Hauptinhalt

Master-Studiengang „Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte“

Foto: NASA

Der Marburger Master-Studiengang „Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte“ ist bundesweit einzigartig: Er beschränkt sich im Gegensatz zu vergleichbaren Angeboten nicht auf die Geschichte der industriellen Moderne, sondern ist konsequent epochenübergreifend konzipiert. Die Studierenden erkunden die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft von der Antike bis in die jüngste Vergangenheit und erwerben dabei umfassende Qualifikationen.

Der Studiengang steht Bachelor-Absolventen einer Vielzahl von Fächern offen: der Geschichtswissenschaften, der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der Rechtswissenschaften sowie der Kultur- und Sprachwissenschaften. Der Aufbau des Studiengangs fördert den Erwerb von berufspraktischen Kenntnissen und Auslandserfahrung.

Hier gelangen Sie zur Studiengangs-Informationsseite der Universität.