28.01.2021 Interdisziplinärer Workshop mit Pressekonferenz 29.-30. Januar

Grafik zum  Krisengipfel vom 29. bis 30. Januar
Bild: Martin Röttger

Gesellschaftliche Krisen in Vergangenheit und Gegenwart: Ein Gemeinschaftsprojekt aus Marburg und Würzburg

Workshop

Am 29. und 30. Januar 2021 findet der „Krisengipfel“ statt: Ein interdisziplinärer Workshop, bei dem wir Forschende aus großen und kleinen Fächern zusammenbringen, um über Krisen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu diskutieren. Wir möchten auf diesem Weg das Spezialwissen geisteswissenschaftlicher Kleiner Fächer mit demjenigen größerer oder aktueller Disziplinen wie der Psychologie oder Soziologie vernetzen, um zu zeigen, dass wir aktuellen und zukünftigen Fragestellungen am besten gemeinsam begegnen können. Dabei geht es neben den ganz unterschiedlichen Krisen, die in den verschiedenen Fächern relevant sind, auch um den Austausch über unsere verschiedenen Herangehensweisen, Methoden und Zielsetzungen. Gemeinsam wollen wir Schnittstellen, Anknüpfungspunkte und Abgrenzungslinien identifizieren und uns gegenseitig neue Impulse und Ideen für unsere Forschung geben.

Das Programm des Workshops kann hier eingesehen werden.

Die Liste der Teilnehmenden mit ihren jeweiligen Themen finden Sie hier.

Pressekonferenz

Alle Interessierten können direkt im Anschluss an den Workshop an unseren Themen, Ideen und Erkenntnissen teilhaben: Wir veranstalten eine Abschlussrunde in Form einer öffentlichen Pressekonferenz. Hier werden die Gespräche des Workshops und die daraus resultierenden Einsichten kurz vorgestellt und es besteht natürlich auch die Möglichkeit für Nachfragen.

Hier finden Sie den Flyer zur Pressekonferenz.

Termin: 30. Januar 2021; 14.30-15.30

Die Pressekonferenz wird online über WebEx stattfinden.
https://uni-marburg.webex.com/uni-marburg/j.php?MTID=ma0bcc7d238805d72e4352fa4c8a61608

Sollte die Pressekonferenz über WebEx kurzfristig aufgrund technischer Probleme nicht möglich sein, wird die Veranstaltung alternativ in folgendem Raum stattfinden: https://webconf.hrz.uni-marburg.de/b/the-pnv-otq-10l

Aktuelle Informationen finden Sie zudem auf der Facebook-Seite des Fachgebiets.

Kontakt 

Theresa Roth, Fachgebiet Vergleichende Sprachwissenschaft und Keltologie, Philipps-Universität Marburg (theresa.roth@staff.uni-marburg.de)

Kristina Becker, Lehrstuhl für Vergleichende Sprachwissenschaft, Julius-Maximilians-Universität Würzburg (kristina.becker@uni-wuerzburg.de)

Weitere Informationen: Vorstellung des Projekts, www.kleine-faecher-sichtbar-innovativ.de

KFSI-Projektlogo..png

BMBF_gefördert vom.jpg
HRK.jpg
-