Hauptinhalt

Das Marburger AnthroLab...

Bild mit Text: Marburger Anthro Lab. Werkstattberichte für Kolleginnen und Kollegen, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit
Foto: Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie

…ist eine Vortrags- und Diskussionsreihe des Fachgebiets Kultur- und Sozialanthropologie und ein Laboratorium für kreativen, innovativen wie auch kritischen Gedankenaustausch.

Dieses Sommersemester widmet sich das AnthroLab dem karibischen Raum, welcher je nach Definition die Karibikstaaten wie auch Karibik-Anrainerstaaten, vom Süden der USA im Norden, über Teile von Mexiko, Mittelamerika, Kolumbien bis hin zu Französisch Guyana umfasst. Aufgrund seiner Geschichte, die unter anderem von Kolonisierung und transatlantischem Sklavenhandel geprägt ist, wurde der karibische Raum zur Schnittstelle amerindianischer, afrikanischer, europäischer, asiatischer und nordamerikanischer Einflüsse und ist so bis heute zentral für das Verständnis globaler Prozesse der Transkulturation. Dennoch findet diese sprachlich, kulturell und politisch heterogene Region in der deutschsprachigen Wissenschaftslandschaft aber auch den Lateinamerikastudien meist wenig Beachtung.

Die Vorträge in diesem Semester werden die Region aus verschiedenen disziplinären Blickwinkeln betrachten. Sie nehmen dabei konzeptionelle Fragen zum Begriff der Karibik in den Blick, fokussieren soziopolitische Themen wie Sklavenhandel und Arbeitskämpfe oder stellen die Relevanz anthropologischer Beiträge für das Verständnis und die Konzeption der Region heraus.

Kontakt: Michaela Meurer M.A.

Die Veranstaltungen finden um 18 Uhr c.t. im Hörsaal in der Deutschhausstr. 3, 1. OG statt.

Hier finden Sie den Laufzettel (PDF, 130 KB) für die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe.

Vorträge im Sommersemester 2019

AnthroLab SosSe 19_poster.jpg

ACHTUNG!!! Dieser Vortrag beginnt um 19 Uhr c.t.!!!
02. Mai 2019 - 19 Uhr c.t.

Reparationsforderungen für die Sklaverei in der Karibik
Dr. Claudia Rauhut (Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin)

09. Mai 2019
"Dey looks to me laik dey were barberians"
Arbeitskämpfe und ethnische Konflikte zwischen Afroamerikanern
und Mestizen in den Bananenenklaven des karibischen Zentralamerika, 1900-1935
Prof. Dr. Wolfgang Gabbert (Institut für Soziologie, Leibniz Universität Hannover)

23. Mai 2019
‚Zirkum-Karibik‘, ein geographisches, akademisch-pragmatisches Konzept und/oder Euphemismus?
Eine Annäherung aus romanistischer Sicht
Dr. Danae Gallo González (Institut für Romanistik, Justus-Liebig-Universität Gießen)

04. Juli 2019
Die Karibik zwischen Insularität, Multirelationalität und Black Atlantic
Karibische Literaturen und ihre transregionalen Verbindungen
Prof. Dr. Anja Bandau (Romanisches Seminar, Leibniz Universität Hannover)

11. Juli 2019
Caribbeanist Anthropology and Minerva's Owl: Lessons Forgotten, Lessons Learned
Prof. Dr. Stephan Palmié (Department of Anthropology, University of Chicago)

Vergangene Vorträge

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wintersemester 2018/2019Wintersemester 2018/2019

    07. Februar 2019
    Die Lokalisierung des Klimawandels: Zur kognitiven Organisation von Umwelt- und Wetterwissen auf Palawan, Philippinen
    Dr. Thomas Friedrich (Sozialwissenschaft, Universität Bochum)

    24. Januar 2019 Scaling Climate Change: Reflections From Fieldwork In The High Arctic
    Prof. Dr. Kirsten Hastrup (Institute of Anthropology, University of Copenhagen)

