Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Politik)
 
  Startseite  
 

Aktuelle Projekte und Publikationen:


Prof. Dr. Ursula Birsl

Rechtsextremismus und Gender: politische Sozialisation und Radikalisierungsprozesse im ländlichen Raum. Eine Fallstudie
Laufzeit: September 2014 bis August 2017
Projektleitung: Prof. Dr. Ursula Birsl und Ina Pallinger
Projektförderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Projektdurchführung: Ina Pallinger
weitere Informationen


Prof. Dr. Claudia Derichs

Derichs, C. (2014). Reflections: Normativities in Area Studies and Disciplines; in: Forum Transregionale Studien (Blog)

Derichs, C. (with Thomas Demmelhuber, 2014): Monarchies and Republics, State and Regime, Durability and Fragility in View of the Arab Spring; in: Journal of Arabian Studies 4.2(2014): 180-94, special section on ‘Rethinking the Monarchy-Republic Gap in the Middle East’.

2014. Derichs, Claudia (ed.): Women’s Movements and Counter Movements.
The quest for gender equality in Southeast Asia and the Middle East.
Cambridge, UK: Cambridge Scholars Publishing.

2014. Constitutional Rights in Multiethnic States – The Case of Malaysia;
in: Ehlers, Dirk/Henning Glaser/Kittisak Prokati (eds.): Constitutionalism and Good Governance: Eastern and Western Perspectives.
Baden-Baden: Nomos 2014, pp. 255-279.

2014. Area Studies cum Disciplines: Asia and Europe from a Transdisciplinary Perspective;
in: Asien. Journal of Contemporary Asian Studies, no. 132(2014): 5-12.

2014. Theory-Driven Conceptualization and Epistemic Reflection in Comparative Area Studies: Some Thoughts on “Unwritten Constitutions” and Research Designs;
in: Asien. Journal of Contemporary Asian Studies, no. 132(2014): 26-34.


Prof. Dr. Annette Henninger

Forschungsprojekte

Antragsvorbereitung für ein DFG-gefördertes interdisziplinäres Graduiertenkolleg „Demokratie als umkämpftes Projekt“
(Mitantragsteller: Prof. Dr. Ursula Birsl; Prof. Dr. Claudia Derichs, Prof. Dr. Ernst Halbmayer, Prof. Dr. Annette Henninger, Prof. Dr. John Kannankulam, Prof. Dr. Anika Oettler, Prof. Dr. Rachid Ouaissa, Prof. Dr. Elisabeth Schulte, Prof. Dr. Bettina Westle, Prof. Dr. Hubert Zimmermann)
Geplante Einreichung des Vorantrags: Herbst 2014

„Innovationspotenzial durch geschlechtergerechte Organisationsentwicklung und Fachkräftemanagement im Krankenhaus: Eine Fallstudie am Universitäts-klinikum Gießen-Marburg“.
(Mitantrangstellerin: Dr. PD Ellen Kuhlmann)
Finanzierung: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Laufzeit: 7/13-12/14

Publikationen

Henninger, Annette und Angelika von Wahl (2014): Grand Coalition and Multi-Party Competition: Explaining Slowing Reforms in Gender Policy in Germany (2009-2013). In: German Politics, 23(4), 386-399.
Deutsche Fassung:

Henninger, Annette; Angelika von Wahl (2014): Drei Schritte vor und zwei zurück? Familien- und Gleichstellungspolitik 2009-2013. In: Zohlnhöfer, Reimut und Thomas Saalfeld (Hrsg.): Politik im Schatten der Krise: Eine Bilanz der Regierung Merkel 2009-2013. Wiesbaden: Springer, S. 451-468.

Henninger, Annette (2014): Von der exklusiven Emanzipation zur selektiven Partizipation: Demokratiepolitische Folgen wohlfahrtsstaatlicher Geschlechterpolitik. In: Brandt, Ortrun/Dierkes, Mirjam/Jung, Tina (Hg.): In Arbeit: Demokratie. Münster: Westfälisches Dampfboot, 114-131.

 

Prof. Dr. Sigrid Koch-Baumgarten

Forschungsprojekt

Medien im Tarifkonflikt: Medienframes in ausgewählten Streikkonflikten der Metallindustrie im intertemporalen Vergleich (1956, 1983, 2003)

Publikationen

Monographien

Medien in der Tarifpolitik: Akteurs- und Medienframes im Streik um die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall 1956/57,
Berlin u.a.: LIT Verlag 2013.

