11.09.2019 Kurt-Dehnicke-Preisträgerin 2017 und -Preisträger 2018 in feierlichem Festakt geehrt

Dekan Prof. Nobert Hampp (l.) und Prof. Peter Graumann (r.), der Vorsitzende des Vergabekomitees, gratulieren Dr. Lisa Pecher (2.v.l.) und Dr. Stephan Bradler (2.v.r.) zu dieser Auszeichnung sehr herzlich. Es fehlt Dr. Niels Lichtenberger.
Dekan Prof. Nobert Hampp (l.) und Prof. Peter Graumann (r.), der Vorsitzende des Vergabekomitees, gratulieren Dr. Lisa Pecher (2.v.l.) und Dr. Stephan Bradler (2.v.r.) zu dieser Auszeichnung sehr herzlich. Es fehlt Dr. Niels Lichtenberger.

Am 18. Juli 2019 wurden in einem feierlichen Festakt am Fachbereich Chemie die Kurt-Dehnicke-Promotionspreise für die Jahre 2017 und 2018 verliehen. Frau Dr. Lisa Pecher (AG PD Dr. Tonner), die Preisträgerin für 2017, stellte ihr Promotionsprojekt "Adsorption Dynamics and Bonding Analysis of Organic Molecules on Silicon(001) Surfaces" vor. Dr. Stephan Bradler (AG Prof. Roling) berichtete über seine Forschung zur "Federbalkendynamik in der elektrochemischen Verformungsmikroskopie". Der zweite Preisträger für 2018, Dr. Niels Lichtenberger (AG Prof. Dehnen), konnte leider nicht anwesend sein. Für die Endauswahl werden satzungsgemäß nur Promotionsleistungen berücksichtigt, die „mit Auszeichnung“ bewertet wurden.

-