Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik AG Morphologie & Evolution der Wirbellosen
 
  Startseite  
 

Professur für Morphologie und Evolution der Wirbellosen

Prof. Dr. Monika Hassel



Monika Hassel

*11.09.1958
1981 Staatsexamen (Biologie/Sport), Universität Heidelberg
1984 Diplom (Biologie), Universität Heidelberg
1984/85 Referendariat Gymnasium
1988 Dr. rer. nat. (Zoologie/Molekulare Toxikologie) Universität Heidelberg (DKFZ)
1988-2001 Hochschulassistentin/Hochschuldozentin (Zoologie) Universität Heidelberg

1993-1996 3 Kurzzeit-Forschungsaufenthalte University of California, Irvine
1998 Habilitation (Zoologie), Universität Heidelberg
seit 2001 Professur “Morphologie und Evolution der Invertebraten” Universität Marburg
2005-2007 Studiendekanin, Fachbereich Biologie, Universität Marburg
2014-2015 Dekanin, Fachbereich Biologie, Universität Marburg
______________________________________________________________


Kontakt

Prof. Dr. Monika Hassel
Sprechzeiten:
Mo:11:00 bis 12:00 Uhr und
Mi: 11:00 bis 12:00 Uhr,
Büro: C 1056
Tel.: ++49 6421 28 23408
hassel@biologie.uni-marburg.de
Katja Geßner
Sekretariat
Mo, Mi., Do 10:30 bis 11:30 Uhr

Büro:C 3059
Tel.: ++49 6421 28 21503
gessner@biologie.uni-marburg.de
Philipps-Universität Marburg
FB 17 Spezielle Zoologie
Morphologie und Evolution
der Invertebraten
Karl-von-Frisch-Str. 8
35032 Marburg
Fax: ++49 6421 28 21538

______________________________________________________________


Forschungsprojekte

hydra

Im Tierreich existieren viele verschiedene Baupläne, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben (z. B. Korallen, Würmer, Insekten oder Wirbeltiere). Molekulare Analysen zeigen, dass Signalkaskaden, die für eine normale Gestaltbildung (Morphogenese) relevant sind, von entwicklungsgeschichtlich alten Tiergruppen wie Cnidariern oder  Polychaeten ebenso wie von Wirbeltieren genutzt werden. Wir untersuchen unter Einsatz von morphologischen, molekular-/zellbiologischen und biochemischen Methoden die Evolution und funktionelle Konservierung Morphogenese-relevanter Signalkaskaden.

Insbesondere interessiert uns, wie FGFR-abhängige Signalwege Zellwanderung beeinflussen (Lange et al., 2014), die Trennung von Epithelien in intakten Geweben ermöglichen (Hasse et al., 2014) sowie die Bildung von Verzweigungen unterstützen. Entsprechendes Grundlagen- und Aufbauwissen wird an Studierende weitergegeben.

Die 2012 komplett überarbeitete Neuauflage unseres Lehrbuchs finden Sie hier, die überarbeitete und aktualisierte englische Auflage ist seit Anfang 2015 erhältlich.

Platy.jpg
______________________________________________________________

Info

Aktuelles zu unserem Lehrangebot

  • MSc-FM Marine Entwicklungsbiologie, Villefranche-sur-mer 2015
    Anmeldung ab Januar 2016 an B. Kostron;
    Vorbesprechung: siehe VLVZ


  • Laborpraktikum in den Semesterferien - einfach mal nachfragen


Zuletzt aktualisiert: 29.10.2015 · klingens · Beitragende: Hassel

 
 
 
Fb. 17 - Biologie

Fb. 17 - Biologie, Karl-von-Frisch-Straße 8, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421/28-23499, Fax +49 6421/28-22052, E-Mail: Fb-17Biologie@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb17/fachgebiete/zoologie_tierevo/morph_invertebraten

Impressum | Datenschutz