    17. Januar 2019
    Who Cares About the Forest? Political Ecologies and Ontologies in Amazonia
    Dr. Evan Killick (School of Global Studies, University of Sussex)

    06. Dezember 2018
    Zukunftsverhandlungen ohne morgen?
    Dr. Rebecca Hofmann (Institut für Soziologie, Pädagogische Hochschule Freiburg) und Prof. Dr. Björn Vollan (Sustainable Use of Natural Resources, VWL, Universität Marburg)

    15. November 2018
    Klimawandel-Projekte in Vanuatu: Rezeption oder (Ko‑)Produktion von Praxis?
    Dr. Arno Pascht (Institut für Ethnologie, Universität München)

    25. Oktober 2018
    Von Klimawandel und Orakelwesen: Ein globales Umweltproblem im Kontext divergierender Weltauffassungen
    Dr. Lioba Rossbach de Olmos (Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Marburg)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sommersemester 2018Sommersemester 2018

    19. April 2018
    Explaining Viktor’s Victory: Nation, Civilization and Political Economy in Hungary
    Prof. Dr. Chris Hann (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle)

    26. April 2018
    Natur, Umwelt, Müll: Bezüge und Praxen im gegenwärtigen Indonesien
    Prof. Dr. Judith Schlehe (Institut für Ethnologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

    07. Juni 2018
    Johan Adrian Jacobsen – Sammler für das Königliche Museum für Völkerkunde Berlin
    Dr. Peter Bolz (Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin)

    21. Juni 2018
    The Anthropology of Infrastructure: Between Fad and Singular Contributions
    Dr. Natalia Buier (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle)

    28. Juni 2018
    On the Coloniality of Power in Eastern Europe and Native North America
    Dr. Agnes Gagyi (University of Göteborg) and PD Dr. Ingo W. Schröder (University of Marburg)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wintersemester 2017/2018Wintersemester 2017/2018

    In Kooperation mit dem Zentrum für Konfliktforschung und dem Forschungsnetzwerk Envisioning Peace | Transforming Conflict widmete sich die Reihe im Wintersemester 2017/18 der aktuellen Situation in Kolumbien.Ende 2016 wurde der Friedensvertrag zwischen FARC und kolumbianischer Regierung unterzeichnet, womit ein wichtiger Schritt in Richtung Frieden getan wurde. Wie aber gestaltet sich die Umsetzung des Abkommens? Welche Auswirkungen hat der Friedensprozess auf lokaler Ebene und wie wird er dort wahrgenommen? Welche Transformationen ergeben sich im Hinblick auf die Gewalt- und Konfliktdynamiken und die ihnen zu Grunde liegenden Prozesse? Bedeutet das Abkommen wirklich ein Ende der Gewalt oder entstehen jetzt andere Gewaltformen?

    01. Februar 2018
    Versöhnung, Schuld und diskursive Macht im kolumbianischen Friedensprozess
    Prof. Dr. Anika Oettler (Institut für Soziologie, Philipps-Universität Marburg)

    22. Januar 2018
    Peacebuilding: Constructing Post-Conflict Futures in Colombia
    Dr. Austin Zeidemann (Department of Geography & Environment, London School of Economics and Political Science)

    11. Januar 2018
    Der gewalttätige Friede und das Territorium als Opfer. Wiedergutmachung für Indigene und die Wahrnehmung des Friedensvertrags bei den Yukpa
    Prof. Dr. Ernst Halbmayer (Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universität Marburg)
     
    14. Dezember 2017
    In Kolumbien nichts Neues? Konflikte um Bergbau und Land im Kontext des Friedens
    Dr. Kristina Dietz (Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin)
     
    30. November 2017
    Frieden als Konflikttransformation
    Dr. Sabine Kurtenbach (GIGA Institut für Lateinamerika-Studien)
     
    23. November 2017
    Ein Schritt vor, wie viele zurück? Wiedereingliederung und Nachkriegsgewalt in Kolumbien
    Dr. Enzo Nussio (Center for Security Studies, ETH Zürich)

