Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (IGPHMR)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Pharmazie » IGP » Studium » Dissertationsverzeichnis
  • Print this page
  • create PDF file

Verzeichnis der bisher abgefassten Doktorarbeiten (1959-2013)


  1. DADDER, Hans: Das Apothekenwesen von Stadt und Erzstift Mainz. Mit der Mainzer Medizinalordnung und großen Apothekentaxe von 1618. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1959. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Frankfurt am Main 1961 (QStGPh; 2). 347 Seiten.
  2. PHILIPP, Egon: Das Medizinal- und Apothekenrecht in Nürnberg. Zu seiner Kenntnis von den Anfängen bis zur Gründung des Collegium pharmazeuticum (1632). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1961. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Frankfurt am Main 1962 (QStGPh; 3). 141 Seiten.
  3. LEFRERE, Sieglinde: Die Entwicklung des Saarländischen Apothekenwesens von den Anfängen bis zu der im Wiener Kongreß getroffenen Regelung (1815). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1962. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Frankfurt am Main 1963 (QStGPh; 4). 154 Seiten.
  4. FEHLMANN, Hans Rudolf: Das Mirakelbuch Anno II. Erzbischof von Köln (ca. 1010–1075) als Quelle heilkundlicher Casuistik. 1963. 302 Seiten (maschinenschriftlich).
  5. JAP Tjiang Beng: Über indonesische Volksheilkunde an Hand der Pharmacopoeia Indica des Hermann Nikolaus Grim(m) (1684). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1963. – Druck:  Frankfurt am Main 1965 (QStGPh; 5). 174 Seiten.
  6. TOLLMANN, Günther: Die Entwicklung des Apothekenwesens in den Territorien des späteren Herzogtums Nassau von den Anfängen bis zur Einverleibung Nassaus durch Preußen (1866). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1964. – Druck: Frankfurt am Main 1965 (QStGPh; 6). 141 Seiten.
  7. BARTELS, Karl-Heinz: Apothekenrechtliche Beziehungen zwischen Venedig und Nürnberg. Das Eindringen italienischer Elemente in die deutsche Apothekengesetzgebung als Folge des Drogenhandels und anderer Verbindungen zwischen Venedig und Nürnberg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1964. – Druck u.d.T.: Drogenhandel und apothekenrechtliche Beziehungen zwischen Venedig und Nürnberg. Das Eindringen italienischer Elemente in die deutsche Apothekengesetzgebung als Folge des Drogenhandels und anderer Verbindungen zwischen Venedig und Nürnberg. [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Frankfurt am Main 1966 (QStGPh; 8). 226 Seiten.
  8. GOSSMANN, Heinz: Der Einfluß des Collegium pharmaceuticum Norimbergense auf das nürnbergische Medizinalwesen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1964. – Druck u.d.T.: Das Collegium pharmaceuticum Norimbergense und sein Einfluß auf das nürnbergische Medizinalwesen. [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Frankfurt am Main 1966 (QStGPh; 9). 227 Seiten.
  9. WOLF, Evemarie: Über die Anfänge der Pharmaziegeschichtsschreibung von Johannes Ruellius (1529) bis David Peter Hermann Schmidt (1835). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1965. – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1996 (QStGPh; 72). VIII und 115 Seiten.
  10. SWADZBA, Jörg: Zur Geschichte des Wermuts. Pharmaziehistorische Untersuchung über Identifizierung, Zubereitung und Anwendung von Artemisia absinthium L. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1965. 151 Seiten.
  11. GOLTZ, Dietlinde: Zur Geschichte der Mineralnamen in Pharmazie, Chemie und Medizin von den Anfängen bis Paracelsus. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1966. – Druck u.d.T.: Studien zur Geschichte der Mineralnamen in Pharmazie, Chemie und Medizin von den Anfängen bis Paracelsus. Wiesbaden 1972 (Sudhoffs Archiv, Beiheft; 14). X, 455 Seiten.
  12. TAN Freddy Tek Tiong: A. Vesals „Epistola de radicis Chinae usu" in ihrer Bedeutung für die pharmazeutische Verwendung von Smilax China L. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1966. 133 Seiten.
  13. CONRADI, Helmut P.: Über den Gebrauch von Glasgefäßen in der Pharmazie unter besonderer Berücksichtigung des Apothekenstandgefäßes. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1967. – Druck u.d.T.: Apothekengläser im Wandel der Zeit. Über Gebrauch und Entwicklung von Kosmetik- und Arzneigefäßen aus Glas unter besonderer Berücksichtigung des Apothekenstandgefäßes. [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Würzburg 1973 (QStGPh; 10). 199 Seiten.
  14. HÖCKLIN, Hanspeter: Die Ratsapotheke zu Hildesheim (1514) als Medizinalanstalt und stadteigener Handelsbetrieb von den ersten Nachrichten 1318 bis 1820. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1968. – Druck: Hildesheim (1970) (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim; 4). XII, 243 Seiten.
  15. ZIMMERMANN, Heinz: Arzneimittelwerbung in Deutschland zu Beginn des 16. bis Ende des 18. Jahrhunderts. Dargestellt vorzugsweise an Hand von Archivalien der Freien Reichs-, Handels- und Messestadt Frankfurt am Main. Mit einer Einführung in das Wesen der Werbung unter besonderer Berücksichtigung ihrer Frühformen in antiker und mittelalterlicher Heilmittelwirtschaft. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1968. – Druck: Würzburg 1974 (QStGPh; 11). 218 Seiten.
  16. KLATT, Günther: Geschichte und Entwicklung des Apotheken- und Arzneimittelwesens in Tansania unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Kolonialpharmazie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 284 Seiten.
  17. VIERKOTTEN, Ursula: Zur Geschichte des Apothekenwesens von Stadt und Fürstbistum Münster i.W. mit dem münsterschen Apothekereid und der Arzneitaxe von 1584. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 354 Seiten.
  18. DILG, Peter: Das Botanologicon des Euricius Cordus. Ein Beitrag zur botanischen Literatur des Humanismus. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 366 Seiten.
  19. DÜBBER, Irmgard: Zur Geschichte des Medizinal- und Apothekenwesens in Hessen-Kassel und Hessen-Marburg von den Anfängen bis zum Dreißigjährigen Krieg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 310 Seiten.
