Hauptinhalt

Pharmazie (Staatsexamen)

Die pharmazeutische Ausbildung und die - in drei Abschnitten abzulegende - Prüfung im Staatsexamensstudiengang sind durch die Approbationsordnung für Apotheker bundeseinheitlich vorgeschrieben und gliedern sich in zwei Teile:

Der erste Teil findet als Studium an der Universität statt und endet mit dem zweiten Abschnitt der Pharmazeutischen Prüfung. Das Studium der Pharmazie besteht aus einem breiten naturwissenschaftlichen Fächerspektrum aus den Bereichen Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische Chemie, Pharmazeutische Technologie, Pharmakologie, Klinische Pharmazie und Geschichte der Pharmazie. Das Studium dient zum Erlernen von Fähigkeiten und Methoden, welche zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur verantwortlichen Ausübung des Apothekerberufs befähigen.

Nach dem Hauptstudium und erfolgreichem zweitem Staatsexamen erfolgt der zweite Teil der Pharmazeutischen Ausbildung im so genannten Praktischen Jahr für Pharmazeuten.

Der Studiengang Pharmazie kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester begonnen werden. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt und die Studienplatzvergabe erfolgt ausschließlich über die Stiftung für Hochschulzulassung (ehemals ZVS, siehe www.hochschulstart.de).

Entdecken