Handwerk im Judentum

Auf den ersten Blick mag das Thema verwundern, weil Juden im Spätmittelalter und früher Neuzeit nicht durch Zünfte vertreten waren und deshalb ihre Gewerbetätigkeit stark eingeschränkt war. Erst näheres Hinsehen lässt erkennen, dass Handwerke nicht nur in Nischenbereichen ausgeübt werden konnte, sondern auch in den Bereichen Bestand hatten, die durch religiöse Gebote erforderlich waren. Deren Ausübung war durch wirtschaftlichen Austausch und Respekt seitens der christlichen Mehrheitsbevölkerung geprägt.

Veranstaltungsdaten

08. Mai 2019 18:00 – 08. Mai 2019 19:30

Landgraf-Philipp-Str. 4, 35037 Marburg

Referierende

Prof. Dr. Siegfried Becker (Europäische Ethnologie, Marburg)

Veranstalter

Philipps-Universität Marburg, Fachgebiet Religionswissenschaft und Religionskundliche Sammlung,
Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdienst (REMID e. V.)

Kontakt