Hauptinhalt

AG Sprachtypologie und quantitative Linguistik

Sprachen unterscheiden sich zum Teil in ihrer Struktur erheblich voneinander. Diese Variation durch den Vergleich einer Vielzahl von Sprachen zu erfassen und ihre Möglichkeiten und Grenzen auszuloten ist Aufgabe der Sprachtypologie.

Ein besonderer Schwerpunkt der Marburger Sprachtypologie ist der Einsatz statistischer und neuerer computergestützter quantitativer Verfahren für diese Aufgabe. Dabei fließen insbesondere in jüngerer Zeit in der Sprachtypologie entwickelte Techniken der Paralleltextanalyse in die Projektarbeit ein.

Darüber hinaus ist die Arbeit am Lehrstuhl nicht nur durch synchronen typologischen Vergleich bestimmt, sondern widmet sich ebenso der diachronen Entwicklung von Sprachen, wobei die Etablierung neuer quantitativer Methoden in der historischen Linguistik eine wichtige Rolle spielt.

Die Arbeitsgruppe besteht aus folgenden Personen:

Lehrstuhlinhaber:   Prof. Dr. Michael Cysouw
Wiss. Mitarbeiter: Dr. Neele Harlos

 

Projekte: