Hauptinhalt

VPN-Zugang

Ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) ermöglicht Angehörigen der Philipps-Universität über das Internet auf sichere Weise auf Ressourcen und Daten der Universität zuzugreifen. Im Wesentlichen ermöglicht das VPN die Arbeit ohne die Notwendigkeit der physischen Anwesenheit innerhalb der IT-Infrastruktur der Universität und ohne dabei auf die Vorteile verzichten zu müssen, die Universitätsangehörigen im physischen Netzwerk zur Verfügung stehen. Voraussetzung zur Teilnahme am VPN ist die Installation eines VPN-Clients, der den Aufbau und die Sicherung der Verbindung zwischen dem Nutzer und dem VPN der Universität vornimmt.

Ergänzend steht ein WebVPN-Dienst zur Verfügung, der über den Browser benutzt werden kann.

Wenn Sie in Suchmaschinen beispielsweise "VPN Uni Marburg" eingeben, stoßen Sie ggf. auf unseriöse Fake-VPNs. Dabei handelt es sich um Schad- oder Betrugssoftware, die Daten auf Ihrem Rechner verschlüsselt oder Ihre Passwörter ausliest. Laden Sie sich daher bitte den VPN-Client immer nur über die unten angegebenen Links herunter.

Den Schnelleinstieg für die wichtigsten Betriebssysteme finden Sie hier:

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe: Studierende, Bedienstete

Anleitungen

Ergänzend zu den o.g. spezifischen Anleitungen gibt es noch allgemeine Hinweise zur Problembehebung.