Hauptinhalt

Ideenwettbewerb Lehre@Philipp

Lehre@Philipp - Der Preis für innovative Lehre an der Philipps-Universität

In diesem Jahr startet die 6. Runde des Ideenwettbewerbs Lehre@Philipp. Mit diesem Lehrpreis möchten wir innovative Ideen zu Lehrkonzepten und -methoden engagierter Lehrender und Studierender honorieren, die konstruktiv auf aktuelle Entwicklungen und besondere Herausforderungen in der Lehre reagieren und zu einer nachhaltigen Strukturverbesserung in der Lehre beitragen.

Daher laden wir dazu ein, exzellente Projektideen von Lehrenden oder Initiativen von Studierenden der Philipps-Universität Marburg vorzuschlagen oder sich mit eigenen Projekten zu bewerben.

Der Wettbewerb zeichnet Projekte von Lehrenden und Studierenden in zwei Kategorien aus und fördert ihre Umsetzung mit bis zu 15.000 €.

1. Innovative Lehrideen: In dieser Kategorie werden im Sinne der Generation Marburg innovative Lehrideen und Lehrkonzepte, die durch eine Neuartigkeit in Vorgehen und kreative Lösungen für (gesellschaftliche) Herausforderungen hervorstechen, ausgezeichnet.
2. Lehrideen, die studentische Diversität berücksichtigen: In dieser Kategorie werden Projektideen für eine diversitätsgerechte Lehre ausgezeichnet, in denen Diversität auf den Ebenen der individuellen Förderung der Studierenden, auf sozialstruktureller Ebene und/oder der organisationalen Ebene (z.B. Studienphasen und Verlauf) produktiv aufgegriffen wird.

Die Beiträge werden nach den folgenden Kriterien bewertet:

  • Curriculare Verankerung und Transfermöglichkeit: Das Vorhaben muss in der curricularen Lehre verankert und übertragbar sein, z.B. im Hinblick auf den Transfer von Theorie zu Praxis, die Übertragbarkeit auf andere Lehr-/Lernsituationen und -veranstaltungen oder andere Fächer.
  • Nachhaltigkeit: Möglichkeiten der Fortsetzung und Erweiterung der Projektidee nach der Förderung sind bereits mitgedacht. Das Projekt sollte sich idealerweise durch ein hohes Maß an nachhaltiger Zugänglichkeit und Verfügbarkeit auszeichnen (z.B. Barrierearmut, Veröffentlichung als Open Educational Ressource).
  • Didaktische Implikationen: Das Vorhaben fußt auf einem didaktischen Konzept, welches sich von klassischen Lehrveranstaltungen unterscheidet. Der nachhaltige Lernerfolg der Studierenden steht im Fokus des Projekts.
  • Innovation: Das Vorhaben sollte eine sichtbare Innovation in die Lehre einbringen, zur Verbreitung bereits in der Erprobung befindlicher Konzepte auf andere Bereiche oder zu einer signifikanten strukturellen Verbesserung der Lehre beitragen.
  • Berücksichtigung studentischer Diversität: Das Vorhaben geht auf studentische Diversität ein und schafft z.B. differenzierte Lernangebote oder nutzt studentische Diversität als Ressource für die Lehre.
  • Berücksichtigung überfachlicher Kompetenzen: Die Idee soll sich neben der Vermittlung von Fachwissen durch eine besondere Qualität auszeichnen, insbesondere hinsichtlich
    • der Förderung von Motivation und Begeisterung für das Fach,
    • der Orientierung und Unterstützung zu Studienbeginn,
    • des Einbezugs von Aspekten der Diversität, Interdisziplinarität oder Internationalisierung,
    • der Förderung des Dialogs zwischen Lehrenden und Studierenden.

Bewerben Sie sich bis zum 12.09.2022!

Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie in der PDF-Datei.
Bitte nutzen Sie zur Einreichung die Dokumentenvorlage.

Kontakt für Rückfragen: Katharina Hombach
Tel.: 06421 28 26369
E-Mail:

Tag der Lehre 2022

Save the Date:
Der Tag der Lehre 2022 findet am 17. November statt!

Neben Einblicken in die im vergangenen Jahr ausgezeichneten Lehrprojekte bieten verschiedene Formate Gelegenheit zum Ideen- und Erfahrungsaustausch über gute Lehre. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Preisträger*innen des Lehre@Philipp-Ideenwettbewerbs 2022 kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltet wird der Tag der Lehre vom Referat für Lehrentwicklung und Hochschuldidaktik.

Detaillierte Informationen zum Programm und Beteiligungsmöglichkeiten werden an dieser Stelle noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen