Hauptinhalt

Die Ausbildung zur Feinwerkmechanikerin/zum Feinwerkmechaniker – Fachrichtung Feinmechanik an der Philipps-Universität Marburg

Ausbildungsstätte:

Die Ausbildung zum/zur Feinwerkmechaniker/-in absolvieren Sie in den Technischen Werkstätten des Fachbereichs Medizin und in den Fachbereichen Biologie, Chemie und Physik; Informationen zur Ausbildung im Fachbereich Physik finden Sie hier.

Kontakt:

Niklas Wagner, Feinmechanische Werkstatt Fachbereich Medizin, Telefon: 06421 28-62295; Email: niklas.wagner@staff.uni-marburg.de

Aufgaben während der Ausbildung:

Während der Ausbildung wirken Sie bereits in allen Aufgabengebieten des Berufsbildes mit. Als Auszubildende Feinwerkmechaniker/-in befassen Sie sich mit der Planung, Konstruktion und Herstellung von feinmechanischen Instrumenten, Apparaten, Vorrichtungen und Komponenten, die ihren Einsatz in den unterschiedlichen Forschungsbereichen der Philipps-Universität finden. Dies sind oftmals elektronische, glastechnische, medizintechnische, optische und vakuumtechnische Bauteile aus den unterschiedlichsten Werkstoffen.

Ausbildungsablauf:

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 ½ Jahre und wird dual im Ausbildungsbetrieb und an der Adolf-Reichwein-Schule  durchgeführt. Überbetriebliche Lehrgänge ergänzen die zu vermittelnden Ausbildungsinhalte. Die abzulegende Abschlussprüfung ist in zwei Teile gegliedert (Zwischen- und Abschlussprüfung).

Einstellungsvoraussetzungen:

Einstellungsvoraussetzung ist ein sehr guter Hauptschulabschluss, bei dem mindestens die Note „gut“ im Fach Mathematik oder ein guter Realschulabschluss, bei dem das Fach Mathematik mindestens mit der Note „befriedigend“ abzuschließen ist. Gymnasialabschluss mit mittlerem Durchschnitt oder ein Abschluss an einer Berufsfachschule bzw. Fachoberschule Schwerpunkt Metall könnte die Ausbildungszeit verkürzen. Zudem sind ein gutes technisches Verständnis, Interesse am Umgang mit Apparaturen und deren technischen Zusammenhängen wünschenswert, sowie die Fähigkeit, erlerntes Wissen und handwerkliches Geschick zielorientiert einzusetzen.

-