Hauptinhalt

Eric Hielscher

Doktorand

E-Mail:

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DissertationsprojektDissertationsprojekt

    "Die indische Kontraktarbeit im Britischen Empire. Ein globales Netzwerk von 1833-1920" (Arbeitstitel)

    Im Jahr 1833 wurden nicht nur die Strukturen für die systematische Kontraktarbeit im Britischen Empire geschaffen, sondern damit einhergehend auch ein Konstrukt etabliert, das einen wichtigen Anteil der gesamtwirtschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklung von Ländern auf der ganzen Welt darstellt. Nahezu 100 Jahre lang wurden Inder als Kontraktarbeiter auf fünf Kontinente zu 19 Destinationen verschifft. In der Dissertation steht die Arbeitsmigration als Beispiel, mittels dessen Schnittstellen und Transfers innerhalb des Empires nachvollzogen werden können. Neben den direkten Verbindungen zwischen Großbritannien respektive den "Colonial Capitals" und den Kolonien geschah dies vorwiegend zwischen den Kontraktarbeiterkolonien selbst und ist lediglich geringfügig "up-down" gesteuert. Das übergeordnete Ziel der Dissertation setzt an diesem Punkt an, sodass versucht wird, die "Zentrum-Peripherie-Dichotomie" anhand der indischen Kontraktarbeit aufzuweichen. Auf Grundlage der Netzwerktheorie soll dies durch die Deskription imperialer Verbindungen innerhalb des Britischen Empires und deren Verknüpfung mit den Netzwerken der Gegner der Kontraktarbeit geschehen. Die nachzuzeichnenden Netzwerke sind in dieser Beziehung weniger als infrastrukturelle Linien, sondern vielmehr als Lebenswege von und Interaktionen zwischen imperialen Akteuren zu verstehen. Aus diesem Grund werden Verknüpfungspunkte zwischen imperialen Persönlichkeiten, sei es von Gegnern oder Befürwortern der Kontraktarbeit, in den Mittelpunkt der Dissertation gestellt. In der Arbeit werden diese Aspekte und die zu beleuchtenden Verbindungen vorwiegend zwischen den Kolonien Guyana, Natal und Fidschi untersucht.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    2011 - 2017 Studium der Geschichte, Geographie und DaF (Lehramt an Gymnasien) an der Philipps-Universität Marburg

    2013 - 2018 Studentische Hilfskraft in der Universitätsbibliothek Marburg

    08/2014 Praktikum im Bereich Geoökologie an der Tschuwaschichen Staatlichen Universität, Tscheboksary (Russland) mit DAAD-Vollstipendium

    01-07/2015 Erasmusstudium an der Lietuvos edukologijos universitetas, Vilnius (Litauen)


    Seit 03/2018 Doktorand am Lehrstuhl für Neueste Geschichte (19./20.) Jahrhundert von Prof. Dr. Benedikt Stuchtey an der Philipps-Universität Marburg

    2018 - 2019 Wissenschaftliche Hilfskraft am FB06 Geschichte an der Philipps-Universität Marburg, Schwerpunkt Fachdidaktik

    05-07/2019 Kurzzeitstipendium des DAAD in London

    Seit 08/2019 Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft - Studienkolleg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LehreLehre

    Projektseminar: "Linking Space and Time - Grundlagen und Anwendung räumlich-zeitlicher Netzwerkanalyse" zusammen mit Lukas Ditzel (Geographie) und Thomas Driebe (Wirtschaftswissenschaften).
    Projekt mit Vollfinanzierung durch UMR2027-Ressourcen