Hauptinhalt

Zur Person

Werdegang

Seit 2020   Direktor des Forschungszentrums Deutscher Sprachatlas und Professur (W3) für Germanistische Sprachwissenschaft mit dem Schwer­punkt Regionalsprachenforschung an der Philipps-Universität Marburg

2019–2020   Geschäftsführender Direktor des Deutschen Seminars – Germanistische Linguistik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2018–2020   Professur (W3) für Germanistische Linguistik mit Schwerpunkt Variation und Wandel an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Ko-Direktor der „Forschungsstelle Sprachvariation in Baden-Württemberg“

2016­–2016   Gastdozent im Fach Soziolinguistik, Walter Benjamin Kolleg, Center for the Study of Language and Society (CSLS) der Universi­tät Bern/Schweiz

2015   Gastdozent an der Università degli Studi di Torino/Italien

2014–2018   Außerplanmäßiger Professor an der Philipps-Universität Marburg

2014–2015   Vertretung der Professur (W3) für Deutsche Sprachgeschichte an der Philipps-Universität Marburg

2013   Gastdozent an der Universitatea „Lucian Blaga” din Sibiu/Rumänien

2012   Habilitation an der Phillips-Universität Marburg, venia legendi für das Fachgebiet Germanistische Sprachwissenschaft (Habilitationsschrift: Strukturen im Kontinuum. Analysen zur arealtypologischen Komplexität der Dialekte in Deutschland)

2008–2018   Leiter der Forschungsgruppe „Linguistische Raumstrukturen“, Forschungs­zentrum Deutscher Sprachatlas, Marburg (DSA) / Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz (AdW)

2007   Gastdozent an der Università degli Studi di Verona/Italien

2005–2009   Koordinator des DFG-Projekts „Digitaler Wenker-Atlas“ (DiWA), DSA

2003   Promotion im Fach Sprachwissenschaft des Deutschen an der Philipps-Universität Marburg (Dissertation: Substandard im diachronen Längsschnitt)

2000–2008   Wissenschaftliche Hilfskraft, dann wiss. Mitarbeiter am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas

1994–2000   Studium der Fächer Germanistik, Italianistik, Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Heidelberg, Pisa und Mainz

Gutachtertätigkeit (in Auswahl)

Zeitschriften und Buchreihen
Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (PBB, De Gruyter), Beiträge zur Interkulturellen Germanistik (BIG, Gunter Narr), China Economic Re­view (CHIECO, Elsevier), Computers and the Humanities (Chum, Springer), Digital Scholarship in the Humanities (DSH, Oxford University Press), Germanistische Linguistik (GL, Olms), Handbooks of Linguistics and Communication Science (HSK, De Gruyter Mouton), Journal of Linguistic Geography (JLG, John Benjamins), Labour Economics (LABECO, Elsevier), Language Variation and Change (LVC, Cambridge University Press), Linguistik in Empirie und Theorie (J. B. Metzler), Linguistik Online (LO, Universität Bern), Literary and Linguistic Computing (LLC, Oxford University Press), Organizations and Markets in Emerging Economies (OMEE, Vilnius University Press), Review of Development Economics (RDE, Wiley), Sprachwissenschaft (Winter), Studies in Language Variation (John Benjamins), The Professional Geographer (PG, Taylor & Francis), Trends in Linguistics, Studies and Monographs (TiLSM, De Gruyter Mouton), Zeitschrift für Dialekto­logie und Linguistik (ZDL, Steiner), Zeitschrift für Dialekto­logie und Linguistik, Beihefte (ZDL Beihefte, Steiner), Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL, De Gruyter)

Förderanträge und Evaluationen
Europäische Kommission (Horizon 2020, EU), Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Schweizerischer Nationalfonds (SNF), Leibniz-Gemeinschaft, Fonds de la Recherche Scientifique, Belgien (FRS), Förderfonds der Forschungsallianz der Universitäten Gießen und Mar­burg (MaGiC), Union der deutschen Akademien der Wissen­schaften, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Alexander von Humboldt-Stiftung