Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (KHI)
 
  Startseite  
 

Prof. Dr. Hubert Locher

(Direktor Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg
Professor für Geschichte und Theorie der Bildmedien Philipps-Universität Marburg)

Hubert Locher
















Vita

  • 11. Mai 1963, geboren in Walenstadt (Schweiz, Kanton St. Gallen), verh. zwei Kinder.
  • 1982–1987 Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an den Universitäten Fribourg, Berlin (FU), Stuttgart
  • 1987 M.A. Universität Stuttgart (über Pietro da Cortona und den Akademiestreit an der Accademia di San Luca)
  • 1989–1991 Stipendien des Schweizerischen Nationalfonds (1989/90) und der Janggen-Pöhn-Stiftung, St. Gallen (1990/91). Forschungsaufenthalte an der Bibliotheca Hertziana in Rom.
  • 1991 Assoziiertes Mitglied des „Graduiertenkolleg Kunst im Kontext“ der Universität Marburg, (Sprecher Prof. Dr. W. Kemp).
  • 1991–1993 Redaktor am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, Zürich.
  • 1992 Promotion an der Universität Bern über „Raffael und das Altarbild der Renaissance“ (publiziert 1994).
  • 1992–1995 Oberassistent am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) der ETH-Zürich (Prof. Dr. Werner Oechslin, Prof. Dr. Kurt W. Forster). Aufbau und Leitung des Nachdiplomkurses.
  • 1995–1998 Habilitationsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds. Forschungsaufenthalt in London, Warburg Institute.
  • 1998/99 Lehrauftrag u. Vertretung einer Assistenz am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern
  • 1998 Habilitationsverfahren an der Universität Bern mit der Arbeit „Kunstgeschichte als historische Theorie der Kunst 1750-1950“ (publiziert 2001, 2. Aufl. 2010), 11. Januar 1999 Ernennung zum Privatdozenten
  • 1999 Vertretung des Lehrstuhles für Neuere und Neueste Kunstgeschichte, Universität Bern, Prof. Dr. Oskar Bätschmann
  • 1999–2008 Professor für Neuere und Neueste Kunstgeschichte (C 4), an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Leiter des Archivs und der Kunstsammlung der Akademie
  • Mitglied des Hochschulrates 2000-2003
  • Sprecher der Fachgruppe Wissenschaft 2007
  • Prorektor 2007/08
  • 2005-2013 Zweiter Vorsitzender des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker
  • 2008 Professor für Geschichte und Theorie der Bildmedien und Direktor des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg, Philipps-Universität Marburg
  • 2012– CIHA (Comité International d'Histoire de l'Art), Comité National, Membre titulaire


Forschungsfelder und -schwerpunkte

  • Kunstliteratur und -theorie der Neuzeit und Moderne; Geschichte der Kunstgeschichte;
  • Wort-Bild-Relationen seit der frühen Neuzeit
  • Rezeptionsästhetik und -geschichte
  • Kunstgeschichte der Fotografie
  • Das Bild als Dokument
  • Museums- und Ausstellungsgeschichte


Publikationen


Selbständige Publikationen

  • Raffael und das Altarbild der Renaissance. Die 'Pala Baglioni' als Kunstwerk im sakralen Kontext, Berlin: Akademieverlag (Acta humaniora) 1994.
  • Domenico Ghirlandaio 'Heiliger Hieronymus'. Malerkonkurrenz und Gelehrtenstreit, (= "Fischer-Kunststück"), Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1999.
  • Kunstgeschichte als historische Theorie der Kunst 17501950, München: Fink 2001; Zweite, korrigierte und um ein Nachwort ergänzte Auflage, München 2010.
  • Deutsche Malerei im 19. Jahrhunderts, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft und Primus Verlag 2005.
  • Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert. Eine kritische Anthologie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2007.

