Hauptinhalt

Erfahrungsberichte

... von Lehrenden des Studiengangs

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Carmen BirkleProf. Carmen Birkle

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    er es den Studierenden möglich macht, in die verschiedenen Disziplinen wie Amerikanistik, Anglistik/Literaturwissenschaft und Anglistik/Sprachwissenschaft hineinzuschnuppern, um sich dann im Hinblick auf die Bachelorarbeit in einem von vier Bereichen zu spezialisieren.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    die Auswahl von vier Vertiefungsbereichen und die Kombination von literatur- und kulturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen, die alle in englischer Sprache abgehalten werden.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    gerne lesen, des Englischen gut mächtig sein und sich für die Literaturen und Kulturen anglophoner Länder interessieren.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    ich als Amerikanistin den Studierenden meine Freude an diesem Fach und meine Begeisterung für die Literaturen, Kulturen und geschichtlichen Entwicklungen Nordamerikas vermitteln und Ihnen zeigen möchte, wie wichtig vor allem die USA ist für das heutige Weltgeschehen.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    Ich wäre Lehrerin an Gymnasien für Englisch, Französisch und Spanisch geworden, da mich fremde Länder, Sprachen und Kulturen schon immer interessiert haben und ich sehr gerne junge Menschen unterrichte, die neugierig auf Neues und Unbekanntes sind und engagiert darüber diskutieren möchten.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    dem Reisen, der Kriminalliteratur und der Musik.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Sonja FielitzProf. Sonja Fielitz

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    dass er eine solide und fachlich breit gefächerte Grundlage bildet für weiterführende Studiengänge.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    dass Marburg eine Stadt der kurzen Wege ist.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    Wortschatz und Grammatik des Englischen beherrschen, sowie Eigeninitiative, Disziplin, Kreativität und Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen mitbringen.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    er die Grundlage für weiterführende Studiengänge bildet.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    Keine Ahnung, wohin andere Weichenstellungen im Leben geführt hätten.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    Pferden.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Dr. Jürgen HandkeProf. Dr. Jürgen Handke

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    die Veranstaltungen fast ausschließlich in englischer Sprache stattfinden.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    gut Englisch können.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    Profimusiker oder Englischlehrer.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    der Rockmusik, der Astronomie und dem Fußball.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Dr. Rolf KreyerProf. Dr. Rolf Kreyer

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    die Studierenden breite Kenntnisse in ALLEN relevanten Bereichen der anglophone studies erhalten.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    dass man erst dann seinen Schwerpunkt wählen muss/kann, wenn man das Fach in seiner ganzer Breite gesehen hat.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    gerne und viel lesen, sich bewusst sein, dass zu einem philologischen Studium auch immer Sprachwissenschaft gehört.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    ich den Studierenden etwas von meiner Begeisterung für die Linguistik mitgeben möchte.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    Gymnasiallehrer für Mathematik und Englisch

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    In allererster Linie meiner Frau, dann den asiatischen Bewegungskünsten.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Dr. Martin KuesterProf. Dr. Martin Kuester

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    er den Studierenden zunächst die ganze Breite der wissenschaftlichen Ansätze des Instituts für Anglistik und Amerikanistik vorstellt, dann aber auch schon eine Spezialisierung ermöglicht, zum Beispiel im Bereich Kanada-Studien.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    kurze Wege, motivierte Dozentinnen und Dozenten mit interessanten Spezialgebieten und Forschungsfeldern.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    keine Berührungsangst vor dem altmodischen Medium Buch haben, auch wenn es mehrere Hundert Seiten hat.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    ich die Hoffnung nicht aufgegeben habe, anderen etwas von meiner Begeisterung für englischsprachige Literaturen und Kulturen weiterzugeben.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    wahrscheinlich ein weniger „ausgefüllter“ Mensch.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    unter anderem dem Radfahren auf den Lahnbergen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Dr. Sylvia Langwald (ehemalige Dozentin)Dr. Sylvia Langwald (ehemalige Dozentin)