Verbände zwischen Öffentlichkeit, Medien und Politik, Springer Essentials VII, Wiesbaden:
Springer VS 2014 | zugleich eBook

Artikel

Gewerkschafts- und Medienframes im publizistischen Konflikt während des Streiks um Lohnfortzahlung im Krankheitsfall 1956/7,
in: Knud Andresen, Michaela Kuhnhenne, Jürgen Mittag, Stefan Müller (Hrsg.): Repräsentationen der Arbeit,
Berlin: Dietz-Verlag 2015 (i.E.)

Verbände und Massenmedien oder die Varieties of Medialisation,
in: Oehmer, Franziska und Jarren, Otfried (Hrsg.): Politische Interessenvermittlung und Medien. Funktionen, Formen und Folgen medialer Kommunikation von Parteien, Verbänden und Sozialen Bewegungen,
Wiesbaden: VS-Verlag  2014: 157-181 (i.D.)

Der Landtag von Rheinland-Pfalz: Vom Entscheidungsträger zum Politikvermittler?,
in: Siegfried Mielke und Werner Reutter (Hrsg.): Landesparlamentarismus. Geschichte-Struktur-Funktionen,
2., durchges. u. akt. Aufl., Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissen­schaften 2012, S. 431-469.

Alles können, nichts müssen?,
in: Pressesprecher, Heft 3/2011, S. 44-47 (zus. mit Daniela Linke).

Gewerkschaften und Global Governance: Grenzen und Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Regulierung von Erwerbsarbeit,
in: Internationale Politik und Gesellschaft, Heft 2/2011, S. 51-68.


Prof. Dr. Bettina Westle

Zur Durchführung von wissenschaftlichen Telefonumfragen wurde 2010 ein eigenes Befragungscenter/Telefonlabor auf den Lahnbergen eingerichtet.
Projektleitung: Prof. Dr. Bettina Westle


Prof. Dr. Hubert Zimmermann

Finanzmarktregulierung nach der Krise
Im Rahmen meiner schon vor Beginn der Finanzkrise einsetzenden Forschungen zu Fragen der Governance des globalisierten Finanzsystems, bin ich an einem 2009 gebildeten, internationalen Netzwerk beteiligt, welches von Renate Mayntz (Max Planck Institut für Gesellschaftsforschung, Köln) koordiniert wird ( weitere Informationen). Das Netzwerk beschäftigt sich mit dem von der Krise angestoßenen institutionellen Wandel der Finanzmarktregulierung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene und den daraus resultierenden Koordinationsproblemen. Diese Fragen wurden in mehreren Workshops und Konferenzen untersucht.

Im Rahmen dieser Forschungen sind folgende Publikationen entstanden:
2014: A Grand Coalition for the Euro: The Second Merkel Cabinet, the Euro Crisis and the Elections of 2013, in: German Politics 23/4, 322-336.
deutsch: 2014: Große Koalition für den Euro: Die zweite Merkel-Regierung und die Schuldenkrise in der Eurozone, in: Th. Saalfeld/Reimut Zohlnhöfer (Hg.), Politik im Schatten der Krise: Eine Bilanz der Regierung Merkel 2009-13, VS Verlag, S. 353-72.
2013: The Uneasy Promise of Deposit Insurance: Financial Globalisation and the Protection of Savers, in: Competition & Change, 17:3, 265-82.
2012: No Country for the Market: The Regulation of Finance in Germany after the Crisis, in: German Politics 21: 4, 484-501.
2012: (mit Stefan Handke), Institutional Change in German Financial Regulation, in: Renate Mayntz, Hg., Crisis and Control. Institutional Change in the Regulation of Financial Markets, Frankfurt: Campus, 119-42. (weitere Informationen)

Zuletzt aktualisiert: 20.10.2016 · Dr. Wolfgang Hecker

 
 
 
Fb. 03 - Gesellschaftswissenschaften und Philosophie

Politikwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Straße 6g, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24387, Fax +49 6421/28-28991, E-Mail: politikwissenschaft@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb03/politikwissenschaft/forschung

Impressum | Datenschutz