Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Univ.)
 
  Startseite  
 

Verfahrensübersicht / Bewerbungsfristen / Adressen

A. Für deutsche und Deutschen gleichgestellte Bewerber *

 

Für die meisten Studiengänge können Sie sich online bewerben. Sie können aber auch den Offline-Antrag (pdf-Zulassungsantrag) verwenden.

Zum Ende der Bewerbungsfrist muss sowohl bei der Bewerbung per Online-Zulassungsantrag als auch der Bewerbung per Offline-Zulassungsantrag die Bewerbung komplett in schriftlicher Form eingegangen sein (Ausschlussfrist) **

Zulassungsfreie Studiengänge

mit Ausnahme von Masterstudiengängen 

 

Antrag auf Einschreibung vom 01.12.2015  bis zum 25.03.2016***

Bitte beachten Sie, dass der Semesterbeitrag für das Sommersemester erst ab etwa Mitte Dezember feststehen wird. Da dem Antrag auf Einschreibung  der Nachweis über den gezahlten Semesterbeitrag beigefügt werden muss, ist der Antrag  erst ab Mitte Dezember  sinnvoll.


Zulassungsfreie Masterstudiengänge
 

Bewerbung bis 15.01.2016

Für zulassungsfreie Masterstudiengänge können kurzfristig verlängerte Bewerbungsfristen festgesetzt werden. Bitte informieren Sie sich bei den einzelnen Studiengängen.

Zulassungsbeschränkte Studiengänge 
Abweichende Fristen bei bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie (s. unten)

  Bewerbung bis 15.01.2016 ***
Bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge mit Auswahl- oder Verteilungsverfahren der Stiftung für Hochschulzulassung (ehemals ZVS) (nur 1. Fachsemester): Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie  

Bewerbungsfristen

Für ein Sommersemester: 15.01.

Für ein Wintersemester: 31.05., wenn Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16.01. des Bewerbungsjahres erworben wurde und 15.07., wenn Hochschulzugangsberechtigung nach dem 15.01. des Bewerbungsjahres erworben wurde ****

Zulassungsbeschränkte höhere Fachsemester in zulassungsbeschränkten Studiengängen 

  Bewerbung bis 15.01.2016 ***

Zulassungsfreie höhere Fachsemester in zulassungsbeschränkten und zulassungsfreien Studiengängen 

  Antrag auf Einschreibung bis 25.03.2016***

 

Allgemeine Regeln:

 

Wer in dem gewählten Studiengang bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert ist, kann seine Zulassung in diesem Studiengang nur für das nächsthöhere Semester beantragen (Ortswechsel).

Wer in dem gewählten Studiengang bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert war oder wer aufgrund von anrechenbaren Leistungen eines anderen Studiengangs oder von anderen anrechenbaren Leistungen in ein höheres Fachsemester des gewählten Studiengangs eingestuft werden kann, kann seine Zulassung in diesem Studiengang sowohl für einen Studienplatz im ersten Fachsemester als auch nach Maßgabe des § 16 der Hessischen Studienplatzvergabeverordnung für das entsprechende höhere Fachsemester beantragen.

 

Zulassungsbeschränkte Studiengänge (außer Lehramt):  
Bewerberinnen oder Bewerber können in einer Bewerbung bis zu drei Studiengänge angeben.  
Gehen mehrere Bewerbungen (mit jeweils bis zu drei Studiengängen) ein, wird nur die zuletzt eingegangene Bewerbung bearbeitet. 

Die Zulassung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die in der Onlinebewerbung gemachten Angaben insbesondere zu der Hochschulzugangsberechtigung, deren Noten und  Datum sowie zum bisherigen Studium (sofern vorhanden) wahrheitsgemäß und vollständig sind und die  gegebenenfalls als Zulassungsvoraussetzung geforderten  Fremdsprachenkenntnisse erfüllt sind.

Sollte sich bei der Einschreibung herausstellen, dass die Voraussetzungen zur Aufnahme in den Studiengang nicht erfüllt sind, behält sich die Philipps-Universität vor, die Zulassung zurückzunehmen. 

