Hauptinhalt

Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Puschke

I. Monografien

  1. "Legitimation, Grenzen und Dogmatik von Vorbereitungstatbeständen", Habil., Mohr Siebeck, Tübingen, 2017.
    Besprechung: Anja Schiemann, KriPoZ 2018, 134-136;
                                 Christian Bachhiesl, Archiv für Kriminologie 2018, 140-141;
                                 Wolfgang Wohlers, GA 2018, 650-653.

  2. "Die kumulative Anordnung von Informationsbeschaffungsmaßnahmen im Rahmen der Strafverfolgung", Diss., Duncker & Humblot, Berlin 2006.
    Besprechung: Gerrit Hornung, Datenschutz und Datensicherheit 2008, 498.

II. Herausgeberschaften

  1. „Für die Sache – Kriminalwissenschaftenaus unabhängiger Perspektive“, Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 80. Geburtstag (zusammen mit Ingke Goeckenjan, Tobias Singelnstein), Duncker & Humblot, Berlin 2019.
    Besprechung: Holger Plank, Polizei-Newsletter 2019, https://polizei-newsletter.de/wordpress/?p=1210#more-1210.
  2. "Der Staat in der Sicherheitsgesellschaft", Verlag Springer VS, Wiesbaden, (zusammen mit Tobias Singelnstein), 2018.
    Besprechung: Kilian Werner Dorner, Criminologia 2018, https://criminologia.de/2018/10/rezension-der-staat-und-die-sicherheitsgesellschaft/.
  3. "Fünfzig Jahre Südwestdeutsche und Schweizerische Kriminologische Kolloquien" (zusammen mit Tillmann Bartsch, Martin Brandenstein, Volker Grundies, Dieter Hermann, Matthias Rau), Duncker & Humblot, Berlin 2017.
  4. "Strafvollzug in Deutschland – Strukturelle Defizite, Reformbedarf und Alternativen", Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2011.
    Besprechung: Frank Arloth, Forum Strafvollzug 2011, 198;
                                 Michael Walter, GA 2011, 539-542;
                                 Ineke Pruin, MschrKrim 94 (2011), 500-503.
  • Zeitschrift: Kriminologisches Journal. Beltz Juventa Verlag, Weinheim, Mitherausgeber seit 4/2017.
  • Zeitschrift: Neue Kriminalpolitik. Forum für Praxis, Recht und Kriminalwissenschaften, Nomos Verlag, Baden-Baden, Mitherausgeber seit 7/2014.

III. Anmerkungen, Aufsätze, Buchbeiträge und Kommentierungen

  1. „Strafbarkeit des Sich-Bereit-Erklärens zum Mord gegenüber dem potentiellen Opfer gem. § 30 Abs. 2 Var. 1 StGB - Zugleich Besprechung von BGH HRRS 2019 Nr. 19", in: HRRS S. 346-351.
  2. "Heilung gesetzgeberischer Untätigkeit?, Überlegungen zur Wirkung der nicht fristgerecht umgesetzten Richtlinie (EU) 2016/800 über Verfahrensgarantien in Strafverfahren für Kinder, die Verdächtige oder beschuldigte Personen in Strafverfahren sind", (zusammen mit Stefanie Bock) in: ZJJ 2019, S. 224-234.
  3. "Der Trend zur Vorfeldkriminalisierung im allgemeinen Strafrecht und deren Bedeutung im Jugendstrafrecht", in: ZJJ 2019, S. 139-145.
  4. "Die Vorratsdatenspeicherung als Spielball höchstgerichtlicher Rechtsprechung", in: ZIS 2019, S. 308-317.
  5. "Zum Stand, zur Notwendigkeit und zu den Aussichten der Prozessfehler- und Fehlurteilsforschung",  (zusammen mit Tobias Singelnstein, Ralf Kölbel) in: GA 2019, S. 129-148.
  6. "Der strafrechtliche Schutz vor Desinformationen über Lebensmittel", in: ZLR 2019, S. 225-241.
  7. "Sicherheitsgesetzgebung ohne Zweck. Die Vorratsdatenspeicherung von Verkehrsdaten der Telekommunikation als Prototyp einer verfehlten neuartigen Sicherheitsarchitektur", in: Goeckenjan, Ingke; Puschke, Jens; Singelnstein, Tobias (Hrsg.), Für die Sache – Kriminalwissenschaften aus unabhängiger Perspektive, Festschrift für Ulrich Eisenberg zum 80. Geburtstag, Dunker & Humblot, Berlin 2019, S. 695-716.
  8. "Sicherheitsarchitektur in der Sicherheitsgesellschaft", in: JBÖS 2018/19, S. 75-86.
  9. Kommentierung der §§ 353b, d StGB in Band 5 der 3. Auflage des Münchener Kommentars zum Strafgesetzbuch, 2019.
  10. Anmerkung zu BGH, Beschl. V. 8.2.2018 – 3 StR 400/17 – „Verwertung von durch „stille SMS“ erlangten Standortdaten“, in: NJW 2018, S. 2811 f.
  11. "Strafrecht - Criminal law", in: KrimJ 2018, S. 197-203.
  12. „Das neue Terrorismusstrafrecht im Lichte der Verfassung“, in: KriPoZ 2018, S. 101-108.
  13. „Interventionsstrafrecht – Rechtsstaatliche Probleme eines neuartigen Vorfeldstrafrechts, in: Lange/Wendekamm (Hrsg.), Die Verwaltung der Sicherheit, Verlag Springer VS, Wiesbaden, 2018, S. 215-230.
  14. „Terrorismusbekämpfung durch das Strafrecht: Die Rolle des Strafrechts als Teil eines Hegemonieprojekts“ (zusammen mit Jannik Rienhoff), in: Puschke, Jens; Singelnstein, Tobias (Hrsg.), Der Staat in der Sicherheitsgesellschaft, Verlag Springer VS, Wiesbaden, 2018, S. 243-263.
  15. „Zum strafrechtlichen Schutz von Polizeibeamtinnen und -beamten – Die neuen §§ 113 ff. StGB als Mittel gegen Angriffe auf Vollstreckungsbeamtinnen und -beamte“ (zusammen mit Jannik Rienhoff), in: JZ 2017, S. 924-932.
  16. Anmerkung zu BGH, Beschl. v. 6.4.2017 – 3 StR 326/16 – „Ausreise als Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“, in: NJW 2017, S. 2932.
  17. “德国青少年刑法中的警告性拘禁制度” („Der ´Warnschussarrest´ im deutschen Jugendstrafrecht“, übersetzt ins Chinesische von Huang He), in: CHEN Zexian (Hrsg.), 刑事法前沿 (New Reports in Criminal Law), 2017, S. 69-82.
  18. „Compliance und Whistleblowing - Neuere Formen sozialer Kontrolle in Unternehmen und Gesellschaft“ - Editorial (zusammen mit Tobias Singelnstein), NK 2015, S. 339-345.
  19. „Vorverlagerung der Strafbarkeit am Beispiel der Verfolgung von Cybercrime in Deutschland“, in: Sinn, Arndt (Hrsg.), Cybercrime im Rechtsvergleich, Beiträge zum deutsch-japanisch-koreanischen Strafrechtssymposium 2013, 2015, S. 147-188.
  20. „Der Ausbau des Terrorismusstrafrechts und die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs“, in: StV 2015, S. 457-464.
  21. „Gesetzliche Vermutungen und Beweislastregeln im Wirtschaftsstrafrecht“, in: Hefendehl, Roland; Hörnle, Tatjana; Greco, Luis (Hrsg.), Festschrift für Bernd Schünemann, 2014, S. 647-660.
  22. „Gewalt und Widerstand gegen Polizeibeamte – Befunde und Diskurs“, in: NK 2014, S. 28-41.
  23. „Strafbarer Umgang mit sog. Hacking-Tools – Repression, Prävention oder Intervention?“, in: Brunhöber (Hrsg.), Strafrecht im Präventionsstaat, 2014, S. 109-130.
  24. „Polizei, Gewalt und das Strafrecht – Zu den Änderungen beim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ (zusammen mit Tobias Singelnstein), in: NJW 2011, S. 3473-3477.
  25. „Strafvollzug in Deutschland – eine Bestandsaufnahme“, in: Puschke (Hrsg.), Strafvollzug in Deutschland - Strukturelle Defizite, Reformbedarf und Alternativen, 2011, S. 15-36.
  26. „Origen, esencia y límites de los tipos penales que elevan actos preparatorios a la categoría de delito”, in: indret 2010 Nº4 und in: Gaceta Penal y Procesal Penal 2010, S. 74-98.
  27. „Grund und Grenzen des Gefährdungsstrafrechts am Beispiel der Vorbereitungsdelikte“, in: Hefendehl (Hrsg.), Grenzenlose Vorverlagerung des Strafrechts?, 2010, S. 9-39.
  28. „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gem. § 113 StGB – eine Privilegierung auch in der Praxis?“, in: Müller/Sander/Válková (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Eisenberg, 2009, S. 153-169.
  29. „Telekommunikationsüberwachung, Vorratsdatenspeicherung und (sonstige) heimliche Ermittlungsmaßnahmen der StPO nach der Neuregelung zum 1.1.2008“ (zusammen mit Tobias Singelnstein), NJW 2008, S. 113-119.
  30. „Intensivtäter – Neuartige Kontrolle mittels tradierter Zuschreibung“, in: vorgänge 2007, S. 63-72.
  31. Anmerkung zu BVerwG, U. v. 23.11.2005 - 6 C 2.05 – „Zuständigkeit für polizeiliche Maßnahmen der Strafverfolgungsvorsorge“ (zusammen mit Ulrich Eisenberg), in: JZ 2006, S. 729-732.
  32. „Die Vorratsdatenspeicherung als Instrument der Strafverfolgung“, in: DANA 2006, S. 65-73.
  33. „Online-Strafanzeigen aus kriminologischer Sicht“, in: MschrKrim 2005, S. 380-390.
  34. „Verfassungsrechtliche Vorgaben für heimliche Informationsbeschaffungsmaßnahmen“ (zusammen mit Tobias Singelnstein), in: NJW 2005, S. 3534-3538.
  35. „Ubiquitäres Computing = Ubiquitäre Kontrolle?“ (zusammen mit Ulrich Eisenberg und Tobias Singelnstein), in: KrimJ 2005, S. 93.
  36. „Überwachung mittels RFID-Technologie“ (zusammen mit Ulrich Eisenberg und Tobias Singelnstein), in: ZRP 2005, S. 9-12.
  37. Anmerkung zu OLG Stuttgart v. 10.1.2003 – 4 WS 274/02 – „Zur Frage des Auslagenerstattungsanspruchs eines freigesprochenen Angeklagten für einen selbst geladenen Sachverständigen“ (zusammen mit Ulrich Eisenberg), in: JR 2003, S. 436-437.