  20. GLAMANN, Hans Friedrich: Die Analytische Kommission der I.G. Farbenindustrie Aktiengesellschaft (ANAKO) als Beispiel einer Arbeitsgemeinschaft innerhalb des Farbenkonzerns in der Zwischenkriegszeit. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 237 Seiten.
  21. JÜTTNER, Guido: Wilhelm Gratarolus-Benedikt Aretius. Naturwissenschaftliche Beziehungen der Universität Marburg zur Schweiz im sechzehnten Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1969. 345 Seiten.
  22. ERNST, Elmar: Das „industrielle" Geheimmittel und seine Werbung. Arzneifertigwaren in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1970. – Druck: Würzburg 1975 (QStGPh; 12). 353 Seiten.
  23. RITTERSHAUSEN, Peter: Studien zur Geschichte des älteren Apothekenwesens der Freien Reichsstadt Frankfurt von den Anfängen bis zum Jahre 1500. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1970. 213 Seiten.
  24. HOF, Dieter: Die Entwicklung der Naturwissenschaften an der Universität Marburg zur Zeit des Cartesianismusstreites bis 1750. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1971. 185 Seiten.
  25. KÜNKELE, Waltraut: Zur Entwicklungsgeschichte der Pflanzenchemie. Beginn der chemischen Pflanzenanalyse unter besonderer Berücksichtigung der Forschung an der Akademie der Wissenschaften in Paris vom Ende des 17. bis Mitte des 18. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1971. 276 Seiten.
  26. MOATTAR, Fariborz: Isma'il Gorgani und seine Bedeutung für die iranische Heilkunde, insbesondere Pharmazie unter Berücksichtigung seiner Verdienste für die Gestaltung der neupersischen Sprache. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1971. 400 Seiten.
  27. WOLF, Sigrid: Das deutsche pharmazeutische Reformschrifttum und Zeitschriftenwesen im 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1971. 469 Seiten.
  28. MEINECKE, Ulla: Apothekenbindung und Freiverkäuflichkeit von Arzneimitteln. Darstellung der historischen Entwicklung bis zur Kaiserlichen Verordnung von 1901 unter besonderer Berücksichtigung des Kurfürstentums Brandenburg und des Königreiches Preußen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1971. 285 Seiten.
  29. HACKENBERG, Roslind: Die Entwicklung der Naturwissenschaften an der Universität Marburg von 1750 bis zur westfälischen Zeit. 1972. 262 Seiten.
  30. POHL, Dieter: Zur Geschichte der pharmazeutischen Privatinstitute in Deutschland von 1779 bis 1873. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1972. 240 Seiten.
  31. STECHER, Eberhard: Pharmazeutische Technik. Beiträge zu ihrer Entwicklung als pharmazeutische Disziplin (vom ausgehenden 18. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1972. 294 Seiten.
  32. LEHMANN, Barbara: Julius Wilhelm Albert Wigand (1821–1886), Professor der Botanik und Pharmakognosie zu Marburg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1973. 259 Seiten.
  33. MÜLLER-JAHNCKE, Wolf-Dieter: Magie als Wissenschaft im frühen 16. Jahrhundert. Die Beziehungen zwischen Magie, Medizin und Pharmazie im Werk des Agrippa von Nettesheim (1486–1535). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1973. X, 368 Seiten.
  34. SCHMITZ, Ursula: Hans Minners 'Thesaurus medicaminum'. Pharmaziehistorische Untersuchungen zu einer alemannischen Drogenkunde des Spätmittelalters. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1973. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Würzburg 1974 (QStGPh; 13). 603 Seiten (Betreuer: Gundolf Keil).
  35. OVERHAMM, Adelheid: Zur Geschichte der Digitalis unter besonderer Berücksichtigung ihrer äußerlichen Anwendung. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1973. – Druck: [Mit einem Vorwort des Herausgebers]. Würzburg 1976 (QStGPh; 14). 234 Seiten, 3 Faltblätter Tabellen.
  36. JANTZ, Verena: Pharmacologia Browniana. Pharmakotherapeutische Praxis des Brownianismus, aufgezeigt und interpretiert an den Modellen von A.F.Marcus in Bamberg und J.Frank in Wien. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1974. 309 Seiten.
  37. TAN, Sian Nio: Zur Geschichte der Pharmazie in Niederländisch-Indien (Indonesien) 1602–1945. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1974. – Druck: [Mit einem Vorwort des Herausgebers von Rudolf Schmitz]. Würzburg 1976 (QStGPh; 15). 274 Seiten.
  38. BERGES, Paul-Hermann: „Quid pro quo". Zur Geschichte der Arzneimittelsubstitution. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 239 Seiten.
  39. DILG-FRANK, Rosemarie: Das 'Consilium de peste' des Saladin Ferro von Ascoli. Kritische Textausgabe mit deutscher Übersetzung. Ein Beitrag zur Pestliteratur des ausgehenden Mittelalters. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 309 Seiten.
  40. HOFF, Norbert: Pharmazeutische Vereine und Gesellschaften von 1774 bis 1872. Ihre Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der wissenschaftlichen Leistungen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 313 Seiten.
  41. KANAWATI, Mohammed Muti: Ar-Razi. Drogenkunde und Toxikologie im „Kitab al-Hawi" (liber continens) unter Berücksichtigung der Verfälschungs- und Qualitätskontrolle. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 334 Seiten.
  42. STOLL, Clemens: Der Apotheker in der deutschen Stadt des Mittelalters. Seine berufliche und gesellschaftliche Stellung. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 268 Seiten.
  43. ZIMMERMANN, Birgit: Das Hausarzneibuch. Ein Beitrag zur Untersuchung laienmedizinischer Fachliteratur des 16. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung ihres humanmedizinischen-pharmazeutischen Inhalts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 311 Seiten.
  44. PAPPE, Otmar: Zur Geschichte der Lebensmittelüberwachung im Königreich Bayern (1806–1918). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1975. 259 Seiten.
  45. GÖTZ, Wolfgang: Zu Leben und Werk von Johann Bartholomäus Trommsdorff (1770–1837). Darstellung anhand bisher unveröffentlichten Archivmaterials. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1976. – Druck: Würzburg 1977 (QStGPh; 16). 354 Seiten.
  46. STOTZ, Ingo: Zur Geschichte der Apotheken in den Freien Reichsstädten Speyer und Worms sowie der Stadt Frankenthal von den Anfängen bis zum Jahre 1900. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1976. 323 Seiten.
