Hauptinhalt

What’s "Community" Anyway? Uses, Misuses and Alternatives for the term "Community" in Museum Work

Veranstaltungsdaten

20. Mai 2021 18:00 – 20. Mai 2021 20:00

Zoom

Die Online-Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Making Museums Matter. Museumsarbeit neu denken“ statt. Die Reihe ist eine Kooperation zwischen COMCOL: ICOM International Committee for Collecting, Professur für Museologie der Universität Würzburg, CARMAH/Humboldt-Universität zu Berlin, Eberhard Karls Universität Tübingen und Universalmuseum Joanneum in Graz.

Abstract

Der Community-Begriff wird im internationalen Kontext selbstverständlich in der Museumsarbeit verwendet, das ist auch an Bezeichnungen wie Community Curator, Community Manager oder Community Museum sichtbar. Aber lässt sich dieser Begriff – im Singular wie im Plural – auf die Arbeit der Museen im deutschsprachigen Raum übertragen? Wir diskutieren über Definitionen, Vorteile, Nachteile, Kontexte, aber auch über Alternativen des Community-Begriffs. Wir schauen uns Beispiele aus deutschen und internationalen Museen und Institutionen an und lassen uns von unterschiedlichen Begriffskonzepten und Erfahrungen inspirieren.

Es diskutieren:

  • - Jamie Keil, Learning & Engagement Manager, Santa Cruz Museum of Art and History
  • - Jules Rijssen, Collection Networker, Imagine IC in Amsterdam
  • - Roman Singendonk, Curator, Museum für Islamische Kunst, Berlin

Moderation: Alina Gromova (ICOM COMCOL) und Sandra Vacca (ICOM COMCOL)

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Anmeldung

Sie erhalten die Zugangsdaten zum Zoom-Link nach der Registrierung unter folgendem Link:

Weitere Infos

Veranstalter

COMCOL: ICOM International Committee for Collecting, Professur für Museologie der Universität Würzburg, CARMAH/Humboldt-Universität zu Berlin, Eberhard Karls Universität Tübingen und Universalmuseum Joanneum in Graz.