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    er Studierenden einen Einblick in die Bereiche Early Modern English Literature, Modern English Literature, Nordamerikastudien und Linguistik gibt und ihnen gleichzeitig ermöglicht, sich auf einen Bereich zu spezialisieren.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    dass es am Institut jedes Semester Seminare mit neuen, spannenden Themen zu entdecken gibt und die familiäre Atmosphäre am Institut.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    viel Eigeninitiative, Offenheit und Leselust mitbringen und auch Spaß daran haben, selbst Texte zu schreiben.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    ich meine Begeisterung für englische und kanadische Literatur gern teile.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    ich wäre sicherlich in Richtung Beratung oder Verlagswesen gegangen.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    Yoga, gutem Essen und der Musik.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Sabrina ZeaiterSabrina Zeaiter

    Der Studiengang Anglophone Studies zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass …
    neben der Sprachwissenschaft (Linguistik) sowohl britische als auch nordamerikanische Literaturwissenschaft in einem Studiengang studiert werden (mit Kanada als möglichen Schwerpunkt).

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind …
    der durch das kleinere Institut ermöglichte persönliche Kontakt mit den Lehrenden sowie der hohe Anteil an Medienkompetenz, der in den Kursen zusätzlich vermittelt wird oder als Schwerpunkt belegt werden kann.

    Für ein Studium des Studiengangs Anglophone Studies sollten Sie ...
    sehr gute Englischkenntnisse, Forscherdrang und Spaß am selbständigen Arbeiten mitbringen.

    Ich lehre im Studiengang Anglophone Studies, weil …
    ich meine Begeisterung für die Sprachwissenschaft gerne weitertragen möchte und es mir große Freude bereitet, mit meinen Studierenden Sprache jedes Semester neu zu entdecken.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte:
    Leseratte, Weltverbesserer und Feldforscher, wahlweise auch Astronaut, Kinderbuchautorin, Filmkritikerin oder einfach filthy rich.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft …
    fremden Kulturen, der Kommunikation, dem Lesen, dem Film, dem Tanz, dem Fotografieren und der Weltentdeckung.

... von Absolventinnen des Studiengangs

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Caroline BachmannCaroline Bachmann

    Am Bachelor-Studiengang Anglophone Studies der Philipps-Universität Marburg hat mich besonders begeistert, dass er komplett auf Englisch unterrichtet wird und man sich gezielt auf einen Schwerpunkt – in meinem Fall Modern English Literature and Culture – spezialisieren kann. Dies hat mich hervorragend auf mein Erasmus-Jahr an der University of Kent at Canterbury in England vorbereitet, wo ich neben einem Diploma in English & American Literature auch die European Computer Driving Licence erlangt habe, die von vielen Arbeitgebern in Europa anerkannt wird. Aufgrund dieser positiven Erfahrung habe ich mich anschließend für ein Master-Studium an der University of Edinburgh in Schottland entschieden. Während meines Studiums habe ich zwei Praktika absolviert. Eines bei einer Wochenzeitung im Bereich Journalismus & Online-Redaktion und eines bei der Frankfurter Buchmesse im Bereich Marketing & PR. Der sichere Umgang mit der englischen Sprache sowie das erworbene interkulturelle Verständnis ist ein wichtiger Pluspunkt bei jeder Bewerbung. Zurzeit arbeite ich neben meinem Job in der Hochschulverwaltung einer privaten Hochschule an meiner Individualpromotion an der Philipps-Universität Marburg.

    Den Bachelor of Arts in Anglophone Studies kann ich jedem empfehlen, der Freude an der englischen Sprache und Literatur hat und seine Sprachfertigkeiten auf ein muttersprachliches Niveau bringen möchte.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Isabell HubertIsabell Hubert

    Ich bin seit Herbst 2014 Doktorandin in Linguistik – speziell in Psycholinguistik, natürlicher Sprachverarbeitung und Korpuslinguistik - an der University of Alberta in Edmonton, Kanada. Der BA Anglophone Studies, den ich 2012 mit den Schwerpunkten Linguistik und den neuen Medien abgeschlossen habe, war für mich die Grundlage für ein Masterstudium in Linguistics and Web Technology, auch hier in Marburg, mit den Schwerpunkten kognitive Linguistik und Web Development. Während des BA-Studiums hatte ich die Chance, ein Praktikum beim ZDF in Mainz zu machen, und ging danach mit ERASMUS nach Istanbul.