  47. BECKER, Helmut: Zur Geschichte der Krankenhausapotheke im Königreich Bayern. Die Apotheke des Allgemeinen Krankenhauses München links der Isar. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1977. – Druck: Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz. Münster 1977 (Studien zur Geschichte des Krankenhauswesens; 11). 297 Seiten.
  48. MEINEL, Christoph: Die Chemie an der Universität Marburg seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Ein Beitrag zu ihrer Entwicklung als Hochschulfach. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1977. – Druck: Marburg 1978 (Academia Marburgensis; 3). 669 Seiten.
  49. RAUSCH, Ute: Das Medizinal- und Apothekenwesen der Landgrafschaft Hessen-Darmstadt und des Großherzogtums Hessen unter besonderer Berücksichtigung der Provinz Starkenburg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1977. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Darmstadt / Marburg 1978 (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte; 33). 588 Seiten.
  50. SEIDEL, Ulrich: Rezept und Apotheke. Zur Geschichte der Arzneiverordnung vom 13. bis zum 16. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1977. 246 Seiten.
  51. SPRINGER, Margarete: Johann Andreas Buchner. Sein Leben und Werk. Ein Beitrag zur Entwicklung der deutschen Hochschulpharmazie im 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1978. 449 Seiten.
  52. GRAEPEL, Peter Hartwig: Carl Friedrich von Gärtner (1772–1850). Familie – Leben – Werk. Ein Beitrag zur Geschichte der Sexualtheorie und der Bastarderzeugung im Pflanzenreich. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1978. 445 Seiten.
  53. PETERSEN, Heiderose: Arzneimitteltheorie und Arzneimittelpraxis im frühen 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1978. 242 Seiten.
  54. MEYER VON FROREICH, Hartmut: Zur Geschichte des Apothekenwesens der Grafschaft und des Fürstentums Lippe von den Anfängen bis zum Jahre 1918. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1979. 437 Seiten.
  55. HOFF, Jörg: Zur Geschichte des Militärsanitätswesens in Hessen-Kassel vom Beginn des stehenden Heeres unter Landgraf Karl (1670–1730) bis zum Übergang Kurhessens an Preußen im Jahre 1866. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1980. 314 Seiten.
  56. STEINKAMP, Ursula: Zur Geschichte des Apothekenwesens in den Grafschaften und dem späteren Fürstentum Waldeck und Pyrmont von den Anfängen bis zur Gegenwart. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1980. 278 Seiten.
  57. SCHAEFER, Manfred: Zur Geschichte des Gesundheitswesens der Stadt Leer/Ostfriesland unter besonderer Berücksichtigung der Apotheken von den Anfängen bis zum Jahre 1900. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1980. 274 Seiten.
  58. WINKLER, Lutz: Galens Schrift 'De Antidotis'. Ein Beitrag zur Geschichte von Antidot und Theriak. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1980. 390 Seiten.
  59. RENNER, Iris: Zur Entwicklungsgeschichte der Pharmakognosie als selbständiges Hochschulfach an der Ludwig-Maximilians-Universität Ingolstadt-Landshut-München. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1981. – Druck: [Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz]. Stuttgart 1982 (QStGPh; 17). 377 Seiten.
  60. KUHLEN, Franz-Josef: Zur Geschichte der Schmerz-, Schlaf- und Betäubungsmittel in Mittelalter und früher Neuzeit. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1981. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 19). 445 Seiten.
  61. MORYS, Peter: Medizin und Pharmazie in der Kosmologie Leonhard Thurneissers zum Thurn (1531–1596). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1981. – Druck: Husum 1982 (Abhandlungen zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften; 43). 179 Seiten.
  62. SONNTAG, Cornelia Desiree: Zur Geschichte der Apothekenprivilegien im Gebiet des Herzogtums Kleve vom Vertrag zu Xanthen (1614) bis zur Errichtung der Rheinprovinz (1822). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1981. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1982 (QStGPh; 18). XVIII, 268 Seiten.
  63. HÖMBERG, Wolfgang: Der norddeutsche Bronzemörser im Zeitalter von Gotik und Renaissance. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1982. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 23). 366 Seiten.
  64. SIMON, Mikulas: Die soziale Stellung der Apotheker in der Zürcher Stadtgesellschaft in Mittelalter und früher Neuzeit. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1982. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 24). 298 Seiten.
  65. FLEISCHER, Arndt: Patentgesetzgebung und chemisch-pharmazeutische Industrie im deutschen Kaiserreich (1871–1918). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1984 (QStGPh; 25). 440 Seiten.
  66. GRASS, Ulrich: Zu Leben und Werk von Jakob Reinbold Spielmann (1722–1783). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 20). 254 Seiten.
  67. KEIDEL, Jochen: Johann Heinrich Dierbach (1788–1845). Ein Beitrag zu Leben und Werk des Heidelberger Hochschullehrers. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 22). 220 Seiten.
  68. SMOLLICH, Renate: Der Bisamapfel in Kunst und Wissenschaft. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1983 (QStGPh; 21). 342 Seiten.
  69. ENGELS, Wolfgang: Zur Geschichte des Verstaatlichungsgedankens im deutschen Apothekenwesen unter besonderer Berücksichtigung der preußischen Verhältnisse und des Krankenkassenwesens im 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1984 (QStGPh; 28). 261 Seiten.
  70. KOHLHAAS-CHRIST, Cornelia: Zur Geschichte des Apothekenwesens in Hamburg von den Anfängen bis zum Erlaß der Medizinalordnung von 1818. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 29). 279 Seiten.
  71. KRAFFT, Michael: Die anthroposophische Heilmittellehre und ihre geistesgeschichtliche Beziehung zu Heilmittelkonzepten des 19. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1984 (QStGPh; 27). 210 Seiten.
  72. ILG, Wolfgang: Die Regensburgische Botanische Gesellschaft. Ihre Entstehung, Entwicklung und Bedeutung, dargestellt anhand des Gesellschafts-Archivs. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1983. – Druck: [Mit einem Geleitwort von A. Bresinsky]. Regensburg 1984 (Hoppea. Denkschriften der Regensburger Botanischen Gesellschaft; 42). XIV, 391 Seiten (Betreuer: Peter Dilg).