Als Herausgeber

  • Herausgeber (zus. mit Kurt W. Forster), Theorie der Praxis. Leon Battista Alberti als Theoretiker der bildenden Künste, Berlin: Akademieverlag 1999.
  • Herausgeber (zus. mit Hans Dieter Huber, Karin Schulte), Die Kunst des Ausstellens. Strategien der Präsentation im 21. Jahrhundert, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2002.
  • Herausgeber (zus. mit Beat Wyss, Bärbel Küster, Angela Zieger), Museen als Medien. Medien in Museen. Perspektiven der Museologie, München: Verlag Dr. Müller-Straten 2005.
  • Herausgeber, (zus. mit Johannes Grave, Reinhard Wegner), Der Körper der Kunst. Konstruktionen der Totalität im Kunstdiskurs um 1800, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007.  
  • Herausgeber (zus. mit Peter J. Schneemann), Grammatik der Kunstgeschichte.  Festschrift zum 65. Geburtstag von Oskar Bätschmann, Zürich: SIK, Emsdetten, Berlin: Edition Imorde 2008.
  • Herausgeber (und Autor) Quellen zur Geschichte und Theorie der Kunstgeschichte. Eine kommentierte Anthologie, 4 Bd., Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Autoren Arnulf Arwed (Antike und Mittelalter),  Regine Prange (19. Jahrhundert), Neuzeit (Christian Vöhringer), Hubert Locher (Moderne), 2007–2009.
  • Vorwort u. Anmerkungen zu: Jacob Burckhardt, Die Kultur der Renaissance in Italien, 12. Aufl., Stuttgart: Kröner 2009, S. IX–XX.
  • Herausgeber (und Autor) (zus. mit Matthew Rampley, Thierry Lenain, Andrea Pinotti, Charlotte Schoell-Glass, Kitty Zijlmans), Art History and Visual Studies in Europe. Transnational Discourses and National Frameworks, Leiden/Boston: Brill 2012.
  • Herausgeber (und Autor), zus. mit Adriana Markantonatos, Reinhart Koselleck und die politische ikonologie, (Transformation des Visuellen, Bd. 1), München: Deutscher Kunstverlag 2013.

Periodika

  • Hrsg. mit Ingo Herklotz, Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft (seit 2008)
  • Hrsg. mit Nils Büttner, Hubertus Kohle, Tanja Michalsky, Christoph Wagner Kunstgeschichte. Open peer reviewed journal (seit 2009)
  • Hrsg. mit Christian Bracht, Rundbrief Fotografie. Analoge und digitale Fotografie aus Sammlung und Archiv (seit 2014)
  • "Transformation des Visuellen", Buchreihe des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg (seit 2013)

Aufsätze, Katalogbeiträge, Beiträge zu Nachschlagewerken, größere Rezensionen (1987-2012)


