Hauptinhalt

Physik am Samstagmorgen

Eine Veranstaltungsreihe des Fachbereichs Physik für Physikinteressierte jeden Alters - Spannend, allgemeinverständlich, greifbar und mit Experimenten

11:00 Uhr (Dauer ca. 1. Stunde)

Physik am Samstagmorgen - WiSe 22/23
Foto: Peter Osswald
Die Physiker_innen Marina Gerhard, Jan-Christoph Goldschmidt und Tobias Breuer (von links) werden Vorträge im Rahmen der „Physik am Samstagmorgen“ erhalten.

Die Physiker_innen Marina Gerhard, Jan-Christoph Goldschmidt und Tobias Breuer (von links) werden Vorträge im Rahmen der „Physik am Samstagmorgen“ halten.

Alternative Terminansicht

Nachdem die Veranstaltungsreihe „Physik am Samstagmorgen“ des Fachbereichs Physik im vergangenen Jahr nur digital stattfinden konnte, wird es in diesem Jahr wieder Vorträge in Präsenz geben. Im Stil des „Studium Generale“ werden spannende Themen der Physik einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Wie stets sind die Vorträge didaktisch so aufbereitet, dass sie für Physikinteressierte aller Altersgruppen und ohne Vorkenntnisse verständlich sind und sie werden durch anschauliche Experimente und Simulationen unterstützt.

In diesem Jahr werden sich die Vorträge um das Thema „Licht“ als ein sehr bedeutendes Grundphänomen der Physik und des Alltags drehen. Die einzelnen Vorträge werden dabei über grundlegende Eigenschaften des Lichts und der Lichtwahrnehmung, modernes Solarzellendesign zur Lichtabsorption sowie High-End-Forschung mit Licht als Analysetechnik berichten.

Die Vorträge finden samstags von 11 Uhr bis 12 Uhr statt. Aufgrund der Energiesparmaßnahmen der Universität wird die Veranstaltungsreihe in diesem Semester nicht in den Gebäuden des Fachbereichs Physik, sondern im Audimax (Hörsaalgebäude in der Biegenstraße) durchgeführt. Die einzige Ausnahme bildet der letzte Termin, der im Hörsaal des Verwaltungsgebäudes in der Biegenstraße 12 gehalten wird.

Video zur Wegbeschreibung vom Eingang des Hörsaalgebäudes zum Audimax

  • 12.11.2022 - Die drei wichtigen Eigenschaften von Licht und der "Magische Monitor"

    Vortragender: Dr. Tobias Breuer
    Veranstaltungsort: Audimax, Biegenstr. 14 (2. Stock, Raum +2/0010)

    In diesem Vortrag wird erläutert, welche Charakteristiken von Licht unsere Lichtwahrnehmung im Alltag beeinflussen und wie sie technisch genutzt werden.

  • 10.12.2022 - Im Tandem weiter kommen - Wie neuartige Solarzellen helfen das Klima zu schützen

    Vortragender: Prof. Dr. Jan Christoph Goldschmidt
    Veranstaltungsort: Audimax, Biegenstr. 14 (2. Stock, Raum +2/0010)

    In diesem Vortrag geht es um moderne Forschungsansätze zur Verbesserung von Solarzellen sowie volkswirtschaftliche Herausforderungen in der Photovoltaik-Herstellung im Rahmen der Energiewende.

  • 14.01.2023 - Atomar dünne Nanomaterialien mit faszinierenden optischen Eigenschaften -  Grundlage für die Technologie der Zukunft?

    Vortragende: Prof. Dr. Ermin Malic und Dr. Robert Wallauer
    Veranstaltungsort: Audimax, Biegenstr. 14 (2. Stock, Raum +2/0010)

    Dieser Vortrag widmet sich den theoretischen Modellierungen und experimentellen Untersuchungen der Lichtabsorption und -emission, die es ermöglichen, neue Materialsysteme mit besonders guten Absorptions- (für Solarzellen) oder Emissionseigenschaften (zur Lichterzeugung) zu finden. Hierbei geht es insbesondere um ultradünne, ressourcenschonende, sog. 2D-Materialien.

  • 11.02.2023 - Über leuchtende Kristalle und die Bedeutung von Fluoreszenz für die moderne Materialanalytik

    Vortragende: Prof. Dr. Marina Gerhard
    Veranstaltungsort: Hörsaal, Biegenstr. 12

    In diesem Vortrag wird berichtet, wie in der modernen Materialforschung Licht als Untersuchungsmedium eingesetzt wird, beispielsweise zur Untersuchung der Effizienz von Solarzellen.

Wir freuen uns auf Sie!