Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » HRZ » Account & Internet » E-Mail-Dienste » Webmail
  • Print this page
  • Sitemap
  • create PDF file

Webmail

Zum Empfangen, Bearbeiten und Versenden von E-Mail bietet das HRZ neben lokalen Mail-Programmen unter der Bezeichnung home einen zentralen Service an, der die E-Mail-Bearbeitung im Web-Browser (Webmail) ermöglicht. Zusätzlich werden ein persönliches Adressbuch, ein Terminkalender und andere persönliche Dienste angeboten. Im Gegensatz zur ILIAS-Mailbox, die nur innerhalb des Lernsystems ILIAS ansprechbar und erreichbar ist, greift Webmail auf die zum Internet-Zugang für Studierende, bzw.  für Professoren und Mitarbeiter gehörende Mailbox zu und ist von überall her erreichbar und nutzbar.

Der Zugriff auf den Webmail-Service erfolgt unter den URLs

Professoren und Mitarbeiter Studierende
https://home.staff.uni-marburg.de
https://home.students.uni-marburg.de


Die beiden Services sind weitgehend identisch aufgesetzt, so dass hier nur der Service für Studierende beschrieben wird. Für Professoren und Mitarbeiter ist lediglich jeweils Students durch Staff zu ersetzen.

Auf der Startseite kann die gewünschte Sprache ausgewählt werden, per Voreinstellung wird die im Browser eingestellte Sprache benutzt. Zum Aufbau der Verbindung müssen der Benutzername (Username, zu beachten: bei Studierenden ist der erste Buchstabe groß, bei Professoren und Mitarbeitern vollständig klein geschrieben) und das Passwort für den Internet-Zugang angegeben werden, danach ist der Knopf Anmelden anzuklicken

Nach der Überprüfung von Benutzername und Passwort wird der Inhalt der Eingangs-Mailbox (Inbox, Posteingang) im Web-Browser angezeigt. Mit der Knopfleiste im oberen Bildschirmteil können die verschiedenen Dienste und Funktionen aufgesucht werden. Die einzelnen Funktionen sind selbsterklärend ausgelegt, deshalb sind im folgenden nur einige kurze Erläuterungen zu Webmail und dem Adressbuch angeführt.

Einzelne Funktionen von Webmail sind in der Skriptsprache Javascript ausgeführt, deshalb muss der Browser so konfiguriert sein, dass er die Ausführung von Javascript zulässt.

Zur Koordination aufeinanderfolgender Zugriffe werden vom Webmail-Server sogenannte Cookies (kurze Zeichenfolgen) benutzt, die an den Browser des Benutzers übergeben werden und die dieser dann bei jedem neuen Zugriff mitschickt. Der Browser muss deshalb so konfiguriert sein, dass er die Generierung von Cookies zulässt. Die verwendeten (Session-) Cookies werden nicht auf der Festplatte des Benutzer-PCs gespeichert, sondern im Arbeitsspeicher gehalten, und beim Beenden der Verbindung (durch Anklicken von Abmelden), spätestens aber beim Schließen des Browsers, gelöscht. Wenn die Konfiguration des Web-Browsers die Benutzung von Cookies verbietet, kehrt das Programm bei jeder weiteren Aktion nach dem Login wieder zum Login-Bildschirm zurück, da es die Anfrage keinem Benutzer zuordnen kann.

Ein ähnliches Problem tritt auf, wenn der Browser so konfiguriert ist, dass er keinerlei Informationen zwischenspeichert (Memory Cache = 0). In diesem Fall kann z.B. beim Erstellen einer E-Mail durch die Veränderung der Größe des Browser-Fensters der bereits eingegebene Text verlorengehen! Daher muss der Memory Cache des Browsers aktiviert sein.

Alle Dokumente auf einer Seite (z.B. zum Drucken) | vor

Zuletzt aktualisiert: 14.08.2014 · Andreas Piper

 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/hrz/internet/mail/webmail-manual-horde5

Impressum | Datenschutz