Ulrika Mientus

Wiss. Mitarbeiterin

Kontaktdaten

+49 6421 28-24469 ulrika.mientus@staff 1 Wilhelm-Röpke-Straße 6
35032 Marburg
W|02 Geisteswissenschaftliche Institute (Raum: 08A05 bzw. +8A05)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Geschichte und Kulturwissenschaften (Fb06) Neuere Geschichte Neueste Geschichte
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DissertationsprojektDissertationsprojekt

    Opferverbände und Anerkennungsdynamiken in Westdeutschland, 1945-1975 (Arbeitstitel)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Arbeits- und InteressenschwerpunkteArbeits- und Interessenschwerpunkte

    Aufarbeitung der NS-Zwangssterilisation und "Euthanasie"

    Transitional Justice

    Dis/ability History

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    seit 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Opferverbände und Anerkennungsdynamiken in Westdeutschland 1945-75"

    09/2016 Master of Arts Geschichte der internationalen Politik (Abschlussarbeit: Die (De-)Konstruktion von NS-TäterInnen in der SBZ. Die strafrechtliche Aufarbeitung der Bernburger "Euthanasie")

    09/2016 Master of Arts Politikwissenschaft (Abschlussarbeit: Vergangenheitspolitik in Russland. Transitional Justice an den Beispielen Katyn und Holodomor)

    2015-2016 Studentische Hilfskraft im SFB/TRR 138 Dynamiken der Sicherheit

    2014-2015 Studentische Hilfskraft im Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegsverbrecherprozesse (ICWC)

    2008-2016 Studium der Politikwissenschaft, Philosophie und Neuesten Geschichte an der Philipps-Universität Marburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehrveranstaltungenLehrveranstaltungen

    Übgung Krankheit und Gesellschaft nach 1945 (WiSe 2019/20)

    Tutorium Einführung in die Politikwissenschaft (WiSe 2012/13 und WiSe 2010/11)

    Tutorium Einführung in das Politische System der Bundesrepublik Deutschland (WiSe 2011/12)

    Tutorium Formale Logik (SoSe 2010)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    Normalität und verweigerte Opferschaft in Transitional Justice Prozessen. Die späte und begrenzte Anerkennung von "Euthanasie" und Zwangssterilisation als NS-Unrecht, in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, 2019, Jg. 8, H. 1, S. 5-29.

    Eugenik nach 1945, in: GiD - Gen-ethischer Informationsdienst, 2018, Nr. 246, S. 10-12.

    Externe Demokratieförderung der Europäischen Union in der Ukraine und Belarus, Working-Paper No. 2 im Fachgebiet Demokratieforschung am Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg, 2013, mit Bade, J./ Litke, K./ Lorenz, F./ Müller, A.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Vorträge (Auswahl)Vorträge (Auswahl)

    Normalitätskonzepte als Gatekeeper zum Opfer-Status. Ein Beitrag aus historiographischer Perspektive, 50. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung (Panel: Opfer in Transitional Justice. Der Beitrag der Forschung zur (De)Konstruktion bekannter Kategorien, Organisation des Panels mit Tim Williams), 04/2018.

    Vorstellung des Diss-Projektes u.a. im Lehrstuhlkolloquium von Prof. Dr. Dirk van Laak (Leipzig) (01/2019), im Forschungskolloquium des Arbeitskreises Historische Friedens- und Konfliktforschung (07/2018) und im Monatskolloquium des ICWC (04/2018).

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 Die vollständige E-Mail-Adresse wird nur im Intranet gezeigt. Um sie zu vervollständigen, hängen Sie bitte ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" an, z.B. musterfr@staff.uni-marburg.de bzw. erika.musterfrau@uni-marburg.de.