    09. November 2017
    'Die Umsetzung eines Friedensvertrags ist schwieriger als die Verhandlung' - Transition zum Frieden in Kolumbien. Einblicke in die Arbeit der Berghof Foundation
    Barbara Unger, Dipl.-Pol. (Berghof Foundation)

    26. Oktober 2017
    'Dieser Frieden wird uns nicht zugutekommen' - Perspektiven kolumbianischer Kleinbäuer_innen auf den aktuellen Friedensprozess
    Philipp Naucke M.A. (Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universität Marburg)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sommersemester 2017Sommersemester 2017

    06. Juli 2017
    The Intimate Temporalities of Ritual: Creating Time with Voice and Words
    Prof. Dr. Valentina Vapnarsky (Centre EREA du Laboratoire d'Ethnologie et de Sociologie Comparative, CNRS & Université Paris-Nanterre)

    22. Juni 2017
    Artifacts, Heritage and Memory: The "Dialogues with Africa" Project of the Museum of World Cultures of Barcelona
    Prof. Dr. Gabriel Izard (Departament d'Antropologia Social, Universitat de Barcelona)

    01. Juni 2017
    Das Anthropozän - Besichtigung eines neuen Konzepts
    Dr. Karin Marita Naase (Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universität Marburg)

    18. Mai 2017
    Re-Embodying Perspectives: Ecopolitical Mimicries of Climate Science and Shamanism
    Dr. Aníbal Arregui (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien)

    11. Mai 2017
    Was wiegt ein Mensch? Die Krise humanitärer Bürokratien in Brasilien und die Rolle der Ethnologie
    Prof. Dr. Heike Drotbohm (Institut für Ethnologie und Afrikastudien (IfEAs), Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wintersemester 2016/2017Wintersemester 2016/2017

    02. Februar 2017
    Keeping busy in the bush: Algonquin survivors dealing with the Indian Residential School Settlement in Canada
    Anne-Marie Reynaud, M.A. (Institut für Sozial- und Kulturanthropologie, Freie Universität Berlin)

    19. Januar 2017
    Indigene Ritualistik als Spiegel lokaler Naturkonzeptionen innerhalb der tepehuanischen Gemeinschaft von Huehuetla, Hidalgo (Mexiko)
    Anja Bohnenberger, M.A. (Fachgebiet Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universtität Marburg)

    08. Dezember 2016
    „Sei still! Ich will weinen..!“ Lieder, Non-Humans und Affektivität bei den Ayoreo des paraguayischen Chaco
    Dr. Alfonso Otaegui (Alexander von Humboldt-Fellow, FG Kultur- und Sozialanthropologie, Philipps-Universität Marburg)

    17. November 2016 (Der Vortrag ist leider ausgefallen)
    Rohstoff und Massenmord - Die Auswirkungen des Kautschukbooms im nordwestlichen Amazonasgebiet zu Beginn des 20. Jahrhunderts
    Dr. Michael Kraus (Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung, Georg-August-Universität Göttingen)

    27. Oktober 2016
    Los derechos de los pueblos indígenas, espiritualismo, animismo y no-humanos
    Prof. Dr. Alexandre Surrallés (Laboratoire d'anthropologie sociale, Collège de France, Paris)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sommersemester 2016Sommersemester 2016

    07. Juli 2016
    Mensch-Ding-Verflechtungen: transkulturelle Begegnungen in den GuyanasDr. Beatrix Hoffmann (Abteilung für Altamerikanistik, Universität Bonn)
     
    16. Juni 2016
    Environmental health in traditional artisanal fishing communities in Bahia, Brazil
    Dr. Cristina Larrea Killinger (Dpt. Antropologia Social i Història d'Amèrica i Africa, Universitat de Barcelona)
     
    02. Juni 2016
    Regímenes de historicidad y territorio. Una aproximación a los conflictos ontológicos desde el Chaco argentino
    Prof. Dr. Florencia Tola (Investigadora CONICET, Universidad de Buenos Aires)

    12. Mai 2016
    Banditen im Kaukasus Gestern und Heute
    PD Dr. Florian Mühlfried (Abteilung für Kaukasiologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wintersemester 2015/2016Wintersemester 2015/2016

    04. Februar 2016
    The Potency of Mapuche Indigenous Bibles and Biographies
    Prof. Dr. Ana Mariella Bacigalupo (University at Buffalo, USA)
     
    21. Januar 2016
    Auf der Suche nach der „nachhaltigen ländlichen Stadt“ im Hochland von Chiapas, Mexiko
    Prof. Dr. Andreas Brockmann (Universität Leipzig)

    10. Dezember 2015
    Postsozialistische Stadtrekonstruktion in Tbilisi – ein Projekt der Modernisierung des Alltags?
    Madlen Pilz M.A. (HU Berlin; Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig)
     
    19. November 2015
    Informal Markets and Trade in Central Asia and the Caucasus
    Dr. Susanne Fehlings (Eberhard Karls Universität Tübingen)
     
    29. Oktober 2015 “Das elende Häuflein der Šipáia...”: Curt Nimuendajú und die Xipaya-Indianer. Ein Beitrag zur Geschichte der Ethnologie in Brasilien... und in Deutschland
    Prof. Dr. Peter Schröder (Universidade Federal de Pernambuco, Brasilien)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sommersemester 2015Sommersemester 2015

    10. Juli 2015
    Post-soviet Conflicts, Cartographic Discourses and Unmixing of Peoples
    Dr. Sergey Rumyansev (Academy of Science, Baku, Azerbaijan)

    9. Juli 2015
    The Making of House, Home and Family: Ambiguities in Urban housing with Reference to Internally Displaced Persons in Baku/Azerbaijan
    Sascha Roth M.A. (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle/Saale)

    25. Juni 2015
    Traditional authority and indigenous political representation in Guatemala
    Dr. Gemma Celigueta Comerma (Dpt. Antropologia Social i Història d'Amèrica i Africa, Universitat de Barcelona)

    18. Juni 2015
    Biodiversity as sexual education: An illustration from Uitoto (NW Amazon) epistemology and ontology
    Prof. Dr. Juan Alvaro Echeverri (Universidad Nacional de Colombia - Amazonia Campus)

    11. Juni 2015
    Unversöhnliche Wahrheiten und widerstreitende Krisenbewältigungsstrategien: Bewaffneter Konflikt und Vertriebenenhilfe in Kolumbien
    Dr. des. Nora-Christine Braun (Institut für Ethnologie, Eberhard Karls Universität Tübingen)

    21. Mai 2015
    Natémamu. Visionen, Ritualdynamik und kulturelle Verflechtungen
    Prof. Dr. Elke Mader (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien)

    7. Mai 2015
    Modes of Belonging in West Papua: Der ethnologische Kulturbegriff im Spannungsfeld von lokaler Symbolik, nationaler Politik und internationalem Wettbewerb
    Prof. Dr. Birgit Bräuchler (Institut für Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt am Main)
     
    23. April 2015
    Erinnerungen an die Sklaverei. Afro-kubanische Riten als Medien kultureller Erinnerungen
    Dr. Adelheid Pichler (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Weitere SemesterWeitere Semester

    16. Dezember 2014
    Local commitments and national aspirations: the making of an African middle class
    Prof. Dr. Carola Lentz (Institut für Ethnologie und Afrikastudien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

    2. Dezember 2014
    Memory and conflict: The memory of the "old conflict" as a means of overcoming the new one
    Dr. Arsen Hakobian (Institute of Archaeology and Ethnography, National Academy of Sciences, Armenia)
     
    13. November 2014
    Stigma and Culture: Ethnological Schadenfreude and Last-Place Anxiety in Black America
    Prof. Dr. J. Lorand Matory (Center for African and African-American Research, Duke University North Carolina)
     
    4. November 2014
    Überhitzt. Anthropologische Kommentare zu Klimawandel in Alaska und anderswo
    Prof. Dr. Peter Schweitzer (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien)
     