  • "'Barockkunst und Rhetorik'. Zur Tagung des Ulmer Vereins in Bamberg 28.5.–31.5.1987", in: Kritische Berichte 1987, Nr.3/4, S. 18–21.
  • "Das Staunen des Betrachters. Pietro da Cortonas Deckenfresko im Palazzo Barberini", in: Werners Kunstgeschichte 1990, hrsg. v. H. J. Kunst, A. Rave, W. Schenkluhn, Worms: Wernersche Verlagsgesellschaft 1990, S. 1–46. Download
  • "'Anleitung zum Genuß...?' - Überlegungen zu einer Didaktik der Kunstreiseleitung", in: Kritische Berichte 1991, Nr. 1, S. 83–97.
  • [Wissenschaftliche Kommentare zu Gemälden von Peter Paul Rubens, Jacob Gerritsz. Cuyp, Jan Miense Molenaer, Emanuel de Witte, Gerard Ter Borch, Pieter van Slingeland, Adriaen van der Werff, Willem van Mieris, Hendrick Avercamp, Jan van Goyen, Salomon van Ruysdael, Jacob Salomonsz. van Ruysdael, Jacob Isaacz. van Ruisdael, Aert van der Neer, Jan Wijnants, Philips Wouverman, Willem van de Velde, Jan Weenix,] in: Stiftung Kunsthaus Heylshof Worms. Wissenschaftlicher Katalog der Gemäldesammlung, hrsg. v. Wolfgang Schenkluhn, Worms: Wernersche Verlagsgesellschaft 1992, S. 107–109, 134–135, 139–141, 142–145, 149–151, 167–175, 179–197, 201–209, 220–222.
  • "Religiöse Verehrung und ästhetische Liebhaberei. Die Anziehungskraft eines Renaissance-Altarbildes im 17. Jahrhundert", in: ZeitSchrift für Kultur, Politik, Kirche/Reformatio, 42. Jg. Heft 3, Juni 1993, S. 269–274.
  • "'Erzählkunst der Graphik' – Ein Buch zur Ausstellung der Sammlung Max Kade in Schwäbisch Hall", in: Kritische Berichte, 1993, Heft 2, S. 110–114.
  • "'Genug der originalgenies! Wiederholen wir uns unaufhörlich selbst!" – Adolf Loos, das Neue und 'Das Andere'", in: Daidalos, Nr. 52, 1994 "Das Neue/What's New", S. 76-85.
  • "Heinrich Wölfflin und die Kunst als Weltsprache", in: Neue Zürcher Zeitung, Beilage "Literatur und Kunst" 16./17.7.1994, Nr. 164, S. 57.
  • "Das gerahmte Altarbild im Umkreis Brunelleschis. Zum Realitätscharakter des Renaissanceretabels", in: Zeitschrift für Kunstgeschichte, 56, 1993, Heft 4, S. 487–507.
  • "Erfindung aus dem Geist der Antike. Leon Battista Albertis Traktat über die Malerei", in: Neue Zürcher Zeitung, 30./31. Dezember 1995, Nr. 303, S. 62, Beilage "Literatur und Kunst", internationale Ausg. S. 46
  • "Stilgeschichte und die Frage der 'nationalen Konstante'", in: Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte, LIII, 1996, S. 285–294.
  • "Postmoderne Kunstgeschichte oder Kunstgeschichte american style?", [Rezension von: Robert Nelson, Richard Shiff, Critical Terms for Art History, Chicago University Press 1996], in: Kritische Berichte, 25. Jg., 1997, H. 4, S. 61–69.
  • Art. "Kunstgeschichte", in: Historisches Wörterbuch der Rhetorik, hrsg. v. Gert Ueding, IV, Tübingen: Niemeyer 1998, Sp. 1452–1474.
  • "Wissenschaftsgeschichte als Problemgeschichte. Die 'kunstgeschichtlichen Grundbegriffe' und die Bemühungen um eine 'strenge Kunstwissenschaft'", in: Christian Thiel, Volker Peckhaus (Hrsg.), Disziplinen im Kontext. Perspektiven der Disziplingeschichtsschreibung, München: Fink 1999, S. 129–162.
  • "Das ‚Handbuch der Kunstgeschichte‘. Die Vermittlung kunsthistorischen Wissens als Anleitung zum ästhetischen Urteil", in: Memory and Oblivion, Proceedings of the XXIX International Congress of the History of Art held in Amsterdam, 1-7 September 1996, hrsg. v. Wessel Reinink, Jeroen Stumpel, Dordrecht: Kluwer Academic Publishers 1999, S. 69–87.
  • „Anmerkungen zur Aktualität des Theoretikers Leon Battista Alberti“, in: Theorie der Praxis, hrsg. v. Forster, Locher 1999, (vgl. Buchpublikationen), S. 1–7.
  • "Leon Battista Albertis Erfindung des 'Gemäldes' aus dem Geist der Antike: der Traktat 'De pictura'“, in: Theorie der Praxis, hrsg. v. Forster, Locher 1999, (vgl. Buchpublikationen), S. 75–107.
  • "The ‚Handbuch der Kunstgeschichte‘. Communication of Art Historical Knowledge as   Instruction in Aesthetic Judgement", in: Visio. International Journal for Visual Semiotics, IV, H. 3, „Constructing Art History in the 19th and 20th Centuries“, Herbst 1999 / Winter 2000, S. 11–20.
