Hauptinhalt

Information für Bewerber/-innen zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Datenschutz und der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Wir halten die datenschutzrechtlichen Vorschriften ein und informieren Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsprozess an der Philipps-Universität Marburg.

1. Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die

Präsidentin der
Philipps-Universität Marburg
Biegenstraße 10, 35037 Marburg
Tel.: 06421 28-20, Fax: 06421 28-22500
Internet: https://www.uni-marburg.de
E-Mail:

2. Datenschutzbeauftragter

Philipps-Universität Marburg
Die Präsidentin - Behördlicher Datenschutzbeauftragter
Biegenstraße 10, 35037 Marburg
Tel.: 06421 28-20, Fax: 06421 28-22065
Internet: https://www.uni-marburg.de
E-Mail: 

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist für das Bewerbungs- einschließlich Auswahlverfahren und einem möglichen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht gesetzlich oder vertraglich dazu verpflichtet, uns Ihre Daten zu übermitteln. Da wir im Bewerbungsverfahren jedoch Angaben zu Ihrer Person benötigen, ist die mögliche Folge einer Nichtbereitstellung, dass wir Sie als Bewerberin oder Bewerber nicht berücksichtigen können.

Die Rechtsgrundlagen dieser Datenverarbeitung ergibt sich auf Grundlage von Art. 88 EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) aus § 23 Abs. 1 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG).

4. Empfänger oder Kategorie von Empfängern, Dritte

Im Rahmen der Verarbeitung werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Empfänger außerhalb der Philipps-Universität übermittelt. Innerhalb der Universität erhalten nur die am Bewerbungs- und Auswahlverfahren beteiligten Personen Zugriff auf Ihre Daten. Daten von Dritten über Sie werden nicht erhoben.

5. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten mit Erhalt Ihrer Bewerbung. Sofern Sie nicht für die Stellenbesetzung vorgesehen sind, speichern wir Ihre Bewerberdaten grundsätzlich noch 6 Monate nach Versendung des Absageschreibens. Nach Ablauf dieser Frist und dem rechtskräftigem Abschluss des Verfahrens werden Ihre Bewerbungsunterlagen, sofern Sie keine Rücksendung wünschen, und die gespeicherten Daten vernichtet.

6. Ihre Rechte als Betroffene oder Betroffener

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren zu. Sofern die Erhebung oder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt im Falle des Widerrufs unberührt.

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an

Philipps-Universität Marburg - Die Präsidentin
Dezernat II - Personalabteilung
Biegenstraße 10, 35037 Marburg
Tel. 06421 28-20, Fax 06421 28-22559
Internet: https://www.uni-marburg.de
E-Mail: Bewerbung@verwaltung.uni-marburg.de

Bitte beachten Sie aber, dass wir Sie im Fall eines Widerrufs nicht weiter als Bewerberin oder Bewerber berücksichtigen können.

7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Ihnen steht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu:

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HBDI)
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Tel.: 0611 1408-0, Fax: 0611 1408-611
Internet: https://datenschutz.hessen.de/service/beschwerde
E-Mail: .