Hauptinhalt

TERMINÄNDERUNG: Ringvorlesung Interferenzen / Differenzen: Prof. Peter Bell: Kunst und Clubkultur: Zur Gestaltung intermedialer Räume in New York, Kassel und Berlin

Veranstaltungsdaten

13. Dezember 2022 18:00 – 13. Dezember 2022 20:00

Hörsaalgebäude, Biegenstraße 14, Hörsaal 00/0020

Prof. Peter Bell

Kunst und Clubkultur: Zur Gestaltung intermedialer Räume in New York, Kassel und Berlin

Während die Clubkultur selbst in den letzten Jahren eine große Krise erlebte, hat die Auseinandersetzung mit ihr stark zugenommen. Angefangen mit dem Vitra Design Museum fanden zahlreiche Ausstellungen zwischen Kopenhagen und Bozen statt, begleitet von vielen immer noch weitgehend journalistischen und essayistischen Monographien zur Geschichte von Disco, elektronischer Musik und dem Club als sozialen und urbanen Raum. Ausstellungen und Literatur vermitteln eine Fülle an Material und lassen einen Kanonisierungsprozess erkennen. Die Ausstellungen reflektieren die Intermedialität des Phänomens, indem Musik, Architektur, Kunst, Mode und Tanz multimodal präsentiert werden. Aus kunsthistorischer Perspektive erscheinen die Werke von Künstler*innen für Clubs oder auch ihre regelmäßigen Besuche und Verbundenheit besonders relevant (z.B. Paradise Garage, Studio 54, Palladium, Berghain), Darüber hinaus interessiert die Innenarchitektur, Dekoration und Gestaltung (z.B. Flyer). Keine dieser Fragestellungen kann für sich untersucht werden, sondern muss unter Berücksichtigung der gleichzeitigen musikalischen, medialen, sozialen und technischen Aspekte betrachtet werden. Im Vortrag werden Diskotheken und Clubs als intermediale Räume der Postmoderne analysiert. Dies geschieht anhand exemplarischer Orte – Zentren und Peripherie.

im Rahmen der

Ringvorlesung
Interferenzen / Differenzen: Kunst, Musik und Medien im intermedialen Fokus

Dienstags 18-20 Uhr c.t.
Hörsaalgebäude, Biegenstr. 14
Hörsaal 00/0020

Organisation: Dr. Maria Behrendt & Dr. Lisa Hecht

 

Hier finden Sie das weitere Programm für das WS 22/23

Kontakt