Hauptinhalt

Studieren bedeutet selbstgesteuertes Lernen

In der Schule wurde Ihr Lernen durch Lehrer/innen, Lehrpläne, Schulbücher oder die Schule selbst klar vorgegeben. Die Organisation des Lernens war vorstrukturiert, was Sie beispielsweise an Ihrem vorgegebenen Stundenplan erkannten.

Im Studium an der Universität verhält es sich anders. Hier übernehmen Sie die Verantwortung für Ihren Lernprozess und Sie müssen diesen zu einem hohen Grad selbst organisieren. Das ist ein zentraler Unterschied zwischen dem Lernen in der Schule und dem Lernen in der Universität. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Geschwindigkeit des Vorgehens und die Tiefe der Betrachtung.

Im Folgenden finden Sie als Studierende/r Informationen, wie Sie Ihr Lernen organisieren und strukturieren können.

Spezielle Angebote

-