Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche ZIR
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung » Aktuelles » Nachrichten » Vom Sandkorn bis zum Hochgebirge: Zu den religiösen Vorstellungen der englischen Romantiker
  • Print this page
  • create PDF file

11.05.2017

Vom Sandkorn bis zum Hochgebirge: Zu den religiösen Vorstellungen der englischen Romantiker

ZIR Annual Research Lecture am 11. Juli 2017 mit Prof. Dr. Christoph Bode (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Das Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung lädt auch dieses Jahr herzlich zur Annual Research Lecture in die Aula der Alten Universität (Lahntor 3) am 11. Juli um 18 Uhr c.t. ein. Unser diesjähriger Redner wird der Anglist Prof. Dr. Christoph Bode von der Ludwig-Maximilians-Universität München sein. Sein Vortrag "Vom Sandkorn bis zum Hochgebirge: Zu den religiösen Vorstellungen der englischen Romantiker" zielt darauf ab, die ganze Bandbreite vom Mystiker Blake (für den das Sandkorn steht) über den Deisten Wordsworth und den "Unitarian turned Anglican" Coleridge bis zum Atheisten Shelley (Mont Blanc) auszumessen, um dann am Ende zu diskutieren, dass gerade diese heterogene Bandbreite die Romantik ausmacht.

Im Anschluss an den Vortrag wird es eine Diskussion und einen kleinen Empfang im Kreuzgang der Alten Universität geben.

Wir danken dem Ursula-Kuhlmann-Fonds für die freundliche Unterstützung.

Kontakt

Prof. Dr. Sonja Fielitz
Tel.: 06421 28 24760
E-Mail

Zuletzt aktualisiert: 28.04.2017 · dippelj4

 
 
Philipps-Universität Marburg

Zentrum für interdisziplinäre Religionsforschung, Landgraf-Philipp-Straße 4, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22480, Fax +49 6421/28-23944, E-Mail: edith.franke@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/zir/aktuelles/news/arl2017

Impressum | Datenschutz