  73. ZIMMERMANN, Hartmut: Simon Rudolph Brandes (1795–1842), ein bedeutender Apotheker des 19. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 26). 278 Seiten.
  74. INGENDOH, Hans-Heino: Zur Geschichte des Apothekenwesens auf dem Gebiet des Herzogtums Berg von den Anfängen bis zur Einführung der Personalkonzession im Jahre 1894. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 30). 685 Seiten.
  75. CRATO-TODTENHÖFER, Erika: Philipp Phoebus und seine Pharmacopoea Europaea als Vorläufer des Europäischen Arzneibuchs 1969. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. 210 Seiten.
  76. HAUPT, Bettina: Deutschsprachige Chemielehrbücher 1775–1850. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1987 (QStGPh; 35). 424 Seiten.
  77. MÜLLER, Jürgen: Die Konstitutionserforschung der Alkaloide. Die Pyridin-Piperidin Gruppe. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 33). 206 Seiten.
  78. WÜHR, Marion: Die Apotheke im ehemaligen Oberen Erzstift Köln. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 31). 486 Seiten.
  79. HAUG, Thomas: Friedrich August Flückiger (1828–1894). Leben und Werk. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 32). 405 Seiten.
  80. SCHWARZ, Christine: Genossenschaftliche Selbsthilfe von Apothekern am Beispiel der Stada. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1984. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 34). 247 Seiten.
  81. THOMAS, Ulrike: Die Pharmazie im Spannungsfeld der Neuorientierung: Philipp Lorenz Geiger (1785–1836). Leben, Werk und Wirken – eine Biographie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1985. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1985 (QStGPh; 36). 652 Seiten.
  82. ENGESER, Marianne: Der „Liber Servitoris" des Abulkasis (936–1013). Übersetzung, Kommentar und Nachdruck der Textfassung von 1471. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1985. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1986 (QStGPh; 37). 270+128 Seiten.
  83. LANDGRAF-BRUNNER, Kristin: Die Auseinandersetzungen zwischen Apothekern und den gesetzlichen Krankenkassen von Beginn der gesetzlichen Krankenversicherung an. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1986 (QStGPh; 38). 319 Seiten.
  84. REUSCH, Helmut Karl: Zur Geschichte der Lebensmittelüberwachung im Großherzogtum Baden und seinen Nachfolgeterritorien (1806–1954). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. – Druck: [Mit einem Vorwort von Rudolf Schmitz]. Karlsruhe 1986. 472 Seiten.
  85. LOCHBÜHLER, Michael: Zur Geschichte des Apothekenwesens in Marburg von den Anfängen bis 1866. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. – Druck: Marburg 1987 (Marburger Stadtschriften zur Geschichte und Kultur; 23). 671 Seiten.
  86. SCHNITZLER, Herbert: Die Koblenzer Apothekerdynastie Rasener im Spannungsfeld von Stadtpolitik und Renaissance-Humanismus. Ein Beitrag zur Geschichte des spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Apothekenwesens im Kurfürstentum Trier. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. 548 Seiten.
  87. WELLEN, Bernhard Josef: Zur Geschichte des Bilsenkrautes. Eine pharmaziehistorische Untersuchung besonders zu Hyoscyamus niger L. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. 283 Seiten.
  88. KLIMASCHEWSKI-BOCK, Ingrid: Die „Distinctio sexta" des Antidotarium Mesue in der Druckfassung Venedig 1561 (Sirupe und Robub). Übersetzung, Kommentar und Nachdruck der Textfassung von 1561. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1986. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1987 (QStGPh; 40). 326+45 Seiten.
  89. KREUTEL, Margit: Die Opiumsucht. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 41). 313 Seiten.
  90. KREUTZER, Benno: Zur Geschichte der einheimischen Orchideen unter besonderer Berücksichtigung ihrer pharmazeutisch-medizinischen Anwendung. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 42). 311 Seiten.
  91. STAPEL, Ute: Arzneimittelgesetze 1961 und 1976. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 43). 782 Seiten.
  92. SCHMITT-FIEBIG, Joachim: Einflüsse und Leistungen deutscher Pharmazeuten, Naturwissenschaftler und Ärzte seit dem 18. Jahrhundert in Chile. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 44). 244 Seiten.
  93. WÜLLRICH, Susanne: Die Geschichte der HAGEDA als standeseigener Großhandel der Apotheker. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1987 (QStGPh; 45). 336 Seiten.
  94. JAROSCHINSKY, Peter: Burkhard Reber (1848–1926). Ein Vorläufer der schweizerischen Pharmaziegeschichte. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 47). 248 Seiten.
  95. KELLER, Achim: Die Abortiva in der Römischen Kaiserzeit. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 46). 300 Seiten.
  96. KOLLMANN-HESS, Michaela: Die „Erste Marburger Schule" (1884–1928). Zur wissenschaftlichen Leistung von Ernst Schmidt, Johannes Gadamer und ihren Schülern am Pharmazeutisch-Chemischen Institut der Universität Marburg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 48). 325 Seiten.
  97. SCHWAMM, Brigitte: Atropa Belladonna. Eine antike Heilpflanze im modernen Arzneischatz. Historische Betrachtung aus botanischer, chemischer, toxikologischer, pharmakologischer und medizinischer Sicht unter besonderer Berücksichtigung des synthetischen Atropins. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 49). 416 Seiten.
  98. DRUM, Gunter: Geschichte der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck u.d.T.: Geschichte der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (1890–1986). Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 60). XVII, 650 Seiten.
  99. HUHLE-KREUTZER, Gabriele: Die Entwicklung arzneilicher Produktionsstätten aus Apothekenlaboratorien – dargestellt an ausgewählten Beispielen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1989 (QStGPh; 51). 404 Seiten.
  100. MENTRUP, Ludger: Die Apotheke in der Inflation, 1914–1923. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1987. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 50). 314 Seiten.
  101. SCHUMACHER, Silvana: Entwicklungstendenzen der multidisziplinären deutschsprachigen pharmazeutischen Lehrbuchliteratur im Vorfeld der Hochschulpharmazie (1725–1875).Diss. rer. nat. Uni Marburg 1988. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1988 (QStGPh; 52). 461 Seiten.
  102. RHEIN, Annette: Zur Bedeutung der Pharmazeuten Albert Hilger (1839–1905) und Theodor Paul (1862–1928) als Lebensmittelchemiker. 1988. 175 Seiten.
