Tag der Zentren

Gelebte Interdisziplinarität. 13 Zentren auf einen Blick.

Veranstaltungsdaten

19. Juni 2019 13:00 – 19. Juni 2019 21:00

Universitätsbibliothek (bis 17:30 Uhr) und Aula der Alten Universität (ab 18:00 Uhr)

Mit ihrem breiten Fächerspektrum und kurzen Wegen bietet die Philipps-Universität exzellente Voraussetzungen für interdisziplinäre Zusammenarbeit. Interdisziplinarität wird hier gelebt – alltäglich und selbstverständlich, allen voran in den wissenschaftlichen Zentren unserer Universität. Um ihre Arbeit im Bereich von Lehre, Forschung und Nachwuchsförderung zu präsentieren, sich zu zeigen und kennenzulernen, richten die Zentren der Philipps-Universität dieses Jahr erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung aus: den „Tag der Zentren“. Information, Austausch und Diskussion, anhand von Präsentationen, Postersessions und schließlich einer Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Zentren in einer modernen Universität.

Gelebte Interdisziplinarität am Tag der Zentren. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein.

Am 19. Juni 2019, 13:00 Uhr – 21:00 Uhr, bis 17:30 Uhr im Vortragssaal der Universitätsbibliothek, ab 17:30 Uhr in der Alten Universität.

Das Programm

13:00 Uhr
Interdisziplinärer Alltag. Gemeinsame Präsentationen der Zentren.

14:45 Uhr
Kaffeepause

15:15 Uhr
Was zeichnet uns aus? Postersession.

18:15 Uhr
Fachbereiche vs. Zentren? Eine Podiumsdiskussion.

Auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Axel Schölmerich, Rektor der Ruhr-Universität Bochum, Mitglied im Interdisziplinären Zentrum für Familienforschung an der Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Susanne Buckley-Zistel, Zentrum für Konfliktforschung, Geschäftsführende Direktorin
  • Prof. Dr. Katharina Krause, Präsidentin der Philipps-Universität
  • Prof. Dr. Wolfgang Stolz, Wissenschaftliches Zentrum für Materialwissenschaften, wissenschaftliche Leitung des Struktur- & Technologieforschungslabors
  • Prof. Dr. Benedikt Stuchtey, Professur für Neueste Geschichte am Fachbereich Geschichte und Kulturwissenschaften, von 2015-2018 Dekan des Fachbereichs
  • Moderation: Marion Kuchenny (hr1)        

19:45 Uhr
Mehr Austausch, mehr Diskussion – bei Wein und Häppchen im Kreuzgang der Alten Universität    

Beteiligte Zentren

Bei Bedarf kann für den Abend Kinderbetreuung angeboten werden, bitte melden Sie sich bei uns.

Hier geht es zum Anmeldeformular. Natürlich können Sie auch spontan ohne Anmeldung vorbeikommen, aber Ihre Registrierung erleichtert uns die Planung sehr.

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Veranstalter

UMR 2027

Kontakt