13.05.2019 Podiumsdiskussion: ‚Indigene Gruppen, Frieden, Gender und Konflikt‘, 7. Mai 2019 (Barcelona)

Foto: Mònica Martinez Mauri
Esther Oliver, Edgar Ricardo Naranjo und Philipp Naucke

Unter diesem Titel diskutierten am 7. Mai 2019 im Museum der Weltkulturen Barcelonas die Anthropolog*innen Montserrat Ventura i Oller, Esther Oliver und Edgar Ricardo Naranjo (von der Universitat Autònoma de Barcelona) sowie Mònica Martínez Mauri (Universitat de Barcelona) und Philipp Naucke (Philipps-Universität Marburg) verschiedene Transitional Justice Prozesse bei indigenen Gruppen in Guatemala und Kolumbien. Die Teilnehmer*innen an der vom katalanischen Institut für Frieden (ICIP) unterstützten Veranstaltung thematisierten die verschiedenen Perspektiven, Erwartungen und Ontologien, die in der Begegnung zwischen indigenen Gruppen und staatlichen Entschädigungsprogrammen aufeinander treffen, sowie die Rolle, die Anthropolog*innen in solchen Begegnungen haben bzw. haben sollten.

-