Hauptinhalt
  • Royal Geographical Society

Professur Benedikt Stuchtey

Der Lehrstuhl für Neueste Geschichte vertritt in Forschung und Lehre die allgemeine Geschichte vom mittleren 18. bis ins 21. Jahrhundert in ihrer gesamten Breite, insbesondere die Geschichte des westlichen Europas und die vergleichende Imperiengeschichte. Verstanden als Geschichte transkultureller Prozesse integriert die Arbeit am Lehrstuhl Perspektiven der Global-, Transfer- und Verflechtungsgeschichte. Entlang vielfältiger Forschungsgegenstände werden Akteur*innen und Netzwerke in ihren globalen und lokalen Bezügen betrachtet. Schwerpunkte liegen unter anderem auf der Untersuchung des britischen Empires sowie anderer europäischer Kolonialreiche mit unterschiedlichen thematischen Fokussierungen, beispielsweise der Identitäts-, Migrations-, Objekt-, Sicherheits- und Wissensgeschichte.