  • „Towards a Science of Art: the Concept of 'Pure Composition' in Nineteenth and Twentieth Century Art Theory“, in: Pictorial Composition from Medieval to Modern Art, hrsg. v. Paul Taylor, François Quiviger (= Warburg Institute Colloquia 6), London: The Warburg Institute, Turin: Nino Aragno Editore 2000, S. 217–251.
  • „Arbeitsfelder und Methoden kunsthistorischer Forschung“, in: Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Hrsg. v. Theo Hug, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2001, Bd. 2., Einführung in die Forschungspraxis und Methodik, S. 195-211 (Aufsatz, Buch und CD-Rom)
  • „Vorübergehende Besetzung“, Einführender Text in: Kunstprojekte im Rot- und Schwarzwildpark. Dokumentationsband zum Kunstpfad im Naturschutzgebiet Rot- und Schwarzwildpark in Stuttgart vom 2. Juli bis 13. August 2000, hrsg. v. d. Bezirkstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Stuttgart 2001, [o. p.]
  • „‘Alles Fakten‘ – Zu Robert Rauschenbergs Bildarbeit“, in: Horizonte. Beiträge zu Kunst und Kunstwissenschaft. 50 Jahre Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK), Zürich: SIK 2001, S. 227–234.
  • „The Art Historical Survey: Narratives and Picture Compendia“, in: Visual Resources, XVII, 2001, S. 165–178.
  • „Überlegungen zu einem Master-Studiengang‚ Kunstwissenschaft – Museologie‘ in Stuttgart“, in: Museumsblatt. Mitteilungen aus dem Museumswesen Baden-Württembergs, H. 31, 2001, S. 40–44.
  • „Das Wie neben dem Was. Beschäftigung mit der Hülse. ‚Die Kunst des Ausstellens‘ als Thema der Kunstwissenschaft“, in: Kunst und Kultur. Kulturpolitische Zeitschrift in ver.di, Jg. 8, Nr. 6, Oktober 2001, S. 40–43.
  • „Erbauliche Kunst? – Tugend- und Moralvermittlung als Motivation des frühneuzeitlichen ‚Gemäldes‘“, in: Tugenden und Affekte in der Philosophie, Literatur und Kunst der Renaissance, hrsg. v. Joachim Poeschke, Thomas Weigel, Britta Kusche, Münster: Rhema 2002, S. 227–250.
  • „Die Kunst des Ausstellens. Anmerkungen zu einem unübersichtlichen Diskurs“, in: Hans Dieter Huber, Hubert Locher, Karin Schulte (Hrsg.), Die Kunst des Ausstellens. Strategien der Präsentation im 21. Jahrhundert, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2002, S. 15–30.
  • „Profane Wandmalerei der Renaissance und des Manierismus“, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter. Zeitschrift für Studium und Beruf, H. 1/03, 2003, S. 37–48.
  • „Whistler und Manet. Aktualisierung eines Vergleichs auf   den Spuren Julius Meier-Graefes“, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 66, 2003, S. 237–260.
  • „Für eine Verortung des Bildes im Diskurs. Zur deutschen Übersetzung von Norman Brysons Versuch der Grundlegung einer semiotisch fundierten Kunstgeschichte“, in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, H. 48/1, 2003, S. 146-155. 
  • „Traumbilder im Asyl der Kunst. Arnold Böcklin und das ‚Problem der Form‘“, in: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, H. 48/1, 2003 S. 47–68.
  • Art. „Ut pictura poesis – Malerei und Dichtung“, in: Metzler Lexikon der Kunstwissenschaft, hrsg. v. Ulrich Pfisterer, Stuttgart: Metzler 2003, S. 364–368.
  • Art.  „Stil, Stilgeschichte“, in: Metzler Lexikon der Kunstwissenschaft, hrsg. v. Ulrich Pfisterer, Stuttgart: Metzler 2003, S. 335–340.
  • "The Idea of Cultural Heritage and the Canon of art", in: Kunstiteaduslikke Uurimusi. Studies on art and Architecture. Studien für Kunstwissenschaft, Vol 23, 3-4, 2004, S. 20-36. Download
  • „‘New Art History‘ und ‚Visual Studies‘. Zur kunsthistorischen Methodendiskussion in England und den USA“, Kunsthistorische Arbeitsblätter. Zeitschrift für Studium und Beruf, H. 5, 2004, S. 5–12.
  • „Arnold Böcklin: Die Toteninsel“, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter. Zeitschrift für Studium und Beruf, H. 7/8, 2004, S. 71–80. Download
  • „Kunstgeschichte als Provokation“, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter. Zeitschrift für Studium und Beruf, H. 9, 2004, S. 55–57.