  103. BENS, Rainer: Einige „Aussteiger aus der Pharmazie". Diss. rer. nat. Uni Marburg 1988. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1989 (QStGPh; 53). 280 Seiten.
  104. BUURMAN, Heinrich: Die Apotheken Ostfrieslands von den Anfängen bis zur Gründung des Deutschen Reiches 1871. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck: [Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz]. Aurich 1990. XVIII, 558 Seiten.
  105. JUNKER, Thomas: Über einige Botaniker des 19. Jahrhunderts in ihrem Verhältnis zum aufkommenden Darwinismus. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck u. d. T.: Darwinismus und Botanik. Rezeption, Kritik und theoretische Alternativen im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1989 (QStGPh; 54). 367 Seiten.
  106. KANZLER, Dieter: Zur Geschichte des Apothekenwesens im westlichen Bodenseeraum von den Anfängen bis zur Einführung der Personalkonzession im Jahre 1894. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. 326 Seiten.
  107. KRAUS, Ingrid: Zur Geschichte des Apothekenwesens in Kassel. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. 384 Seiten.
  108. TILLMANN, Regine: Neue Erkenntnisse zur Kräuterbuchliteratur des 16. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. VII, 448 Seiten.
  109. TSCHIRNER, Thomas: John Browns 'System der Heilkunde' in Naturphilosophie und naturphilosophischen Arzneimittellehren des frühen 19. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. 272 Seiten.
  110. UNTERHALT-SCHÜLER, Ingeburg: Georg Wilhelm Franz Wenderoth (1774–1861). Ein Beitrag zur Geschichte der Botanik an der Universität Marburg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck: Darmstadt/Marburg 1989 (Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte; 75). XVI, 306 Seiten.
  111. ZORN, Edith: Das Arzneimittel bei Paracelsus, dargestellt anhand der Großen Wundarznei (1536). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. (9), 246 Seiten.
  112. VÖTTINER-PLETZ, Patricia: 'Lignum sanctum'. Zur therapeutischen Verwendung des Guajak vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck: Frankfurt am Main 1990. 311 Seiten (Betreuer: Peter Dilg).
  113. REDEKER, Dietrich: Zur Entwicklungsgeschichte der Tuberkulostatika und Antituberkulotika. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 55). XI, 320 Seiten.
  114. LILL, Ursula: Die pharmazeutisch-industrielle Werbung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1989. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 56). V, 457 Seiten.
  115. LEIBROCK-PLEHN, Larissa: Die Abortiva in der frühen Neuzeit. Eine Untersuchung anhand gedruckter medizinisch-pharmazeutischer Literatur des 16. und 17. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck u.d.T.: Hexenkräuter oder Arznei. Die Abtreibungsmittel im 16. und 17. Jahrhundert. Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1992 (Heidelberger Schriften zur Pharmazie- und Naturwissenschaftsgeschichte; 6). 238 Seiten.
  116. HEUKEN, Ulrike: Der achte, neunte und zehnte Abschnitt des Antidotarium Mesue in der Druckfassung Venedig 1561 (Trochisci, Pulver, Suffuf, Pillen). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 58). IX, 342 + (28) Seiten.
  117. AHLHEIM, Christine: Pharmazie im Spiegel ihrer Presse: Die Apothekenreform von 1871 bis 1894. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 57). VIII, 363 Seiten.
  118. BURKERT, Klaus: Die Deutsche „Pharmazeutische Interessengemeinschaft" (1906–1918). Ein Beitrag zur Firmenpolitik der Pharmazeutisch-Chemischen Industrie bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck: Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1990 (QStGPh; 61). X, 227 Seiten.
  119. BAUER, Wolf: Ausgewählte Aspekte zur Apothekenbetriebsordnung. 1990. 301 Seiten.
  120. BEYERLEIN, Berthold: Die Entwicklung der Pharmazie zur Hochschuldisziplin und ihre Loslösung von der Medizin. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck u.d.T.: Die Entwicklung der Pharmazie zur Hochschuldisziplin. Ein Beitrag zur Universitäts- und Sozialgeschichte. Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1991 (QStGPh; 59). (IX), 320 Seiten.
  121. BIEWER, Klaus: Die Arzneipflanzen in der Schrift „De vegetabilibus" des Albertus Magnus. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1990. – Druck u.d.T.: Albertus Magnus, De vegetabilibus Buch VI, Traktat 2. Lateinisch-deutsch. Übersetzung und Kommentar. Mit einem Geleitwort von Rudolf Schmitz. Stuttgart 1992 (QStGPh; 62). VI und 280 z.T. Doppel-Seiten.
  122. DIETRICHKEIT, Gert: Gerhard Madaus (1890–1942). Ein Beitrag zu Leben und Werk. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1991. – Druck: Köln 1991. XIV und 153 Seiten.
  123. LAUPHEIMER, Peter: Die Pharmazeutische Chemie in Deutschland zur Zeit des Übergangs von der Phlogiston- zur Oxidationstheorie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck u.d.T.: Phlogiston oder Sauerstoff: Die Pharmazeutische Chemie in Deutschland zur Zeit des Übergangs von der Phlogiston- zur Oxidationstheorie. Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1992 (QStGPh; 63). 444 Seiten.
  124. DIEKMANN, Annette: Klassifikation – System – 'scala naturae'. Das Ordnen der Objekte in Naturwissenschaft und Pharmazie zwischen 1700 und 1850. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1992 (QStGPh; 64). VII, 197 Seiten.
  125. LICHTE, Karl: Deutschsprachige Pharmaziegeschichtsschreibung vom 18.–20. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992. (VII), 230 Seiten (Betreuer: Rudolf Schmitz).
  126. GOETZENDORFF, Holger: Von der Selbsthilfe zur Selbstverwaltung. Entstehungsgeschichte der Apothekerkammer Nordrhein (1945–1953). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1992 (QStGPh; 66). VIII, 400 Seiten.
  127. ALTPETER, Gisela: Die Gesellschaft zur Beförderung der gesamten Naturwissenschaften in Marburg. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992. VII, 491 Seiten (Betreuer: Rudolf Schmitz).
  128. BILLIG, Christine: Pharmazie und Pharmaziestudium an der Universität Gießen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1992 (Betreuer: Rudolf Schmitz/Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1994 (QStGPh; 67). X, 300 Seiten.