Die Einschreibung kann aus technischen Gründen erst ab  Mitte bis Ende Januar erfolgen.

Bewerberinnen und Bewerber für ein Zweitstudium können bei den zulassungsbeschränkten Studiengängen nur einen Studienwunsch benennen.

Wer zum Zeitpunkt der Bewerbung das 55. Lebensjahr vollendet hat, wird am Vergabeverfahren nur beteiligt, wenn für das beabsichtigte Studium unter Berücksichtigung der persönlichen Situation schwerwiegende wissenschaftliche oder berufliche Gründe sprechen

 

Zulassungsfreie Studiengänge (außer Lehramt):  
In zulassungsfreien Studiengängen stellen Sie den Antrag auf  Einschreibung. Da die Einschreibung in einem Studiengang erfolgt, ist in dem Antrag auf Einschreibung auch nur ein Studiengang anzugeben.
Gehen  mehrere Bewerbungen ein, wird nur die zuletzt eingegangene Bewerbung bearbeitet. 

Informationen zu den bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen finden Sie im Internet unter http://www.hochschulstart.de/.

 

 

Besondere Regelungen für Studiengänge, die über das DoSV laufen:

Mit dem Bachelor-Studiengang Psychologie (jeweils nur Wintersemester)  nehmen wir am sog. "dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV)" teil. Bewerberinnen oder Bewerber werden direkt auf die Startseite des DoSV geleitet und müssen sich dort zunächst registrieren. Anschließend kann die Online-Bewerbung dort direkt eingegeben werden. Der Antragsausdruck muss unterschrieben und mit den genannten Anlagen an die Philipps-Universität in Marburg gesandt werden. 

Die Bewerbung für DoSV-Studiengänge kann  neben den oben genannten Bewerbungen erfolgen.


Besondere Regelungen nur für das Lehramtsstudium:

Im Studiengang Lehramt an Gymnasien ist das Unterrichtsfach Biologie im 2. bis 9. Fachsemester zulassungsbeschränkt. Die anderen zum Sommersemester angebotenen Unterrichtsfächer sind frei. 

Bewerbungen mit dem Unterrichtsfach Biologie im höheren Fachsemester müssen bis zum 15.01.2016 erfolgen.  Bewerberinnen oder Bewerber können in einer Bewerbung bis zu drei Kombinationen angeben.  Gehen mehrere Bewerbungen (mit jeweils bis zu drei Kombinationen) ein, wird nur die zuletzt eingegangene Bewerbung bearbeitet.

Zum Sommersemester können folgende Unterrichtsfächer aufgenommen werden: Ethik, Geschichte, Griechisch, Hebräisch, Informatik, Latein, Philosophie, Physik, ev. Religion und kath. Religion. Wenn Sie  zwei dieser Unterrichtsfächer studieren möchten, können Sie sich direkt bis 25.03.2016 einschreiben.  Da die Einschreibung  in einer Kombination aus zwei Unterrichtsfächern erfolgt, ist in dem Antrag auf Einschreibung auch nur eine Kombination anzugeben. Gehen zeitversetzt mehrere Anträge auf Einschreibung ein, wird nur der zuletzt eingegangene Antrag bearbeitet. 

Die Einschreibung für Lehramtsstudierende, die ihr Lehramtsstudium ab dem Wintersemester 2015/16 aufnehmen, erfolgt grundsätzlich in zwei Unterrichtsfächern sowie EGL. Sofern noch keine Erste Staatsprüfung erfolgreich absolviert wurde, kann zeitgleich ein Studienfach mit dem angestrebten Abschlussziel Erweiterungsprüfung studiert werden, wenn die kumulative Zwischenprüfung nachgewiesen wird.

Die Kombination der Studienfächer Ethik und Philosophie mit dem angestrebten Abschluss Erste Staatsprüfung ist ausgeschlossen.

Die Unterrichtsfächer Deutsch als Fremdsprache (Studienbeginn nur zu einem Wintersemester) und Hebräisch können nur als Erweiterungsprüfungsfächer gewählt werden . 

