Hauptinhalt
  • Foto: Christo and Jeanne-Claude/Volz/laif

Professur Eckart Conze

Die Professur für Neueste Geschichte vertritt in Forschung und Lehre die Geschichte vom 19. bis ins 21. Jahrhundert in ihrer gesamten Breite, mit Schwerpunkten in der Zeitgeschichte (20. Jh.), der Internationalen Geschichte sowie der Historischen Sicherheitsforschung. Sie leistet Beiträge zu einer Geschichte der Gegenwart, indem sie Fragen und Probleme unserer heutigen Zeit in eine historische Perspektive stellt.

In einem weiten – thematischen, zeitlichen und räumlichen – Zugriff interessieren sich Forschung und Lehre des Lehrstuhls für die Beziehungen und Wechselwirkungen von Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in der Moderne. Von der subnationalen (lokalen, regionalen) Ebene reichen die thematischen Interessen über die nationale, transnationale und internationale bis zur globalen Ebene.

Zu den am Lehrstuhl vertretenen Themen- und Forschungsgebieten zählen die Geschichte der internationalen Politik, die Adels- und Elitengeschichte, die Geschichte des Völkerstrafrechts, die Geschichte und Wirkungsgeschichte des Nationalsozialismus, die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, die Geschichte der europäischen Integration, die Geschichte des nuklearen Zeitalters, Fragen der Technik- und Umweltgeschichte sowie die Geschichte der Ernährung.

Der Lehrstuhl versteht Geschichte stets auch als „Public History“ und setzt sich für die – nicht zuletzt mediale – Vermittlung historischer Themen ein. Mit ihrer Expertise beteiligen sich Angehörige des Lehrstuhls auch an geschichtsbezogenen öffentlichen Debatten.