  129. LIEBERKNECHT, Sieglinde: Die 'Canones' des Pseudo-Mesue: Eine mittelalterliche Purgantien-Lehre. Übersetzung und Kommentar. Im Anhang die Versio antiqua in der Druckfassung von 1561. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Rudolf Schmitz/Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1995 (QStGPh; 71). X, 251, (28) Seiten.
  130. STROBEL, Martine: Asthma bronchiale. Die Geschichte seiner medikamentösen Therapie bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Rudolf Schmitz/Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1994 (QStGPh; 70). IX, 308 Seiten.
  131. MÜLLER, Bernhard: Militärpharmazie in Deutschland bis 1945. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Grußwort von Generalapotheker Ernst Schubert und einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1993 (QStGPh; 68). XI, 418 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und 28 Tafeln.
  132. FISCHER-MAUCH, Ute: Zum Verhältnis Apotheker/Arzt in Hessen. Bemühungen in Gießen um eine Novellierung der rechtlichen Grundlagen (um 1700). Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1995 (QStGPh; 69). VI, 227 Seiten.
  133. LEIDIG, Gerd: Deontologia pharmaceutica. Zur Standesethik des Apothekers aus historischer Sicht. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck u.d.T.: Zur Standesethik des Apothekers. Die Deontologia Pharmaceutica aus historischer Sicht. Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag 1997. XII und 256 Seiten.
  134. WERTZ, Anne Geertje: Bildwelt der Pharmazie. Zur Titelblatt-Ikonographie pharmazeutisch-botanisch-medizinischer Fachliteratur des 16.–18. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993. 300 Seiten (Betreuer: Peter Dilg).
  135. KNOLL SCHÜTZE, Sabine: Friedrich Hoffmann (1832–1904) in New York und die 'Pharmaceutische Rundschau'. Ein Beitrag zu den deutsch-amerikanischen Beziehungen in der Pharmazie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Mit einem Geleitwort von Peter Dilg. Frankfurt am Main usw.: Peter Lang 1996 (PhF; 2). 247 Seiten.
  136. RANKENBURG, Heinz: Die Apothekerausbildung im Spiegel der deutschen Approbationsordnungen von 1875 bis 1989. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1993 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Mit einem Geleitwort von Peter Dilg. Frankfurt am Main usw.: Peter Lang 1996 (PhF; 1). 324 Seiten.
  137. VONDERAU, Markus: „Deutsche Chemie". Der Versuch einer deutschartigen, ganzheitlich-gestalthaften schauenden Naturwissenschaft während der Zeit des Nationalsozialismus.Diss. rer. nat. Uni Marburg  1994. VII, 223 Seiten (Betreuer: Fritz Krafft).
  138. DEHMEL, Gisela: Die Arzneimittel in der Physikotheologie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1994 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Münster: LIT Verlag 1996 (Physikotheologie im historischen Kontext; 5). XIII und 218 Seiten.
  139. MAYER, Claudia: Pharmazie und Forensische Chemie. Zur gerichtlich-chemischen und toxikologischen Tätigkeit deutscher Apotheker im 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1996 (Betreuer: Peter Dilg).
  140. KIEFER, Klaus: Der Beitrag deutschsprachiger Apotheker zur Erforschung von Mineralquellen und zur Herstellung künstlicher Mineralwässer. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1996 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck u.d.T.: Mineralwässer. Der Beitrag deutscher Apotheker zur Erforschung von Mineralquellen und zur Herstellung künstlicher Mineralwässer. Eschborn: Govi-Verlag 1999. 271 Seiten.
  141. NIEWÖHNER, Ulrich: Medikament und Militär. Die Arzneimittelversorgung in europäischen Heeren vom 15. bis zum 19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1996 (Betreuer: Peter Dilg). – Mikrofiche-Ausgabe Marburg: Tectum-Verlag 1998. 355 Seiten.
  142. SZÁSZ, Ildikó: 'Dem schönen Geschlechte gewidmet' – Die Frau als Adressatin chemischer Literatur. Geschlechtsspezifische Wissensvermittlung im 17.–19. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1996 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck u.d.T.: Chemie für die Dame. Fachbücher für das »Schöne Geschlecht« vom 16. bis 19. Jahrhundert. Königstein, Taunus: Ulrike Helmer Verlag 1997 (Aktuelle Frauenforschung). 290 Seiten.
  143. HENIG, Eva-Maria: 200 Jahre Pockenimpfstoff in Deutschland. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1997 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1997 (QStGPh; 73).
  144. JOSEPHS, Annette: Der Kampf gegen die Unfruchtbarkeit. Zeugungstheorien und therapeutische Maßnahmen von den Anfängen bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1997 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 1998 (QStGPh; 74).
  145. BERNSCHNEIDER-REIF, Sabine: Olitäten, Destillatores und Balsamträger – das laienpharmazeutische Laborantenwesen im Thüringer Wald. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1999 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Mit einem Geleitwort von Peter Dilg. Frankfurt am Main usw.: Peter Lang 2001 (PhF; 3).
  146. TERLINDEN, Sylvia: Arzneimittel und Pflegemittel für Zähne und Mund. Zur Geschichte der Odontologika und Stomatologika von der Antike bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1999 (Betreuer: Peter Dilg). – Mikrofiche-Ausgabe: Marburg: Tectum-Verlag 2000 (Edition Wissenschaft. Reihe Pharmazie; 22).
  147. STRABERGER-SCHNEIDER, Jochem: Der Liber aggregatus in medicinis simplicibus des Pseudo-Serapion aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Mit einer deutschen Teilübersetzung nach der Druckfassung von 1531. Diss. rer. nat. Uni Marburg 1999 (Betreuer: Peter Dilg). Mikrofiche-Ausgabe: Marburg: Tectum-Verlag 2000 (Edition Wissenschaft. Reihe Pharmazie; 18).
  148. ANAGNOSTOU, Sabine: Jesuiten in Spanisch-Amerika als Übermittler von heilkundlichem Wissen. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2000 (Betreuer: Fritz Krafft).– Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 2000 (QStGPh; 78). XIV, 478 Seiten.
  149. KRUSE, Ulrich: Die Pharmazie im Rahmen der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte 1822–1938. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2000 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Stuttgart: WVG 2001 (Schriftenreihe zur Geschichte der Versammlungen Deutscher Naturforscher und Ärzte; 8).
