Hauptinhalt

 Zoologische Sammlung

PB150324.jpg

Die bis zum Jahre 1785 zurückreichende Sammlung ist größtenteils eine Referenzsammlung mit heute etwa 30000 Objekten. Etwa 500 Objekte sind zur Demonstration in einer Lehrsammlung zusammengestellt und werden im Unterricht verwendet. Über 600 Skelette und Schädel, über 600 Säugetier- und Vogel-Stopfpräparate, eine Alkohol-Referenzsammlung, Conchylien, Echinodermen und Arthropoden (v.a. Insekten) gehören zum Inventar. Zu den Besonderheiten gehören das in 2002 aufgestellte Skelett des Indischen Elefantenbullen “Jack”, der 1863 als “wildgewordener Zirkuselefant” in Kirchhain bei Marburg erschossen wurde, außerdem etwa 30 ägyptische Mumienschädel (u.a. aus West-Theben und Sakkarah) sowie zahlreiche Belege der in Marburg seit 1900 etablierten Perlforschung.

Jack-2-1920x1200.jpg
Foto: Rolf K. Wegst

Kontakt

Dr. Martin Brändle
Leiter Zoologische Sammlung

Heike Worth
Präparation/ Inventur Zoologische Sammlung