  • „Das Museum als magischer Kanal“, in: Museen als Medien. Medien in Museen. Perspektiven der Museologie, hrsg. v. Hubert Locher, Beat Wyss, Bärbel Küster, Angela Zieger, München: Verlag Dr. Müller-Straten 2005, S. 6–9.
  • „The Role of the Museum in the Formation of the Art Historical Discourse“, in: Ars. Slovak Journal for Art History, (Bratislava), Nr. 1, 2005.
  • „Im Wald der Zeichen. Zur Bildsprache in den zeichnerischen Arbeiten von Katrin Ströbel“, in: Ausst. Kat. Katrin Ströbel. Life Should be Stereo, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart 2005, S. 4–6. (engl. u. frz. Übers. S. 20–23; 34–37)
  • „Talking or not Talking about Art with a capital A: Gombrich, Schlosser, Warburg“, in: Leitmotiv online: www.ledonline.it/leitmotiv
  • „The Artist as a Hero – Art History as the History of Heroes“, in: NCU Journal of Art Studies, National Central University Taipei,Taiwan, 2006, Nr. 1, S. 131–153.
  • „Das Museum als Ort der Kritik“, in: Bilder. Räume. Betrachter. Festschrift für Wolfgang Kemp, hrsg. v. Steffen Bogen, Wolfgang Brassat, David Ganz, Berlin: Reimer 2006, S. 306–321.
  • „Befremdung als Herausforderung“, in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 55, „Begegnung mit anderen Kulturen“, mit Beiträgen von Hubert Locher, Wolf-Dieter Fröscher u. a., Redaktion Johannes Halder, hrsg. v. Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart,  Villingen-Schwenningen: Neckar Verlag 2007.
  • „Musée imaginaire und historische Narration. Zur Differenzierung visueller und verbaler Darstellung von Geschichte“, in: Das illustrierte Kunstbuch, hrsg. v. Katharina Krause, Klaus Niehr, Berlin: Deutscher Kunstverlag 2007, S. 53–75.
  • „Worte und Bilder. Visuelle und verbale ‚deixis’ im Museum und seinen Vorläufern“, in: Deixis. Vom Denken mit dem Zeigefinger, hrsg. v. deutschen Literaturarchiv Marbach, Ullrich Raulff, Heike Gfrereis, Marcel Lepper, Göttingen: Wallstein Verlag 2007, S. 9–37.
  • „’Construction des Ganzen’ – Friedrich Schlegels kritische Gänge durch das Museum“, in: Johannes Grave, Hubert Locher, Reinhard Wegner (Hrsg.), Der Körper der Kunst. Konstruktionen der Totalität im Kunstdiskurs um 1800, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007, S. 99–131.
  • „Renaissance“, in: Themenheft „Mythen der Kunstgeschichte“, kritische berichte Bd. 35, 2007, H. 3, S. 31–34.
  • „Jacob Burckhardt (1818-1897), in: Klassiker der Kunstgeschichte. Bd. 1, Von Winckelmann bis Warburg, München: Beck 2007, S. 110–123.
  • Vasaris Raffael – und die Folgen“, (Beitrag zum Convegno Raffaello. Pluralità e unità , Bibliotheca Hertziana, Mai 2002), in: Atti e studi dell Accademia di Raffaello, fasc. 2, 2007, S. 29–74.
  • „Kommentarbedürfnis und Kommentarbedürftigkeit. Anmerkungen zur Kunstliteratur der Moderne“, in: Grammatik der Kunstgeschichte. Sprachproblem und Regelwerk im ‚Bild-Diskurs’, Oskar Bätschmann zum 65. Geburtstag, Zürich: SIK, Emsdetten, Berlin: Edition Imorde 2008, S. 17–30.
  • „Reproduktionen: Erfindung und Entmachtung des Orginals im Medienzeitalter“, in: Matthias Bruhn, Kai-Uwe Hemken (Hrsg.), Modernisierung des Sehens. Sehweisen zwischen Künsten und Medien, Bielefeld: Transcript Verlag 2008, S. 39–53.
  • „Kunst, Nation und nationale Repräsentation“, in: Kunst, Nation und nationale Repräsentation, hrsg. v. Brigitte Buberl, Kunstmuseum Dortmund, Bönen: DruckVerlag Kettler 2008, S. 27–38.
  • „Kritik des Sehens“, in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 56, „Kunst und Fotografie“, mit Beiträgen von Hubert Locher, Wolf-Dieter Fröscher u. a., Redaktion Johannes Halder, hrsg. v. Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart, Villingen-Schwenningen: Neckar Verlag 2008.
  • „Eine neue Wissenschaft der Kunst. Kunstgeschichte und Kunstpublizistik“, in: Geschichte der Kunst in Deutschland, Bd. 7, „Biedermeier bis Impressionismus“, hrsg. v. Hubertus Kohle. München: Prestel, 2008, S. 554–577.
  • „Zwischen Expertenwissen und Popularisierung: Die Kunstgeschichte in der modernen Wissensgesellschaft“, in: Art History on Demand? Dienstleistung Kunstgeschichte? 100 Jahre Kunstgeschichte Universität Bern, Festschrift Bd. 2, hrsg. v. Oskar Bätschmann, Julia Gelshorn, Norberto Gramaccini, Bernd Nicolai, Peter J. Schneemann, 2008, S. 41–51.