  150. RAU, Silvia: Vom Coffein zum Furosemid. Entdeckung, Erforschung und Entwicklung der Diuretika im 19. und 20. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2000 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Mit einem Geleitwort von Peter Dilg. Frankfurt am Main usw.: Peter Lang 2001 (PhF; 4).
  151. DIRKS, Carsten G.: Militärpharmazie in Deutschland nach 1945: Bundeswehr und NVA im Vergleich. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2001 (Betreuer: Fritz Krafft). – Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 2001 (QStGPh; 79).
  152. STAIGER, Christiane: Spezialisierung in der Pharmazie. Geschichte der apothekerlichen Weiterbildung. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2002 (Betreuer: Christoph Friedrich). – Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Eschborn: Govi-Verlag 2002.
  153. MANNETSTÄTTER, Antje: Deutsch-schweizerischer Wissenschaftstransfer am Beispiel des Briefwechsels J.B. Trommsdorffs (1770–1837) mit Vertretern der Familie Lavater. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2002 (Betreuer: Christoph Friedrich). – Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2004 (QStGPh; 82).
  154. ARENZ, Carla: Gewürznelken. – Eine Drogenmonographie aus historischer Sicht. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2002 (Betreuer: Peter Dilg). – Mikrofiche-Ausgabe: Marburg 2002 (Edtion Wissenschaft. Reihe Pharmazie; 32).
  155. TESCHE, Susanne: Arzneimittelversorgung in Einrichtungen des Deutschen Ordens unter besonderer Berücksichtigung von Mergentheim im 17. und 18. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2002 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Arznei für des Ordens Untertanen. Die Arzneimittelversorgung in Einrichtungen des Deutschen Ordens im 17. und 18. Jahrhundert. Marburg: N.G. Elwert Verlag 2004 (Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens; 59).
  156. KELLER, Susanne: Lehr- und Gehilfenbriefe von Apothekern. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2003 (Betreuer: Peter Dilg). – Druck: Mit einem Geleitwort von Peter Dilg. Frankfurt am Main usw.: Peter Lang 2004 (PhF; 5).
  157. FETZNER, Angela: Carolus Clusius (1526–1609) und seine Exoticorum libri. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2004 (Betreuer: Fritz Krafft). – Mikrofiche-Ausgabe: Marburg 2004.
  158. WENDLER, Wolfram: Der akademische Unterricht in der Pharmazie um die Mitte des 19. Jh., dargestellt an der Mitschrift einer Vorlesung Heinrich Wilhelm Ferdinand Wackenroders aus dem Jahre 1845. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2004 (Betreuer: Christoph Friedrich). – Online Ressource (Universitätsbibliothek Marburg: urn:nbn:de:hebis:04-z2004-01143; URL: http//archiv.ub.uni-marburg.de/diss/z2004/0114/pdf/dww.pdf).
  159. JASTROW, Kerstin: Organpräparate am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2004 (Betreuer: Christoph Friedrich). – Mikrofiche-Ausgabe: Marburg 2004.
  160. SCHIERHORN, Daniela: Von der Apothekenhelferin zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA) – Zur historischen Entwicklung eines typischen Frauenberufes unter besonderer Berücksichtigung der ehemaligen DDR. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2004 (Betreuer: Christoph Friedrich). – Mikrofiche-Ausgabe: Marburg 2004.
  161. POMMERENING, Tanja: Die altägyptischen Hohlmaße. Diss. phil. Uni Marburg 2004 am Fachbereich Fremdsprachliche Philologien (Betreuerin: Waltraud Guglielmi [Tübingen], Mitbetreuer: Fritz Krafft) – Druck: Hamburg 2005 (Studien zur Altägyptischen Kultur, Beihefte; 10).
  162. STOCK, Christine: Robert Wilhelm Bunsens Korrespondenz vor dem Antritt der Heidelberger Professur (1852). Kritische Edition. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2005 (Betreuer: Fritz Krafft) - Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 2007 (QStGPh; 83).
  163. THEISEN, Rudolf: Die ersten 40 Jahre Röntgenkontrastmittel. Die Phase der Wechselwirkung von Kontrastmittel und Röntgentechnik. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2005 (Betreuer: Fritz Krafft).
  164. JOST, Gudrun: Alfred Partheil (1861–1909) – ein Pharmazeutischer Chemiker. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2005 (Betreuer: Fritz Krafft) - Druck: Alfred Partheil (1861-1909) - ein Pharmazeutischer Chemiker aus der zweiten Reihe. Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 2007 (QStGPh; 84).
  165. SCHOCKMANN, Ansgar: Der preußische Apothekerrat und die Medizinal- und Apothekenverwaltung zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1921 – Vorgeschichte, Organisation, Zusammensetzung und Tätigkeit des Beirats. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2005 (Betreuer: Christoph Friedrich) - Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2008 (QStGPh; 86).  
  166. STEPHAN, Cornelia: Die Naturforschende Gesellschaft in Halle. Eine lokale Geschichte und das Engagement ihrer Mitglieder insbesondere auf den Gebieten der Physik und Chemie. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2006 (Betreuer: Christoph Friedrich).
  167. KLOSA, Achim: Johann Christian Wiegleb (1732-1800). Eine Ergobiographie der Aufklärung. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2006 (Betreuer: Fritz Krafft) - Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft (QStGPh; 88).
  168. SCHMIEDERER, Katja: Das ‚Dictionaire de Chymie’ von Pierre Joseph Macquer (1718-1784). Die Originale und Übersetzungen als Spiegelbild der Entwicklung der Chemie und Pharmazie im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2006 (Betreuer: Fritz Krafft) - Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft (QStGPh; 87).
  169. KESSELMEIER, Manfred: F. W. A. Sertürner (1783–1841) – Leben und Werk. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2007 (Betreuer: Christoph Friedrich). - Druck u. d. T.: Friedrich Wilhelm Adam Sertürner (1783–1841). Apotheker und Forscher. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2008 (QStGPh; 89).
  170. SCHLICK, Caroline: Das Apothekenwesen im Dritten Reich - Apothekenalltag von 1937 bis 1945. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2007 (Betreuer: Christoph Friedrich) - Druck: Apotheken im totalitären Staat - Apothekenalltag in Deutschland von 1937 bis 1945. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2008 (QStGPh; 85).
