Hauptinhalt

Leitfaden für Hausarbeiten am Fachgebiet Arabistik

Themenvergabe

Formulieren Sie das Thema und vor allem die Fragestellung der Arbeit im Rahmen eines Exposés (nicht mehr als einer halben Seite) mit einem Arbeitstitel sowie einer groben Struktur (Gliederung) und schicken Sie dies der Dozentin bzw. dem Dozenten. Auf dieser Grundlage wird das Thema zu einem Beratungstermin während des Semesters besprochen.

Umfang, Format und Abgabe

Schicken Sie die Arbeit der Dozentin oder dem Dozent als Worddatei per E-Mail und geben Sie sie in Papierformat im Sekretariat der Arabistik ab. Als Abgabedatum gilt das Papierformat mit einer unterschriebenen eidesstatlichen Erklärung. Bitte speichern Sie die Datei Ihrer Hausarbeit zusätzlich bei sich ab und heben Sie sie mindestens ein Jahr lang auf.

Der Umfang einer Hausarbeit im Bachelorstudium liegt zwischen 3.000 und 3.600 Wörtern (10-12 Seiten), im Masterstudium zwischen 4.500-6.000 Wörtern (15-20 Seiten). Für eine Bachelorarbeit werden 9.000 - 12.000 (30-40 Seiten), für eine Masterarbeit 18.000 – 24.000 Wörter (60-80 Seiten) veranschlagt. Entscheidend ist die Zahl der Wörter, da die Seitenzahl je nach Format variieren kann. Bitte notieren Sie die Wortzahl auf dem Titelblatt der Arbeit. Überschreiten Sie möglichst nicht die jeweilige Seiten- bzw. Wortzahl.

Fragestellung

Stellen Sie in der Einleitung die gewählte These bzw. Fragestellung genau dar und grenzen Sie ein, bzw. fokussieren Sie. Das Erkenntnisziel der Arbeit müssen Sie von Anfang an deutlich machen.

Ansatz/Methodik

In der Einleitung müssen die Lesenden auch erfahren, wie Sie zu diesem Erkenntnisziel kommen wollen, z.B. welche Texte, Sekundärliteratur wie herangezogen werden, was verglichen wird und warum, etc.

Struktur und Gewichtung

Die Struktur der Arbeit und die Gewichtung der einzelnen Kapitel müssen mit dem Fokus logisch korrespondieren. Lange Exkurse, enzyklopädisches Wissen, Wikipedia-Zitate, Biographien und historische Daten sollen möglichst vermieden, oder nur ganz kompakt integriert werden. Viel wichtiger und gut bewertet werden sowohl eine solide Verarbeitung und Darstellung von Quellen und relevanter Sekundärliteratur, als auch selbständige Analysen, Interpretationen und Ergebnisse.

Ebenen der Darstellung

Sie müssen klarmachen, wer in dem Text eine Aussage trifft. Die Quelle bzw. das Subjekt jeder Aussage oder Äußerung muss erkennbar gemacht und nachgewiesen werden, sofern es sich nicht um einen Allgemeinplatz handelt.

Theorie

Wenn die Arbeit einen theoretischen Rahmen umfasst, der in der Einleitung vorgestellt und eventuell in einem Theorie-Kapitel diskutiert wird, wird erwartet, dass Sie die theoretischen Überlegungen angemessen im Laufe der Arbeit anwenden.

Quellen

Einer wissenschaftlichen Arbeit sollen hauptsächlich wissenschaftliche Quellen und Sekundärliteratur zu Grunde liegen. Die Verwendung von Internetquellen/Wikipedia oder populärwissenschaftlichen Texten wie z.B. Reiseführer ist nur in bestimmten Fällen zulässig und sollte nur einen geringen Anteil der Textbasis ausmachen.

Sprachliche Qualität

Formulieren Sie die Hausarbeit in einer klaren fehlerfreien wissenschaftlichen Sprache. Wir empfehlen nachdrücklich, die Arbeit vor der Abgabe von mehreren Personen gegenlesen zu lassen. 

Siehe auch: Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten für Studierende der orientwissenschaftlichen Studiengänge der Philipps-Universität Marburg.

-