Hauptinhalt

2020 als Jahr von Chancen und Wellbeing? - Ein Aufriss

Veranstaltungsdaten

14. April 2021 18:00 – 14. April 2021 20:00

Online

Im Rahmen der Ringvorlesung "2020. Ein Jahr von Chancen und Wellbeing" wird Prof. Dr. Ina Dietzsch am 14.04.2021 den Eröffnungsvortrag zum Thema "2020 als Jahr von Chancen und Wellbeing? - Ein Aufriss" halten, zu dem Sie herzlich eingeladen sind.

Abstract

Diese erste Vorlesung führt in das Thema und die konzeptionellen Überlegungen des Titels der Vorlesungsreihe ein. Können wir angesichts der Pandemie, persönlicher Tragiken und Katastrophen wirklich von Chancen und Wellbeing sprechen? Vor dem Hintergrund (kultur-)anthropologischer Diskussionen um Krise, Wellbeing und Zukunft sowie der gesellschaftlichen Verantwortung der Ethnofächer, wird die These vertreten, dass es möglich, wenn nicht sogar nötig ist. Zukünfte sind divers und bewegen sich in einem Spektrum zwischen „sufficient life“ und „good life“. Es geht darum, die aktuelle Situation als eine zu verstehen, in der sich neben dauernder Krisenrhetorik auch ein Horizont für Aushandlungen zwischen bloßem Krisenmanagement und gutem Leben aufspannen kann. Im Sinne einer Ethik der Möglichkeiten gilt es deshalb einerseits, ethnographisch wachsam jene Momente in den Blick zu nehmen, in denen Menschen die Gunst der Stunde nutzen um Dinge zu verändern und andererseits ebenso sensible für die Verhältnisse zu sein, die anderen dies unmöglich machen.

Anmeldung

Um sich zur Veranstaltung anzumelden, kontaktieren Sie bitte Nicole Groothuis .

Referierende

Prof. Dr. Ina Dietzsch

Veranstalter

Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft
Prof. Dr. Ina Dietzsch und Organisationsteam

Kontakt