  171. MANZKE, Walter Martin: Remedia pro infantibus: Arzneiliche Kindertherapie im 15. und 16. Jahrhundert, dargestellt anhand ausgewählter Krankheiten. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2008 (Betreuer: Peter Dilg) - Druck: Saarbrücken 2008.
  172. LATSCH, Holger: Zur Geschichte des Bundeverbandes Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e. V. (1911-2007). Diss. rer. nat. Uni Marburg 2008 (Betreuer: Friedrich) - Druck: Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Entstehung und Entwicklung eines Berufsverbandes. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2009 (QStGPh; 90).
  173. LUDWIG, Andrea: Georg Urdang (1882-1960) - Ein Pharmaziehistoriker als Mittler zwischen "alter" und "neuer" Welt. Diss. rer. nat. Uni Marburg 2009 (Betreuer: Krafft) - Druck: Mit einem Geleitwort von Fritz Krafft. Stuttgart 2009 (QStGPh; 91).
  174. KLENKE, Nicole: Zum Alltag der Apothekergehilfen vom 18. bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Diss. rer. nat. Marburg 2009 (Betreuer: Friedrich) - Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2009 (QStGPh; 92).
  175. ÖXLER, Florian Karl: Zur Geschichte des Chemieexperimentierkastens unter besonderer Berücksichtigung des deutschsprachigen Raums. Diss. rer. nat. Marburg 2009 (Betreuer: Friedrich) - Druck: Vom tragbaren Labor zum Chemiebaukasten. Zur Geschichte des Chemieexperimentierkastens unter besonderer Berücksichtigung des deutschsprachigen Raums. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2010 (QStGPh; 93).
  176. GYPSER, Heike: Apparative Hochpotenzherstellung in der Homöopathie in den Vereinigten Staaten von Amerika im Zeitraum von 1860 - 1920. Diss. rer. nat. Marburg 2010 (Betreuer: Friedrich) - Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2011 (QStGPh; 94).
  177. LIEDTKE, Petra Sigrid: J. B. Trommsdorffs Beitrag zur Arzneimittelsicherheit unter besonderer Berücksichtigung seiner 'Chemischen Receptirkunst'. Diss. rer. nat. Marburg 2011 (Betreuer: Friedrich).
  178. TAJERBASHI, Bardia: Zur Entwicklung der Antiepileptika der ersten Generation (klassische Antiepileptika) unter besonderer Berücksichtigung deutscher und schweizer Unternehmen. Diss. rer. nat. Marburg 2011 (Betreuer: Friedrich).
  179. RÖTZ, Thomas: Georg Edmund Dann (1898-1979) - Leben und Werk eines Pharmaziehistorikers im 20. Jahrhundert. Diss. rer. nat. Marburg 2012 (Betreuer: Friedrich) - Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2012 (QStGPh; 96).
  180. BORNER, Andrea: Die akademische Ausbildung der Apotheker im Kanton Zürich bis 1990. Diss. rer. nat. Marburg 2012 (Betreuer: Friedrich).
  181. KLÄMBT, Nils: Hans Paul Kaufmann (1889-1971) - Leben und Werk. Diss. rer. nat. Marburg 2012 (Betreuer: Friedrich) – Druck u.d.T.: Hans Paul Kaufmann (1889–1971) – Leben und Werk zwischen Pharmazie und Fettchemie. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2013 (QStGPh; 97).
  182. FUNKE, Tammo: Das Apothekenwesen der Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis 1961 am Beispiel der Länder Niedersachsen und Bremen. Diss. rer. nat. Marburg 2012 (Betreuer: Friedrich) – Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2013 (QStGPh; 99).
  183. MÜLLER, Johannes: Pflanzen zur Wundbehandlung der mittelalterlichen arabischen Heilkunde in der europäischen Tradition. Diss. rer. nat. Marburg 2013 (Betreuer: Anagnostou, Friedrich) – Druck: Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich und Sabine Anagnostou. Stuttgart 2013 (QStGPh; 100).
  184. MENDEL, Andreas Martin: Die Arzneimitteltherapie im Hohen Hospital Haina zwischen 1732 und 1800. Diss. rer. nat. Marburg 2013 (Betreuer: Friedrich) – Druck u.d.T.: Zur Alltagsgeschichte der Arzneimittelversorgung im 18. Jahrhundert. Die Arzneimitteltherapie im Hohen Hospital Haina zwischen 1732 und 1800. Mit einem Geleitwort von Christoph Friedrich. Stuttgart 2013 (QStGPh; 101).

[Die am Institut für Geschichte der Pharmazie bis 1991 fertiggestellten Dissertationen sind, wenn nicht anders vermerkt, vom Gründer des Institutes und erstem Direktor, Prof. Dr. Rudolf Schmitz (1918–1992), betreut worden. Soweit sie nicht in einem Verlag gedruckt wurden, sind Dissertationsdrucke hergestellt worden. Diese können – soweit noch vorhanden – über das Institut für Geschichte der Pharmazie oder die Universitätsbibliothek Marburg bezogen werden. Die von Rudolf Schmitz begründete Reihe ‚Quellen und Studien zur Geschichte der Pharmazie’ (QStGPh) erschien zunächst im Govi-Verlag, Frankfurt/Main (Band 1–9), dann im jal-Verlag, Würzburg (Band 10–16), und in Kommission beim Deutschen Apotheker-Verlag, Stuttgart (Band 17/1982 bis Band 61/1990). Ab Band 62 erscheint sie in Kommission bei der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Stuttgart. Von 1991 bis zu seinem Tod gab Schmitz die Reihe gemeinsam mit seinem Nachfolger Fritz Krafft heraus, der danach bis 2003 als alleiniger Herausgeber fungierte. Seit 2003 betreut Krafft gemeinsam mit dem derzeitigen Direktor, Christoph Friedrich, die Reihe. Die 1996 von Peter Dilg begründete und von diesem herausgegebene Reihe ‚Pharmaziehistorische Forschungen’ erscheint im Verlag Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften.]


Zuletzt aktualisiert: 24.03.2014 · retzara

 
 
Fb. 16 - Pharmazie

Institut für Geschichte der Pharmazie, Roter Graben 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-22829, Fax +49 6421/28-22878, E-Mail: igphmr@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb16/igphmr/studium/listprom_neu

Impressum | Datenschutz