IV. Didaktische Beiträge

  1. „Die Folgen einer Belästigung“ – Examensklausur, JA 2014, S. 348-356.
  2. „Die Geschäftsmodelle eines kriesengeplagten Managers“ – Examensklausur, JA 2014, S. 32-40.
  3. „Und alles für ein bisschen Geld“ – Examensfall, ZJS 2013, S. 285-295.
  4. „Lohn ohne Leistung“ – Examensklausur, in: Coester-Waltjen/Ehlers/Geppert/Petersen/Satzger/Schoch/Schreiber (Hrsg.), JURA Examensklausurenkurs, 4. Aufl. 2011, S. 175-198.
  5. „Kriminologie im Schwerpunktbereich“ (zusammen mit Ulrich Eisenberg), JUS-Magazin 2004, S. 28-29.

V. Rezensionen

  1. Rezension zu Dölling/Duttge/König/Rössner (Hrsg.), „Gesamtes Strafrecht“, in: NJW 2018, S. 216.
  2. Rezension zu „Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht 2006“, in: MschrKrim 2007, S. 279-282.
  3. Rezension zu von Danwitz, „Kriminologie. Examens-Repetitorium“, in: MschrKrim 2005, S. 154-155.

VI. Weitere Beiträge

  1. „Editorial, Für die Sache – Kriminalwissenschaften aus unabhängiger Perspektive“, (zusammen mit Ingke Goeckenjan, Tobias Singelnstein) in: NK 2019, S. 247-248.
  2. „Kennzeichnungspflicht für die Polizei in NRW – Eine Regelung mit Ablaufdatum“, in: LTO von 21.8.2017, http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/abschaffung-kennzeichnungspflicht-polizei-nrw-regelung-ablaufdatum/
  3. „Forschung am Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Freiburg i.Br.“, in: Bartsch/Brandenstein/Grundies/Hermann/Puschke/Rau (Hrsg.), Fünfzig Jahre Südwestdeutsche und Schweizerische Kriminologische Kolloquien, Duncker & Humblot, Berlin 2017.
  4. „Anti-Terrorcamp-Gesetzgebung – Die endgültige Abkehr von einem rechtsstaatlichen Bürgerstrafrecht“, in: Grundrechte-Report 2010, S. 220-224.
  5. „Stirbt das Fernmeldegeheimnis aus?“ – Interview, in: NJW-aktuell 2009, XII-XVI.
  6. Tagungsbericht: 44. Kolloquium der Südwestdeutschen und Schweizerischen Kriminologischen Institute, 4.-6. Juni 2008, Freiburg (zusammen mit Bianca Lafrenz und Martin Brandenstein), in: MschrKrim 2009, S. 564-571.