  • Mit Lena Bader, „Wissenschaftsgeschichte der Kunstgeschichte“. Grenzen und Möglichkeiten eines Rahmenwechsels, in: Kunstgeschichte. Open peer reviewed journal, Texte zur Diskussion, 2009-1 (urn:nbn:de:0009-23-18030).
  • „Im Rahmen bleiben - Plädoyer für eine wissenschaftsgeschichtlich argumentierende Kunstgeschichte“, in: Kunstgeschichte. Open peer reviewed journal, Texte zur Diskussion, 2009-18 (urn:nbn:de:0009-23-18139).
  • „From Ekphrasis to History: Verbal Transformations of the Display of Picture Galleries – Wilhelm Heinse and Friedrich Schlegel“, in: Elective Affinities. Testing Word and Image Relationships, hrsg. v. Catriona McLeod, Véronique Plesch, Charlotte Schoell-Glass, Amsterdam, New York 2009, S. 173–185.
  • Art. „Stil – Architektur, bildende Kunst“, in: Historisches Wörterbuch der Rhetorik, hrsg. v. Gert Ueding, Tübingen: Niemeyer 2009, Bd. 9, Sp. 65–71.
  • „Martin Warnke – Kunstgeschichte des Politischen. Zur ›Einführung‹ in den Sammelband »Politische Architektur in Europa vom Mittelalter bis heute – Repräsentation und Gemeinschaft (Köln 1984, S. 7–18)“, in: Kunstgeschichte. An open peer reviewed journal, Texte zur Diskussion, 2009–42 (urn:nbn:de:0009-23-20177).
  • „Die Stadt im Bild begreifen“, in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 56, „Stadt“, mit Beiträgen von Hubert Locher, Wolf-Dieter Fröscher u. a., Redaktion Johannes Halder, hrsg. v. Landesinstitut für Schulentwicklung Stuttgart, Villingen-Schwenningen: Neckar Verlag 2009.
  • „Denken in Bildern. Reinhart Kosellecks Programm ‚Zur politischen Ikonologie’“, in: Zeitschrift für Ideengeschichte, H. III,2, Herbst 2009, S. 81–96.
  • „l’image de la France dans les manuels d’histoire de l’art allemands“, in: Dialog und Differenzen. 1789-1870 Deutsch-französische KunstbeziehungenLes relations artistiques franco-allemandes, hrsg. v. Isabelle Jansen, Friederike Kitschen, Berlin, München: Deutscher Kunstverlag 2010, S. 297–316.
  • „Vorbild und Gegenbild. Franz Kuglers Darstellung von Italien und Frankreich in den Handbüchern der Kunstgeschichte“, in: Franz Theodor Kugler. Deutscher Kunsthistoriker und Berliner Dichter, hrsg. v. Michel Espagne, Bénédicte Savoy, Céline Trautmann-Waller, Berlin: Akademie Verlag 2010, S. 69–82.
  • Kunstbegriff und Kunstgeschichte. Schlosser, Gombrich, Warburg, in: Die Etablierung und Entwicklung der Kunstgeschichte in Deutschland, Polen und Mitteleuropa, Akten der 14. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker, Krakau 2010, S. 391–410. Download
  • Rezension von: Tim Starl, Bildbestimmung. Identifizierung und Datierung von Fotografien 1839 bis 1945, Marburg: Jonas 2009, in: MEDIENwissenschaft. Rezensionen, Reviews, 2010, S. 490-493.
  • Zeichnen als Ablagerung. Dieter Roth“, in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 58, 2010, S. 14.
  • „Hamann's Canon: The Illustration of the Geschichte der Kunst (1933) and the Photo Archive of the Kunstgeschichtliches Seminar in Marburg“, in: Photography and the Photographic Memory of Art History, hrsg. v. Costanza Caraffa, Berlin/München: Deutscher Kunstverlag 2011, S. 265-280.
  • „Der stimmungsvolle Augenblick. Realitätseffekt und poetischer Appell in Malerei und Fotografie des 19. und 20. Jahrhunderts“, in: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft, 37, 2011, S. 7-45.
  • Zeichen setzen. Über das Zeichnen als Handarbeit und intellektuelle Praxis“, in: Meisterwerke der Kunst, 59, 2011, S. 3.
  • „Fingerzeige aus dem Innern. Louis Soutter, Le seigneur – christ – sang 1940“, in: Meisterwerke der Kunst, 59, 2011, S. 9.
  • „Salz, Silber und Papier. Frühe Fotopositive im Bildarchiv Foto Marburg“, Einleitung zur Online-Ausstellung, zus. mit Susanne Dörler; Einleitungstexte und Bearbeitung verschiedener Artikel auf der Grundlage studentischer Recherche, http://www.fotomarburg.de/histfoto.
  • „Kunsthistorische Bildsammlungen. Archivierte Fotopositive im Blick der kunsthistorischen Forschung“, in: Rundbrief Fotografie 18, 2011, S. 5-7.
