Buddhistische Hausschreine. Die Butsudane der Soka Gakkai International (Deutschland) im Fokus der Material Religion.

Buddhist*innen der Soka Gakkai International (SGI) chanten – singen und rezitieren – ihr Mantra, "Nam Myo Ho Renge Kyo" sowie Teile des Lotussutras. Diese religiöse Praxis wird, sowohl alleine als auch in der Gruppe, vor individuell gestalteten Hausschreinen ausgeübt: dem Butsudan. Ihr Wunsch und Ziel ist zum einen, im Chanten die eigene Buddhanatur zu aktivieren und dadurch das eigene Selbst zu kultivieren, zum anderen der daraus resultierende Weltfrieden. Welche Rolle spielen dabei die Hausschreine? Welche Bedeutungen haben sie für ihre Nutzer*innen? Welche Bedeutung haben Form, Farbe, Material und welche Wirkungen werden dadurch erzielt?

Veranstaltungsdaten

03. Juli 2019 18:00 – 03. Juli 2019 19:30

Landgraf-Philipp-Str. 4, 35037 Marburg

Referierende

Dr. Mirko Roth (Religionsgeschichte, Marburg)

Veranstalter

Philipps-Universität Marburg, Fachgebiet Religionswissenschaft und Religionskundliche Sammlung,
Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdienst (REMID e. V.)

Kontakt