    Besonders das Auslandsstudium und meine Wahlmodule haben mich entscheidend geprägt und an den Ort gebracht, wo ich heute bin. Die Möglichkeit des Auslandsstudiums, die verschiedenen Wahlmodule und der Fakt, dass man für die Lehrenden nicht nur eine „Nummer“ ist, haben mich besonders am BA Anglophone Studies begeistert. So können Sie sich Ihr BA-Erlebnis an Ihre persönlichen Interessen anpassen – und haben Sie dabei keine Angst vor „außergewöhlichen“ Kombinationen! Auch, wenn die Zukunft nicht immer klar vor Ihnen liegt: Wenn Sie das machen, was Sie wirklich lieben und worin Sie gut sind, und wenn Sie dabei Ihr Bestes geben, dann werden sich Möglichkeiten eröffnen, von denen Sie am Anfang vielleicht nicht einmal geträumt hätten!

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Johanne SchäferJohanne Schäfer

    Besonders am Studium gefallen hat mir unter anderem, dass es im BA Anglophone Studies recht familiär zugeht. Man lernt die meisten seiner Kommilitonen kennen und verbringt viel Zeit zusammen. Außerdem habe ich die Mitarbeiter des Instituts immer als nett, hilfsbereit und offen erlebt, sodass man sich bei Problemen an sie wenden konnte.
    Des Weiteren gefiel mir, dass man im BA Anglophone Studies keine Massenveranstaltungen besucht und in fast allen Seminaren zur aktiven Mitarbeit animiert wurde. Ob Diskussionen, Präsentationen, Hausarbeiten oder Gruppenprojekte über mehrere Wochen – man bekam die Möglichkeit in Themen einzutauchen, statt nur in anonymen Vorlesungen berieselt zu werden. Ich habe u.a. Kurse wie 'Images of African Americans in US Popular Culture', 'Mind the Gap! England's North South Divide', 'Multicultural Britain-Literary Aspects of a Changed State' oder 'There's Magic in the Air: Contemporary British Fantasy Literature' belegt und würde es sofort wieder tun. Auch die Struktur des Studiengangs und die verschiedenen Wahloptionen der Aufbaumodule gaben die Möglichkeit sich auf Themengebiete zu fokussieren, die einen besonders interessieren (z.B. North American oder Modern English Studies).

    Nach dem BA absolvierte ich einen Master in Großbritannien und arbeite nun seit 2014 in der Verwaltung der Philipps-Universität Marburg. Dort betreue ich das Studifon Team, erstelle Schulungsmaterialen, kümmere mich um die Recherche und Weitergabe von Informationen und pflege u.a. unsere interne Infodatenbank. Mein BA Anglophone Studies Studium kommt mir dabei zugute, da man z.B. Sprachkenntnisse, kommunikative Fähigkeiten oder Arbeitsweisen aus dem Studium sehr gut auf diese Tätigkeit übertragen kann.

    Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich den BA AS jederzeit wieder studieren würde. :)

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Simone HerrmannSimone Herrmann

    Der BA Anglophone Studies bietet Studierenden mit seiner breitgefächerten Schwerpunktsetzung die Möglichkeit, in viele Kultur- und Literaturkreise hinein zu schnuppern. Dieser fundierte Einblick, schon eher ein überdurchschnittliches Grundwissen, bereitet Sie perfekt (wie in meinem Fall) darauf vor, einen anschließenden MA im Bereich der Literaturwissenschaft zu meistern. Als Absolvent des BA Anglophone Studies verfügen Sie über Redegewandtheit, ein hohes Niveau der englischen Sprache und die Fähigkeit, Verknüpfungen zwischen verschiedenen Literatur- und Kulturkreisen (Modern English, American, „New Englishes“) herzustellen.

    Da damals leider kein MA für Britische Literatur in Marburg angeboten wurde, bin ich dazu an die Universität in Siegen gegangen. Der spezielle Fokus auf die Literaturwissenschaft in Marburg hat mir im besonderen Maße geholfen, den dortigen interdisziplinären MA herausragend zu bestehen. Auf Grund dieser Leistung bin ich momentan als wissenschaftliche Mitarbeiterin am English Department der Universität Siegen angestellt und promoviere im Bereich „British Children’s Literature“.

... zur allgemeinen Atmosphäre am Institut

Entdecken