    28. Oktober 2014
    Das Potential einer dekolonialen und interkulturellen Wissensproduktion - Indigene Universitäten in Lateinamerika
    JunProf. Dr. Anna Meiser (Institut für Ethnologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
     
    08. Juli 2014
    Überlegungen zu einer Anthropologie der Anarchie
    PD Dr. Ingo W. Schröder (Philipps-Universität Marburg)
     
    24. Juni 2014
    "Der Preis des Wissens": Förderer, Netzwerke und Stipendien der Reisen des Friedrich Sellow in Brasilien (1814-1831)
    Miriam Junghans M.A. (Fundação Oswaldo Cruz, Rio de Janeiro)

    27. Mai 2014
    The social and political construction of racial and ethnic categories in national censuses of Panama, 1911-2010
    Dr. Mònica Martínez Mauri (Universitat de Barcelona)
     
    13. Mai 2014
    Jüdische Religiosität in Indonesien: Eine Version messianischen Christentums? Eine Spurensuche in Nord-Sulawesi
    Prof. Dr. Edith Franke (Philipps-Universität Marburg)

    11. Februar 2014
    Sojaanbau, Abholzung und Naturschutz am Unteren Amazonas. Ein ethnographischer Bericht.
    Michaela Meurer M.A. (Philipps-Universität Marburg)

    21. Januar 2014
    Beihilfe: Emergente Konzeptionen der Verantwortung
    Prof. Dr. Julia Eckert (Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern)

    10. Dezember 2013
    RessourcenKulturen im Konflikt: Rohstoffe und sozio-kosmische Ressourcen in Orissa, Indien
    Prof. Dr. Roland Hardenberg (Abteilung für Ethnologie, Asien-Orient-Insitut, Universität Tübingen)

    19. November 2013
    Animismus in Südostasien
    Prof. Dr. Guido Sprenger (Institut für Ethnologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

    24. Oktober 2013 
    Not about them without them: Eine museale Praxis zwischen Anspruch und Wirklichkeit
    Dr. Claudia Augustat (Sammlung Südamerika, Weltmuseum Wien)

    9. Juli 2013
    "Die Schamanen und der Lehrer von Caño Bacon. Ethnographischer Bericht und Aspekte von Schule, Wissen und Modernität bei den Yanomami am Oberen Orinoko, Venezuela."  
    Dr. Gabriele Herzog-Schröder (Ludwig-Maximilians-Universität München)

    25. Juni 2013
    „Die Sateré verlassen sich nicht mehr auf den Wald!" Veränderungen der Naturwahrnehmung bei den Sateré-Mawé
    Dr. Wolfgang Kapfhammer (Philipps-Universität Marburg)

    11 Juni 2013
    "Ethnologie, Kunst und Museum: Was passiert an den Völkerkundemuseen?"
    Dr. Mona B. Suhrbier (Weltkulturen Museum Frankfurt am Main)

    28. Mai 2013 
    "The transnationalization of the Afro Brazilians religions in Europe: Germany and Portugal."
    Prof. Dr. Joana Bahia (Universidade do Estado do Rio de Janeiro (UERJ), Brazil/Universidade de Lisboa, Portugal)

    8. Mai 2013 
    "Transformation des Sakralen: Neusemantisierungen in den Anden am Beispiel des Tío Supay von Oruro"
    Dr. Christiane Clados (Institute of Andean Studies, Berkeley, USA)

    12. Februar 2013
    "Viele Wege führen nach Peru. Asiatische Textilien, Bollywood, Hinduismus und neue kulturelle Praktiken in Lima."
    Prof. Dr. Karoline Noack (Abteilung für Altamerikanistik, Rheinische Friedrich- Wilhelms-Universität Bonn)

    15. Januar 2013
    "The tree circles of kinship"
    Prof. Dr. Emmanuel Désveaux, Directeur d'Etudes à l'EHESS, Adjunct Professor, University of Indiana, Bloomington )

