21.11.2018 Eröffnung der studentischen Ausstellung "Korpokosmos"

Foto: Achim Hötzel

Mitarbeiter*innen und Studierende des Instituts für vergleichende Kulturforschung - Kultur- und Sozialanthropologie und Religionswissenschaft, des Instituts für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft sowie Forschungspartner und Gäste trafen sich am Abend des 06. November 2018 im Magazin der Ethnographischen Sammlung zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung "Korpokosmos. Ausstellung über das CouleurstudentIn-Sein in Marburg".

Die Ausstellung entstand als studentisches Projekt von Lena Muders im Master Kultur- und Sozialanthropologie und wurde vom Förderverein Curupira unterstützt. Sie basiert auf einer anderthalbjährigen Feldforschung, die Lena Muders in Marburg durchführte. Den Besuchenden wird ein ethnographischer Einblick in das Alltagsleben korporierter Studierender heute in Marburg geboten. Dabei geht es auf kleinem Raum um große Konzepte: Bindungen und Selbsterfahrung, Rausch und Verantwortung.

"Korpokosmos" ist das dritte studentische Ausstellungsprojekt seit dem Umzug der Sammlung in die neuen Räumlichkeiten in der Rudolph-Bultmann-Straße. Die Lehr- und Studiensammlung bietet Studierenden die Möglichkeit, in die Museumsarbeit zu schnuppern, mit ethnographischen Objekten zu arbeiten und selbst als Kurator*innen tätig zu werden. Dies ist auch außerhalb von Lehrveranstaltungen in Absprache mit der Studienkoordinatorin im Rahmen des Profilmoduls möglich.

Die Ausstellung "Korpokosmos" wird bis März 2019 zu sehen sein. Besichtigung auf Anfrage an sammlung@staff.uni-marburg.de

Kontakt

-