  • Art. „Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft“, in: Reclam Lexikon Kunstwissenschaft. 100 Grundbegriffe, hrsg. v. Stefan Jordan und Jürgen Müller, Stuttgart 2012, S. 200-205.
  • „Sigmar Polke. Moderne Kunst, 1968“, in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 60, 2012, S. 11.
  • „Les bases de données iconographiques en ligne. Un aperçu de la situation en Allemagne“, in: Le blog de l’APAHAU (association des professeurs d’archéologie et d’histoire de l’art). Recherche et enseignement en archéologie et histoire de l’art, 15.06.2012, http://blog.apahau.org/?p=8645.
  • „L’objectivation du subjectif. Le concept d’image de Friedrich Theodor Vischer et la fondation de l’histoire de l’art comme science empirique esthétique“, in: Revue appareil, Nr. 9, 2012, http://appareil.revues.org/
  • „The Idea of the Canon and Canon Formation in Art History“, in: Art History and Visual Studies in Europe. Transnational Discourses and National Frameworks, hrsg. v. Matthew Rampley, Thierry Lenain, Hubert Locher, Andrea Pinotti, Charlotte Schoell-Glass, Kitty Zijlmans, Leiden, Boston: Brill 2012, S. 29-40.
  • „’The Holy Artwork?’ Zur Annäherung der Kirchen an die zeitgenössische Kunst“, in: Thomas Erne (Hrsg.), Der religiöse Charme der Kunst, München: Ferdinand Schöningh 2012, S. 287-303.
  • „Objektivierung des Subjektiven – Friedrich Theodor Vischers Bildbegriff und die Grundlegung der Kunstgeschichte als ästhetische Erfahrungswissenschaft“, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft, 57, 2012.
  • Katalogbeiträge zu Jean Dubuffet, Lucio Fontana in: Die Sammlung Eitel im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte der Universität Marburg. Bestandskatalog, Ostfildern: Hatje Cantz 2012, S. 44-47, 50-53.
  • „Reinhart Koselleck. Fotografiert von Barbara Klemm", 2003, in: Locher, Markantonatos (Hg.), Reinhart Koselleck und die politische Ikonologie, München: Deutscher Kunstverlag 2013, S. 10-13.
  • „'Politische Ikonologie' und 'politische Sinnlichkeit'. Bild-Diskurs und historische Erfahrung nach Reinhart Koselleck" in: Locher, Markantonatos (Hg.), Reinhart Koselleck und die politische Ikonologie, München: Deutscher Kunstverlag 2013, S. 14-31.
  • "[Kanon] Kunstwissenschaft", in: Handbuch Kanon und Wertung, hrsg. v. Gabriele Rippl, Simone Winko, Stuttgart: Metzler 2013, S. 364-370.
  • „Lichtsignale. Robert Rauschenberg. Riding Bikes", in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 61, 2013, S. 12.
  • "Creative Visions. Photography, the Art Historical Canon, and the Object of Art History.", in: The Challenge of the Object. Proceedings of the CIHA Conference Nürnberg 2012, Hrsg. v. Georg U. Großmann, Petra Krutisch, Nürnberg: Germanisches Nationalmuseum 2014, Bd. 3, S. 851-856.
  • „Du, die Kunst und die Fotografie", in: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft, 40, 2014, S. 297-343. Download
  • "Neu und in Farbe", (mit Christian Bracht), Editorial zu "Emil Schulthess. Fotografie für Bücher", in: Rundbrief Fotografie, Bd. 21, 2014, Nr. 1/2, (N.F. 81/82), S. 85-94.
  • "Bruce Naumann", in: Meisterwerke der Kunst, Nr. 62, 2014, S. 11.
  • „Die Ordnung der Kunstgeschichte", in: Art Value. Positionen zum Wert der Kunst, Vol. 13, 2014, S. 22-27. Download
  • „Diagrammatische Abstraktion als Grundlage der Stilbestimmung. Erwin Panofsky und Rudolf Wittkower", in: Stil-Linien diagrammatischer Kunstgeschichte, hrsg. von Wolfgang Cortjaens und Karsten Heck (Transformationen des Visuellen, Bd. 2), München: Deutscher Kunstverlag 2014, S. 212-231.
  • „L'objectivation du subjectif. Le concept d'image de Friedrich Theodor Vischer et la fondation de l'histoire de l'art comme science empirique esthétique", (Printversion), in: Audrey Rieber (Hrsg.), Penser l'art, penser l'histoire, Paris: L'Harmattan 2014, S. 11-25.
  • „Die Kunst des Ausstellens. Anmerkungen zu einem unübersichtlichen Diskurs" (Wiederabdruck), in: Kai-Uwe Hemken (Hrsg.), Kritische Szenografie. Die Kunstaustellung im 21. Jahrhundert, Bielefeld: Transcript 2015, S. 41-62.


