Hauptinhalt

Lehramt an Gymnasien - Sport (Erste Staatsprüfung und Erweiterungsprüfung)

Kurzbeschreibung

Das Studium des Fachs Sport im Studiengang Lehramt an Gymnasien ist an den Anforderungen der sport- und bewegungspädagogischen Praxis des Sportunterrichts an Gymnasien orientiert. Es werden die für die Ausübung des Lehrerberufs an Gymnasien erforderlichen fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Grundlagen vermittelt und unter wissenschaftlicher Anleitung erste Erfahrungen in schulischer Unterrichtspraxis gesammelt. Die universitäre Bildung ist ausgerichtet auf die Vermittlung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten aus der sport- und bewegungswissenschaftlichen Theorie sowie der Sport- und Bewegungspraxis. Hierauf aufbauend werden berufsbezogene Qualifikationen erworben, um pädagogische Prozesse im Sportunterricht der Schule und im bewegungsorientierten Schulleben zu analysieren, zu planen, zu gestalten und zu reflektieren. Die Studierenden sollen anhand der erworbenen Kompetenzen, d.h. über Kenntnisse, Qualifikationen und Einstellungen zu wissenschaftlicher Arbeit und gesellschaftlich verantwortlicher Ausübung des Lehrerberufs befähigt werden. Zu den wesentlichen Studienzielen im Fach Sport gehören:

  • die eigenen Bewegungserfahrungen und das eigene sportive Können zu erweitern sowie dieses mit wissenschaftlichen Theorien und Methoden fundieren zu können;
  • an Bewegungsgrundthemen wie Spielen, Schwingen, Springen u.a., an ausgewählten traditionellen Sportarten sowie an aktuellen bewegungskulturellen Entwicklungen sollen die zukünftigen Sportlehrerinnen und -lehrer erfahren, wie Bewegung, Spiel und Sport im Kontext von Erziehung und Bildung für die Schule ausgelegt werden kann.

Schwerpunkte

Das Studienfach „Sport“ berücksichtigt inhaltlich über die Sportarten hinaus die verschiedenen Facetten der Bewegungs- und Sportkultur und deren konstitutive Strukturen. Gegenstand des Studiums sind die sportwissenschaftliche Theorie sowie die Sport- und Bewegungspraxis mit integrierten fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Anteilen.

Ziele

Die Studierenden sollen anhand der erworbenen Kompetenzen, d.h. über Kenntnisse, Qualifikationen und Einstellungen zu wissenschaftlicher Arbeit und gesellschaftlich verantwortlicher Ausübung des Lehrerberufs befähigt werden.

Sollten Sie nach Ihrem ersten Staatsexamen nicht (direkt) in den Schuldienst einsteigen wollen, so haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, mit diesem Abschluss ein Masterstudium zu beginnen. In Marburg können Sie sich mit einem ersten Abschluss im Lehramtsfach Sport für folgende zwei Masterstudiengänge bewerben: 

Entdecken