Hauptinhalt

Lebenslauf (Prof. Dr. Volker Beuthien)

Professur für Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht. Bis Oktober 2002 Direktor des Instituts für Handels- und Wirtschaftsrecht der Philipps-Universität Marburg; von 1998-2012 als geschäftsführender Direktor des Instituts für Genossenschaftswesen an der Universität Marburg.

Geboren am 22.08.1934 in Lübeck, 1954-1958 Studium der Rechtswissenschaften in Marburg, Göttingen und Kiel. 1958 und 1963 Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung in Schleswig und Hamburg, 1959 Promotion zum Dr. iur. An der Universität Kiel (Betreuer: Professor Dr. Larenz), 1968 Habilitation an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen über „Zweckerreichung und Zweckstörung im Schuldverhältnis“ (Betreuer: Professor Dr. Medicus). 1970 Ruf an den Marburger Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels, Wirtschafts- und Arbeitsrecht und Arbeitsrecht (Nachfolge von Rudolf Reinhardt); Rufe an die Universitäten Kiel und Bielefeld sowie an die Freie Universität Berlin abgelehnt. Seit Oktober 2002 emeritiert und weiterhin forschend als Ehrenmitglied des Vorstandes im Marburger Institut für Genossenschaftswesen tätig.

 

Forschungsschwerpunkte

1.) Bürgerliches Vermögensrecht (insbesondere Recht der Leistungsstörungen, Recht der Geschäftsführung ohne Auftrag und der ungerechtfertigten Bereicherung).

2.) Gesellschaftsrecht (insbesondere Grundbegriffe und Systemzusammenhänge, Recht der Gründungsgesellschaften, Konzernrecht und Genossenschaftsrecht)

3.) Kartellrecht (Recht der Unternehmenskooperation und Gemeinschaftsunternehmen)

4.) Kollektives Arbeitsrecht (Zusammenwirken von Betriebs-, Tarif und Unternehmensautonomie)

-