    04. Dezember 2012
    "Historische Linguistik in Südamerika: Lagebericht und Ausblick"
    Prof. Dr. Michael Cysouw (Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas, Philipps Universität Marburg)

    13. November 2012
    "Aufbruch oder Bruch der Tradition? - Kontroversen in der afrokubanischen Santería-Religion"
    Dr. Lioba Rossbach de Olmos und Dr. Sol Montoya (Kultur- und Sozialanthropologie, Marburg)
     
    23. Oktober 2012
    "Constructing Identity through the first grade textbook in Armenia: authors, teachers and national standards"
    Satenik Mkrtchyan, M.A. Institute of Archaeology and Ethnography, National Academy of Sciences of the Republic of Armenia, Yerevan (Armenia) 
    and Department of Ethnology, Ivane Javakhishvili Tbilisi State University (Georgia).

    10. Juli 2012
    "Places with Powers: Zur Konzeption sakraler Orte bei den West-Apachen"
    Dr. Anka Krämer de Huerta (LMU München, Institut für Ethnologie und Staatliches Museum für Völkerkunde München.)

    12. Juni 2012
    "Wohin mit dem (Post-)Sozialismus? Zur Materialität und Körperlichkeit der gesellschaftlichen Transformationen in (Ost-)Europa"
    Jun.-Prof. Dr. Asta Vonderau ( Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft, Kulturanthropologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)   

    15. Mai 2012
    "Indigene Erinnerungen an Krieg und Widerstand heute - am Beispiel der Yukatekischen Maya und der Yaqui in Mexiko"
    Dr. Antje Gunsenheimer (Abteilung Altamerikanistik, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn)

    19. April 2012
    "Coca und Cocaproduktion - ein Blick auf die sozio-ökonomischen und ökologischen Kontexte"
    Dr. Eva Fischer (Institut für Sozialanthropologie, Universität Bern)

    7. Februar 2012
    "Hay que aprovechar la suerte - Man muss das Glück nutzen: Kulturelles Risikomanagement im Andenhochland Nordwest-Argentiniens"
    Dr. Barbara Göbel (Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin)

    17. Januar 2012
    "Ethnische und religiöse Pluralität auf Lombok, Indonesien"
    PD Dr. Volker Gottowik (Institut für Ethnologie, Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main)

    13. Dezember 2011
    "Lokales Umweltwissen und ökonomische Praxis bei den Urarina, Peru"
    Raphael Tomczyk M.A. (Institut für Vergleichende Kulturforschung, Philipps-Universität Marburg)
    15. November 2011
    "Der Bergsturz von Attabad/Nordpakistan und die Politik der Katastrophe"
    Prof. Dr Martin Sökefeld (Lehrstuhl für Ethnologie, LMU München)

    25. Oktober 2011
    "Urbane Spiritualität, mesoamerikanische Ruinen und neue Genderrollen in Mexiko"
    Prof. Dr. Ingrid Kummels (Lateinamerika Institut, Berlin)

    28. Juni 2011
    Religiöse Praktiken und modernisierte Traditionen in Mexiko
    Prof. Dr. Eveline Dürr (Institut für Ethnologie, LMU-München)

    7. Juni 2011
    Amazonian body art. Aesthetics, politics or cosmology?
    Prof. Dr. Philippe Erikson (Département d'ethnologie, Université Paris Ouest)

    10. Mai 2011
    Ethno-politics, public policy and the role of the anthropologist in the Amazon region
    Prof. Dr. Maria Luiza Garnelo Pereira (Centro de Pesquisa Leônidas e Maria Deane, Manaus/Brasilien)

    19. April 2011
    Diversification and internationalization of Peruvian ayahuasca vegetalismo
    Dr. des. Beatriz Caiuby Labate (Institut für Medizinische Psychologie/Universität Heidelberg)

    15. Februar, 18 Uhr
    Die Katholische Kirche im postsowjetischen Litauen: Ein ethnologischer Blick auf Historizität, Hegemonie und Säkularisierung.
    PD Dr. Ingo W. Schröder (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung Halle/Saale)

