Anne Goletz M. A.

Anne Goletz
Foto: Lilli Obholz

Wiss. Mitarbeiterin

Kontaktdaten

+49 6421 28-22071 +49 6421 28-22140 anne.goletz@ 1 Deutschhausstraße 3
35032 Marburg
F|04 Institutsgebäude (Raum: A010 bzw. 00/1100)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Gesellschaftswissenschaften und Philosophie (Fb03) Institut für Vergleichende Kulturforschung - Kultur- und Sozialanthropologie und Religionswissenschaft (IVK) Kultur- und Sozialanthropologie (KSA)

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Sprache und Mythen der Yupka im Kontext. Zur linguistischen und ethnologischen Verortung eines Außenseiters in der Carib-Sprachfamilie und im nördlichen Andentiefland" 

Arbeitsbereich:
Amerindianische und Afro-Amerikanische Studien

Schwerpunkte:

Regional:  Südamerika, insbes. Kolumbien, isthmo-kolumbianische Region, südamerikanisches Tiefland
Sachthemen: Ethnolinguistik, Ethnologische Mythenforschung und lokale Wissenssysteme, Ontological Anthropology, Soziokosmologien und transhumane Kommunikation und Interaktion

Aktuell:
Mitarbeit in dem DFG-Projekt "Sprache und Mythen der Yukpa im Kontext. Zur linguistischen und ethnologischen Verortung eines Außenseiters in der Carib Sprachfamilie und im nördlichen Andentiefland".

Arbeit an dem Dissertationsprojekt "Transspecies Communication among the Yukpa in the Sierra de Perijá - An Ethnolinguistic Approach", gefördert durch das Evangelische Studienwerk Villigst e.V.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VitaVita

    Bachelorstudium der Germanistik, Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Volkskunde / Kulturanthropologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn.

    Masterstudium der Kultur- und Sozialanthropologie mit Nebenfach Europäische Ethnologie an der Philipps-Universität Marburg. Erasmusaufenthalt an der Universiteit Leiden, Indian American Studies. Masterarbeit zum Thema "’Is Piet een racistisch concept of gewoon folklore?’ – The Dutch Sinterklaas celebration and the controversial character of Zwarte Piet".

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    SoSe 2015. Mythen und ihre Bedeutung - Zu Theorien des Mythos und Formen der Analyse.

    WiSe 2014/15. Communicative worlds - Ethnolinguistische Ansätze zu Kosmologie und Mythologie in Südamerika.

    WiSe 2013/2014. Mythische Transformation und die Transformation des Mythischen - Narration und Weltverständnis der Yukpa; gemeinsam mit Prof. Ernst Halbmayer.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VorträgeVorträge

    06.2019. Corn Master Osema - On Transmitting Mythical Knowledge into the Everyday in the Serranía del Perijá, Northern Colombia. Paper in the Panel „Creating, Transforming, Transmitting… - Creative Processes in Myth, Ritual and the Everyday in Lowland South America“. In the XII Sesquiannual Conference of the Society for the Anthropology of Lowland South America (SALSA) in Vienna, Austria.

    07.2018. Evitar o Saber mucho - La transmisión como modo de relación central de la communicación transhumana entre los Sokorpa-Yukpa (Serranía del Perijá, Colombia). Conferencia en la sesión ´Ofrendas, Intercambios y otros modos de relación en las sociedades indígenas contemporáneas del área Istmo-colombiana. ´56° Congreso Internacional de Americanistas en Salamanca, España.

    10.2017. Die Sokorpa-Yukpa und die Gabe des Teilens. Vortrag in der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbach, Düsseldorf.

    10.2017. Intra-ethnic discrepancies in the demand of rights. Divergent social and political practices of Yukpa subgroups in the Serannía del Perijá, Colombia. Vortrag bei der DGV-Tagung 2017 in Berlin.


    01.2017. Tuwancha, el Yukpa sabio. Cantar, curar y comunicarse con el trans-humano (Serannía del Perijá). Vortrag im Rahmen des Workshops "Socio-Cosmologies in the Isthmo-Colombian Area. Toward an Understanding of Relationships Among Chibchan and Neighboring Cultures and Languages" in Lyon, Frankreich.

    10.2014. Rassismus oder Tradition? - Das niederländische Nikolausfest und die umstrittene Figur des Zwarte Piet. Vortrag im Weltmuseum Wien, Österreich.
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ForschungsaufenthalteForschungsaufenthalte

    12.2018-01.2019 im Resguardo Sokorpa-Yukpa, Serannía del Perijá, César, Kolumbien; im Rahmen des DFG-Projektes "Sprache und Mythen der Yukpa im Kontext".

    08.-09.2017 im Resguardo Sokorpa-Yukpa, Serannía del Perijá, César, Kolumbien; im Rahmen des DFG-Projektes "Sprache und Mythen der Yukpa im Kontext".

    05.-06.2017 im Resguardo Sokorpa-Yukpa, Serannía del Perijá, César, Kolumbien; im Rahmen des DFG-Projektes "Sprache und Mythen der Yukpa im Kontext".

    11.2015-10.2016 im Resguardo Sokorpa-Yukpa, Serannía del Perijá, César, Kolumbien; im Rahmen der Dissertation, gefördert durch den DAAD.

    08.-09.2014 im Resguardo Sokorpa-Yukpa, Serannía del Perijá, César, Kolumbien.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MitgliedschaftenMitgliedschaften

    Curupira. Förderverein Kultur- und Sozialanthropologie Marburg e.V.

    DGSKA - Deutsche Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie

    SALSA - Society for the Anthropology of Lowland South America

    MARA - Marburg University Research Academy

    GEW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen AusstellungenAusstellungen

    04.2018. Die Wirklichkeit des Mythos. Mythen der Yukpa aus Kolumbien und Venezuela – Eine Ausstellung. Ausstellung der Ethnographischen Sammlung der Philipps-Universität Marburg. In Zusammenarbeit mit Ernst Halbmayer und Dagmar Schweitzer de Palacios.

    06.-08.2019. nanarh yukpapi. Wir sind yukpa. Bei den Sokorpa-Yukpa in den Bergen Kolumbiens. Fotoausstellung im Musum im Spital Grünberg. In Zusammenarbeit mit dem Fotografen Chris Schmetz.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Weitere ProjekteWeitere Projekte

    Bildband-Projekt 'nanarh yukpapi. somos yukpa / we are yukpa. donde los Sokorpa-Yukpa en Colombia / at the Sokorpa-Yukpa in Colombia'. In Zusammenarbeit mit den Anführer*innen und Bewohner*innen der Gebietseinheit Sokorpa-Yukpa und dem Fotografen Chris Schmetz.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.