Hauptinhalt
  • A. Schrimpf

Astronomiegeschichte und Beobachtende Astronomie

Prof. Dr. Andreas Schrimpf

Die Arbeitsgruppe Astronomiegeschichte und Beobachtende Astronomie beschäftigt sich mit stellarer Astrophysik, besonders mit dem Studium variabler Sterne. Dazu analysieren wir sowohl Daten aus historischen als auch modernen Archiven ergänzt durch eigene Messdaten.

Man schätzt, dass weltweit einige Millionen Beobachtungen auf Photoplatten aus dem 20. Jahrhundert existieren. Sie überdecken ein Zeitfenster von mehr als 100 Jahren und sind gut geeignet, um z.B. nach Langzeitveränderungen oder sporadischen Phänomenen zu suchen. Diese Daten stellen eine wertvolle Ergänzung zu den mehr und mehr verfügbaren Beobachtungsdaten moderner CCD-Himmelsdurchmusterungen dar.

In der Astronomiegeschichte erforscht die Arbeitsgruppe die Ursprünge astronomischer Forschungen in Hessen, wie z.B. die Entwicklung der ersten Sternenkataloge, die Entdeckung der Asteroiden und die Anfänge des Studiums variabler Sterne.

Die Marburger Arbeitsgruppe ist Mitglied im "Rat Deutscher Sternwarten (RDS)".


Auch interessant