Hauptinhalt

Wintersemester (s.VLVZ)

Vertiefungsmodul BSc und MSc: Morphologie und Evolution der Tiere; nach Absprache ab Oktober oder im Frühjahr

Schwerpunkt: Evolutionsaspekte; Erlernen und Anwenden von molekularen und zellbiologischen Methoden zum Nachweis von Gen- und Proteinexpression in ganzen Tieren; Nutzung von trangenen Tieren, die Sensor-Konstrukte für Aktin-Cytoskelett, PI/PKC oder FGFR Signalsysteme tragen (konfokale) Fluoreszenz Mikroskopie; Nutzung von EST- und genomischen Sequenzdatenbanken, Erstellung von Proteinstammbäumen;

Semesterlage: Oktober bis Dezember

  • Übung: Evolution und Morphogenese der Tiere (Hassel Donnerstag 18:15-19:45, gHs)
  • Seminar: Molekulare Evolution tierischer Baupläne (Hassel, Mittwoch 18:15-19:45)
  • Methodenkurs: Basierend auf dem AM Molekulare Methoden für Zoologen (oder vergleichbaren Vorkenntnissen): ab Mitte Oktober 3-4 Wochen Vertiefungskurs für Bachelor und L3-Kandidaten: Praktische Anwendung von Methoden in einem Kleinprojekt, Einweisung in die Stammbaumanalyse. Zusammenstellung der Daten in einem Ergebnisprotokoll (benotet).
  • Unbenotet: Recherchen über 4-5 Wochen zu einem Thema aus unserem Projektbereich, wöchentliches Referat (Do 14:00) über relevante Veröffentlichung(en) und Diskussion. Sie entwickeln aus dem Gelesenen bis Mitte Dezember ein eigenes kleines Projekt, das Sie vor Weihnachten in einem Vortrag vorstellen und verteidigen und bis Ende Januar als kurzen "Drittmittelantrag" verschriftlichen.

Praxismodul (BSc): Spezielle Zoologie (molekulare Ausrichtung) ab Februar oder n.V.

Abschlussarbeit (BSc) ab Mai
oder n.V. 

Basismodul 1 (BSc, L3): Anatomie und Physiologie der Tiere (ILIAS Seite finden Sie unter Fb. Biologie/Allgemein)
(Teil Hassel: 8. und 9.- Semesterwoche, siehe VLVZ)

  • Kurs: Anatomie und Physiologie der Tiere - in den ersten 10 min des Kurses findet jeweils ein Kolloquium statt - bitte bereiten Sie sich vor (Campbell, Kükenthal)!!
  • Vorlesung: Evolution, Bau und Funktion der Tiere

Profilmodule

Aufgrund der aktuell gesonderten Regelungen wg. COVID 19 kontaktieren Sie bitte zur Anmeldung zu einem Profilmodul, dessen benoteter Teil in einer Veranstaltung von Prof. Hassel erbracht wird, das Sekretariat unter
Nennen Sie Ihre Matrikelnummer, Ihren Studiengang sowie Beginn Ihres Biologiesstudiums.

Sie benötigen für unsere PM wegen diverser Einwahlmöglichkeiten zwingend einen ausgefüllten Modulzettel (siehe Modulliste), den Sie ausgefüllt zur ersten Veranstaltung mitbringen und am Ende der Veranstaltung abzeichnen lassen. Zur Noteneingabe wird der komplett ausgefüllte und unterschriebene Modulzettel in meinem Sekretariat () eingereicht, Postfach 22 vor dem großen Hörsaal.

Profilmodul (BSc, MSc): Biologie der Tiere

In diesem Modul können Sie verschiedene Übungen und SE kombinieren, um bestimmte Aspekte zu vertiefen, z.B. jeweils Übung und Seminar aus einem unserer BSc und MSc Fachmodule oder dem VM Morphologie und Evolution der Tiere. Weitere, kombinierbare Veranstaltungen (Kostron) siehe Vorlesungsverzeichnis. BSc können nur in Ausnahmefällen (Rückfrage!!!) Masterveranstaltungen als PM belegen. Keine Doppelbelegung möglich (deshalb Modulzettel ausfüllen).

-