03.12.2019 Workshop „Marburger Kolonial- und Fachgeschichte(n): Blicke aus Geschichte, Geographie & Kultur- und Sozialanthropologie“

Foto: Sabine Teryngel

„Marburger Kolonial- und Fachgeschichte(n): Blicke aus Geschichte, Geographie & Kultur- und Sozialanthropologie“, unter diesem Titel diskutierten am 21. November 2019 etwa 40 Teilnehmer*innen im Rahmen eines eintägigen Workshop, der in Zusammenarbeit der Fachgebiete Kultur- und Sozialanthropologie mit Prof. Dr. Ernst Halbmayer (FB 03), Neueste Geschichte mit Prof. Dr. Benedikt Stuchtey (FB 06) und der Physischen Geographie mit Prof. Dr. Georg Miehe (FB 19) organisiert wurde.

Durch Vorträge und Inputs von u.a. Prof. Dr. Winfried Speitkamp (Bauhaus-Universität Weimar), Prof. Dr. Peter Pels (Leiden University), Prof. Dr. Dieter Haller (Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr. Georg Miehe (Philipps-Universität Marburg) wurden Perspektiven auf die Auseinandersetzungen mit dem (deutschen) Kolonialismus innerhalb der drei Fächer eröffnet und die Grundlagen für einen interdisziplinären Dialog geschaffen. In die Praxis umgesetzt wurde dieser am Nachmittag in Werkstattteams, in denen darüber diskutiert wurde, wie Themen wie die Auseinandersetzung mit der kolonialen Vergangenheit der Philipps-Universität Marburg und deren Darstellung, der Umgang mit Objekten aus der Kolonialzeit in den Sammlungen der Philipps-Universität und der Bearbeitung komplexer fachgeschichtlicher Kontexte bearbeitet werden könnten.

Der Workshop wurde finanziert durch UMR vernetzt und den Förderverein Curupira - Kultur- und Sozialanthropologie in Marburg e.V..

-