Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » HRZ » Account & Internet » VPN-Zugang » WebVPN-Dienst (schneller Ersatz bei VPN-Problemen!)

Der WebVPN-Dienst (schnelle Ersatzlösung bei VPN-Problemen – Kurzanleitung)

Einsatzzweck

Der WebVPN-Dienst stellt eine Ergänzung des VPN-Zugangs dar und wird vom selben Server wie dieser erbracht. Technisch wird bei diesem Dienst trotz des Namens keine VPN-Verbindung aufgebaut, sondern eine spezielle Web-Anwendung stellt den Zugriff auf Ressourcen bereit, für die normalerweise eine VPN-Verbindung benötigt würde. Clientseitig wird nur ein Webbrowser benötigt, damit eignet sich der Dienst als VPN-Ersatz in  Situationen, in denen der normale VPN-Zugang nicht benutzbar ist. Hier einige Beispiele:
  • Sie arbeiten an einem fremden PC und wollen oder können keinen VPN-Client installieren.
  • Eine Firewall blockiert die Verwendung von Anyconnect.
  • Ein ungünstig konfigurierter WLAN-Accesspoint blockiert die Verwendung von Anyconnect
  • Sie haben zwar eine VPN-Verbindung (z.B. mit Anyconnect) aufgebaut, können aber auf eine bestimmte
    Zeitschrift bzw. Datenbank nicht zugreifen und benötigen den Zugriff sofort.

Benutzung

  1. Rufen Sie mit einem beliebigen Webbrowser https://vpn.uni-marburg.de auf. Es erscheint folgende Seite:
    vpn-browser-login.png
  2. Melden Sie sich mit Username und Passwort der passenden Benutzergruppe (Staff oder Students) an.
  3. Sie gelangen nun auf die gemeinsame Startseite von VPN- und WebVPN-Dienst.
    Geben Sie in das bereitstehende Feld der Web-Anwendung den gewünschten URI bzw. die gewünschte Adresse ein (Abschluss mit RETURN).
    Verwenden Sie dagegen nicht die Adresszeile Ihres Browsers, auch Bookmarks aus dem Browser funktionieren nicht.
  4. Der Inhalt wird dargestellt, halbtransparent wird eine Werkzeugleiste eingeblendet. Links können innerhalb der WebVPN-Anwendung verfolgt werden.

Einschränkungen

Der WebVPN-Dienst kann aufgrund seiner Arbeitsweise nicht alle Funktionen des normalen VPN-Zugangs unterstützen, z.B. können eingebundene Netzlaufwerke nicht ohne weiteres angesprochen werden. Grundsätzlich unterstützt werden alle Webanwendungen; die Funktion hängt aber noch von der konkreten Arbeitsweise der Anwendung ab. Derzeit sind keine technischen Probleme bei zugriffsbeschränkten Seiten bekannt, bei denen andererseits der Fernzugriff lizenziert ist.

Problembehebung

Bei Problemen mit dem WebVPN-Dienst schicken Sie bitte eine Email an vpn@hrz.uni-marburg.de oder wenden sich an den Helpdesk unter Tel. 06421/28-28282

 

Zuletzt aktualisiert: 19.04.2017 · Martin Pauly

 
 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/hrz/internet/vpn/webvpn

Impressum | Datenschutz