Rezensionen in Tageszeitungen (FAZ, NZZ), in Online Journalen (KUNSTFORM, Sehpunkte)

  • "Einblicke in die kunsthistorische Forschung. Zum ersten Band des 'Georges-Bloch-Jahrbuch des kunstgeschichtlichen Seminars der Universtät Zürich'", in: Neue Zürcher Zeitung, 12. April 1994, Nr. 85, S. 26.
  • "Italien und Nordeuropa – Eine Diskussion um 'Einflüsse'" [Rezension von J. Poeschke (Hrsg.), Italienische Renaissance und nordeuropäisches Mittelalter. Kunst der frühen Neuzeit im europäischen Zusammenhang, München: Hirmer 1993], in: Neue Zürcher Zeitung, 18. August 1994, Nr. 191, S. 43.
  • "'Bildnerische Intelligenz?' – Svetlana Alpers und Michael Baxandalls Versuch über Tiepolo" [Rezension von: Svetlana Alpers, Michael Baxandall, Tiepolo and the Pictorial Intelligence, New Haven, London: Yale University Press 1994.], in: Neue Zürcher Zeitung, 7. Februar 1995, Nr. 31.
  • "'Warum lächelt Mona Lisa?'. Giorgio Vasaris phantastische Geschichten", [Rezension von: Paul Barolsky, Warum lächelt Mona Lisa? Vasaris Erfindungen, Berlin: Verlag Klaus Wagenbach 1995], in: Neue Zürcher Zeitung, 21. September 1995, Nr. 219, S. 45.
  • "Jenseits der Stilgeschichte. Panorama der europäischen Malerei des 19. Jahrhunderts [Rezension von Eberhard Roters, Malerei des 19. Jahrhunderts. Themen und Motive, Köln: Du Mont 1998], in: Neue Zürcher Zeitung, Beilage Literatur und Kunst, 9./10. Januar 1999, (Internationale Ausgabe) S. 50.
  • "Musterknaben des Quattrocento. Was Raffael von seinem Lehrer nicht lernen wollte", [Rezension von Rudolf Frhr. Hiller von Gaertringen, Raffaels Lernerfahrung in der Wekstatt Peruginos. Kartonverwendung und Motivübernahme im Wandel, München: Deutscher Kunstverlag 1999], in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Sachbücher, 9. August 1999, Nr. 182, S. 43.
  • „Keine grünliche Verfärbung des Gesichts. Die Kunst des jungen Raffael zeugt von großem Farbbewußtsein“, [Rezension von: Christoph Wagner, Farbe und Metapher. Die Entstehung einer neuzeitlichen Bildmetaphorik in der vorrömischen Malerei Raphaels, Berlin: Gebrüder Mann 1999], Frankfurter Allgemeine Zeitung, „Neue Sachbücher“, Nr. 255, 2. November 1999, S. L 16. 
  • „Der Polizeifotograf läßt nicht mit sich spaßen. Die Quadratur des Verbrechens“, [Rezension von: Susanne Regener, Fotografische Erfassung.  Zur Geschichte medialer Konstruktionen des Kriminellen, München: Fink Verlag 1999], in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, „Neue Sachbücher“, 25. September 2000, Nr. 223, S. 59.
  • „Alles was echt ist. Röntgenblick auf Raffael: Jürg Meyer zur Capellens strenger und gewichtiger Oeuvre-Katalog der Gemälde“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. 9. 2001, Neue Sachbücher [Rezension von Jürg Meyer zur Capellen, Raphael. . A Critical  Catalogue Of His Paintings, Vol. I Beginnings in Umbria and Florence, Landshut: Arcos Verlag 2001.
  • „Hände weg, Kritiker, Mona Lisa bleibt mein! Entschlackung der Lasagne: Pietro Marani windet sich durch das malerische Werk Leonardos“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6. 11. 2001, Literaturbeilage. [Rezension von Pietro C. Marani, Leonardo. Das Werk des Malers, München: Schirmer und Mosel 2001].
  • Rezension von: Frank Fehrenbach (Hg.): Leonardo da Vinci. Natur im Übergang. Beiträge zu Wissenschaft, Kunst und Technik, München: Fink 2002, in: Kunstforum 4 (2003), Nr. 9.
  • Rezension von: Stella von Boch, Jacob Burckhardts ‚Die Sammler‘. Kommentar und Kritik, in: sehepunkte 4, Nr. 4, 2004.
  • Rezension von: Peter Betthausen, Georg Dehio. Ein deutscher Kunsthistoriker, München: Deutscher Kunstverlag 2004, in: sehepunkte 5, Nr. 1, 2005.
  • Rezension von: Julian Kliemann / Michael Rohlmann : Wandmalerei in Italien. Die Zeit der Hochrenaissance und des Manierismus. Aufnahmen von Antonio Quattrone und Ghigo Roli, München: Hirmer 2004, in: sehepunkte 5, Nr. 9, 2005.
  • Rezension von: Hans Körner: Sandro Botticelli. Der Maler und Zeichner, Köln: DuMont 2006, in: sehepunkte 6 (2006), Nr. 5 [15.05.2006], http://www.sehepunkte.de/2006/05/9296.html
  • Rezension von: Tim Starl, Bildbestimmung. Identifizierung und Datierung von Fotografien 1839 bis 1945, Marburg: Jonas 2009, in: MEDIENwissenschaft. Rezensionen, Reviews, 2010, S. 490-493.

Zuletzt aktualisiert: 21.09.2015 · rompf

 
 
 
Fb. 09 - Germanistik und Kunstwissenschaften

Kunstgeschichtliches Institut, Biegenstraße 11, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-24322, Fax +49 6421/28-28951, E-Mail: heimel@fotomarburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb09/khi/institut/lehrende/locher

Impressum | Datenschutz