    18. Januar 2011, 18 Uhr
    "DREI lange Reihen leerer Museumsschränke...": Curt Nimuendajú und das Völkerkundemuseum in Deutschland: Ein Beitrag zur Geschichte der Ethnologie in Brasilien.
    Prof. Dr. Peter Schröder (Universidade Federal de Pernambuco, Brasilien)

    9. Dezember 2010, 18 Uhr
    Local populations, agrobiodiversity and traditional knowledge in the Brazilian Amazon
    Prof. Dr. Mauro Barbosa de Almeida (Universidade Estadual de Campinas, Brasilien) und Prof. em. Dr. Manuela Carneiro da Cunha (University of Chicago, USA)

    26. Oktober 2010, 18 Uhr
    Siedlungen der brasilianischen Landreform und Tropenwaldschutz im brasilianischen Amazonasgebiet: passt das zusammen?
    Dr. Karin Naase (DAAD Stipendiatin, Philipps Universität Marburg)

    08. Juli 2010. 18 Uhr
    Ökonomische Strategien von EU-LandwirtInnen zwischen Agrarsubventionen, Marktorientierung und Kontrollen
    Mag. Gertraud Seiser

    01. Juli 2010, 18 Uhr
    Sites, Netzwerke, Praktiken: Methodologische Überlegungen zur Praxistheorie
    Mag. Dr. Bernhard Hadolt, M.Sc.

    10. Juni 2010, 18 Uhr
    The problem of becoming human (again): an ethnolinguistic approach to Amazonian transformations
    Gastprofessorin Dr. Eithne Carlin

    20. Mai 2010, 18 Uhr
    Erderwärmung: Der Klimawandel und die Ethnologie
    Dr. Lioba Rossbach de Olmos

    4. Mai 2010, 18 Uhr
    Das Wissen des Urwaldes- wie Umwelterziehung anders stattfinden kann
    Dr. Eliane Fernandes Ferreira

    4. Februar 2010, 18 Uhr
    Traditionelles Recht in Georgien
    Elke Kamm M.A. und Dr. Stéphane Voell

    21. Januar 2010, 18 Uhr
    "Zwei Tagebücher sind noch unerträglicher als ein Tagebuch" - Texte, Kontexte und Subtexte der völkerkundlichen Forschung zu Beginn des 20. Jahrhunderts
    Dr. Michael Kraus

    10. Dezember 2009, 18 Uhr
    Salud e interculturalidad en Ecuador - el caso de los Kichwas de la sierra centro
    Lic. Carlos León

    19. November 2009. 18 Uhr
    Vom Bauhaus nach Argentinien - Das Interesse der Fotografin Grete Stern an den indigenen Kulturen des argentinischen Chaco
    Angela Weber M.A. und Dr. Christoph Otterbeck

    2. Juli 2009, 18 Uhr
    Die halluzinierte Geschichte: Ethnohistorie des Ayawaska-Gebrauchs im peruanischen Regenwald
    Mag. Bernd Brabec de Mori

    18. Juni 2009, 18 Uhr
    Wie die Krise die Krisenbewegung überwand. Ein Situationsbericht aus einer laufenden Forschung bei den Sateré-Mawé-Indianern, Brasilien
    Dr. Wolfgang Kapfhammer

    7. Mai 2009, 18 Uhr
    "Die Tradition respektieren - den Fortschritt suchen" Wie die Mafa Jugend in Nordkamerun den Film MARAI über ihr Stierfest einschätzt
    PD Dr. Godula Kosack

    5. Februar 2009, 18 Uhr
    Die Revitialisierung von traditionellem Recht in Georgien: Vorstellung eines neuen Forschungsprojekts in der Marburger Völkerkunde
    Elke Kamm M.A.
    Dr. Stéphane Voell

    15. Januar 2009, 18 Uhr
    Zufall oder Planbarkeit: Multilokale Feldforschungen zur afrokubanischen Santería-Religion
    Dr. Lioba Rossbach de Olmos