Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Fb 13)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Physik » Forschung

Kurzprofile der Forschungsgebiete

Schwerpunkte der Forschung, die auch in Graduiertenkollegs, Verbund- und Einzelprojekten sowie in Forschergruppen gefördert wird, sind die Halbleiter-, Oberflächen- und Neurophysik, sowie die Physik komplexer und chaotischer Systeme.

BiophotonikBiophotonik (W. Parak): Nano- und Mikrosysteme und ihre Anwendung auf benachbarten Gebieten wie Biologie, Medizin und Elektronik.

 

Experimentelle HalbleiterphysikExperimentelle Halbleiterphysik (K. VolzM.Koch, W. Heimbrodt, W. Stolz): elektronische und optische Eigenschaften von neuartigen Halbleitern, von Halbleiter-Nanostrukturen, -Lasern und - Leuchtdioden, Ultrakurzzeitspektroskopie, Spintronik

 

Theoretische HalbleiterphysikTheoretische Halbleiterphysik (S. Koch, M. Kira): Mikroskopische Theorie der elektronischen und optischen Eigenschaften von Halbleitern, Halbleiter-Nanostrukturen und -Lasern, von quantenoptischen Effekten, photonischen Kristallen

 

Komplexe SystemeKomplexe Systeme (B. Eckhardt, P. Lenz): Theorie der nichtlinearen Prozesse auf mikroskopischen und makroskopischen Skalen in Atomen, in der Hydrodynamik und in biologischen Systemen.

 

Molekulare FestkörperphysikMolekulare Festkörperphysik (G. Witte): Wachstum, Morphologie und (opto-)elektronische Eigenschaften molekularer Festkörper und Dünnfilme

 

NeurophysikNeurophysik (F. Bremmer, W. Einhäuser): Studium der Funktionen des Gehirns, insbesondere der Verarbeitung von visuellen Signalen

 

OberflächenphysikOberflächenphysik (U. Höfer, P. Jakob, H. Jänsch): Diffusion von Adsorbaten, Dynamik von Adsorption und Desorption, elektronische und vibratorische Anregungen an Metall- und Halbleiteroberflächen im Ultrahochvakuum, nichtlineare optische Prozesse, organische und metallische Heteroschichtsysteme, NMR-Spektroskopie an Oberflächen.

 

OptikOptik (S. Chatterjee, H. Ries): Laserspektroskopie, nichtabbildende Optik, optische Beleuchtungssyteme, Thermodynamik von Licht

 

QuantenchaosQuantenchaos (H.-J. Stöckmann): Studium von quantenmechanischen Problemen mit klassischen elektromagnetischen Wellen

 

VielteilchenphysikVielteilchenphysik (F. Gebhard, R. Noack, S. Baranovski): Entwicklung von analytischen und numerischen Methoden zur Behandlung von Vielteilchensystemen, Anwendung dieser Methoden auf die Materialwissenschaften


Besondere Merkmale der Marburger Forschung

Sonderforschungsbereiche, gefördert durch die DFG


Graduiertenkollegs, gefördert von der DFG:

Logo GRK 1782 mit Schrift




Forschergruppen, gefördert von der DFG:


Zentren an der Universität Marburg, gefördert durch das Land Hessen

 




Teilnahme an folgenden Schwerpunkts- und Verbundprojekten:

Gefördert durch die DFG:

  • Topological Insulators: Materials - Fundamental Properties - Devices
  • Turbulenz
  • Halbleiter- und Metallcluster als Bausteine für organisierte Strukturen
  • Nanodrähte und Nanoröhren: von kontrollierter Synthese zur Funktion
  • Quantumoptical Spectroscopy of Semiconductor Nanostructures
  • Schwerpunkt: Hochtemperatursupraleitung in Eisenpniktiden
  • Materials World Network: Electron-lattice dynamics at an atomically controlled buried interface


Gefördert durch das BMBF:

  • NanoQuit: Nanoelektronische Halbleiterstrukturen für die Quanteninformationstechnologie
  • Spinelektronik und Spinoptoelektronik in Halbleitern
  • Cellulect: Eine Synthetische Biologie Plattform zur Optimierung von enzymatischer Biomassenverarbeitung
  • VIP-Priojekt: Beschleunigte Terahertz-Bildgebung
  • Wasserstatusbestimmung mittels Terahertz- und Sub-Terahertz-Sensoren

 
Gefördert durch das BMU:


Gefördert durch das BMWi

  • Terahertz-Quasi-Zeitbereichsspektroskopie – Innovative Sensortechnologie zur zerstörungsfreien Materialprüfung


Gefördert durch das BLE

  • Terahertzwellen-Sensoren – innovative Werkzeuge für die moderne Pflanzenzüchtung
  • Entwicklung innovativer Selektionstechniken für die Züchtung von Trockenstresstoleranz beim Winterraps


Gefördert durch die EU:

 

Gefördert durch die AiF:

  • Charakterisierung von Emulsionen und Suspensionen mittels THz-ATR-Spektroskopie

Zuletzt aktualisiert: 06.08.2014 · Haehnelj

 
 
 
Fb. 13 - Physik

Fb. 13 - Physik, Renthof 5, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-21315, Fax +49 6421 28-28915, E-Mail: dekanat@physik.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb13/forschung

Impressum | Datenschutz