Die Zulassung in zulassungsbeschränkte Unterrischtsfächer oder Kombinationen damit erfolgt unter dem Vorbehalt, dass die in der Onlinebewerbung gemachten Angaben insbesondere zu der Hochschulzugangsberechtigung, deren Noten und  Datum sowie zum bisherigen Studium (sofern vorhanden) wahrheitsgemäß und vollständig sind und die  gegebenenfalls als Zulassungsvoraussetzung geforderten  Fremdsprachenkenntnisse erfüllt sind.

Sollten sich bei der Einschreibung herausstellen, dass die Voraussetzungen zur Aufnahme in den Studiengang nicht erfüllt sind, behält sich die Philipps-Universität vor, die Zulassung zurückzunehmen. 

Die Einschreibung kann aus technischen Gründen erst ab  Mitte bis Ende Januar erfolgen.

Umschreibungen, Zweiteinschreibungen

Alle Umschreiber und Zweiteinschreiber müssen eine Kopie ihrer Hochschulzugangsberechtigung  beifügen.

Umschreiber und Zweiteinschreiber für zulassungsfreie Studiengänge  müssen den Nachweis über den gezahlten Semesterbeitrag mitsenden.



Fußnoten:

* Deutschen gleichgestellte Ausländer sind ausländische Studienbewerber mit deutschem Reifezeugnis sowie EU-Ausländer oder Angehörige eines Vertragsstaates des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum (derzeit Island, Liechtenstein und Norwegen).

Deutsche und Deutschen Gleichgestellte mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung müssen sich wegen der Prüfung der Hochschulzugangsberechtigung bis 15.07. für ein Wintersemester und bis 15.01. für ein Sommersemester über ASSIST (weitere Informationen finden Sie hier) bewerben. Dies gilt nicht für die Studiengänge die über die Stiftung für Hochschulzulassung vergeben werden.

Bewerbungen für Master-Studiengänge:

In vielen Fällen liegen zur Bewerbungsfrist noch keine Zeugnisse über den ersten Abschluss vor. Wir bitten Sie, sich auch ohne die Einreichung des Abschlusszeugnisses fristgerecht zu bewerben. In zulassungsfreien Masterstudiengängen kann das Zeugnis bis Mitte Juni (für ein Sommersemester) oder Mitte Dezember (für eine Wintersemester) nachgereicht werden. In zulassungsbeschränkten Masterstudiengängen kann das Zeugnis solange es der Verfahrensablauf zulässt nachgereicht werden. Alle Masterbewerbungen gehen über ASSIST (Adresse: Philipps-Universität Marburg, c/o UNI-ASSIST e. V., Geneststr. 5, 10829 Berlin).

 

** Abweichend von den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches verlängert sich die Frist nicht bis zum Ablauf des nachfolgenden Werktages (§ 31 Abs. 3 Satz 2 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes)

 

Bewerbungen sind zu richten an:

*** Philipps-Universität Marburg
      Studierendensekretariat
      35032 Marburg

**** Stiftung für Hochschulzulassung
        44128 Dortmund              

 

B. Für andere Studienbewerber mit ausländischem Reifezeugnis (siehe Informationen für ausländische Studierende)

    Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Sprachkenntnissen!

  • Bewerbungen für alle Studiengänge (auch Master-, Ergänzungs- und Aufbaustudiengänge) bis zum 15.01.2016* an:

    *sofern nicht für einzelne Studiengänge andere Fristen festgelegt sind


    Philipps-Universität Marburg
    c/o ASSIST e.V.
    Geneststr. 5
    10829 Berlin
     

Alias Dies ist ein Alias von 'Übersicht'.

Zuletzt aktualisiert: 26.11.2015 · Michael Boßhammer

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg – Dezernat III, Biegenstraße 10, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-22222, Fax +49 6421 28-22500, E-Mail: dezernat3@verwaltung.uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/studium/studsek/bewerbnat/bewerballg

Impressum | Datenschutz