Hauptinhalt

Neonatologische und pädiatrische Simulation

Wir untersuchen im Rahmen unserer neonatologischen und pädiatrischen Simulationstrainings Kurz- und Langzeiteffekte von Simulationstrainings auf das neonatologische und pädiatrische Notfallmanagement.

Ein Team aus an der Kinderklinik tätigen, speziell geschulten Ärztinnen und Intensivpflegekräften führt unter der Leitung von Frau Dr. med. Nadine Mand, regelmäßig Pediatric Basic and Advanced Life Support, sowie Neonatal Life Support Schulungen durch. Diese Simulationstrainings erfolgen sowohl auf den Peripher- und Intensivstationen unserer Kinderklinik als auch in anderen Abteilung der Universitätsklinik Marburg, sowie auswärtigen Kinderkliniken und Geburtskliniken.

Dabei werden Medium- und High-fidelity Simulatoren genutzt, um die Trainings so realitätsnah wie möglich zu gestalten.

An Fallbeispielen trainieren Ärztinnen und Ärzte,Pflegekräfte und Hebammen regelmäßig in interdisziplinären Teams gemeinsam die Algorithmen der pädiatrischen und neonatologischen Notfallversorgung, um mehr Handlungssicherheit zu erlangen und die Teamarbeit zu verbessern.

Die neuste Errungenschaft unseres Simulationsteams ist der Frühgeborenen-Simulator Paul, ein High-fidelity Simulator, der ein Frühgeborenes der 28. SSW mit einem Gewicht von etwa 1000 g repräsentiert. Das Training mit Paul soll insbesondere die Qualität der Erstversorgung sehr unreifer Frühgeborener verbessern, welche eine besondere Patientengruppe darstellen und deren Versorgung einiger Übung bedarf.

Unsere Simulationstrainings sind in verschiedenen Studien eingebettet. So möchten wir neben der Weiterbildung unserer ärztlichen und pflegerischen Kolleginnen und Kollegen die Auswirkung von Simulationstrainings auf die Qualität der Notfallversorgung, der Zusammenarbeit im Team und der Patientensicherheit untersuchen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Trainingsmethoden hinsichtlich ihrer Effektivität miteinander verglichen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen DissertationenDissertationen

    "Pädiatrisches Notfallmanagement nach Inhouse Simulationstraining an hessischen Kinderkliniken"
          cand. med. Marieke Hoffmann
          cand. med. Michelle Schöttler
          cand. med. Leonie Heinze
          cand. med. Anja Heinzelmann
          cand. med. Carolin Donath

    "Neugeborenenerstversorgung nach Simulationstraining einer Kinderklinik in Newborn Life Support"
          cand. med. Ann-Kathrin Gamer
          cand. med. Selma Hasandedic

    "Veränderungen im pädiatrischen Notfallmanagement nach Etablierung eines repetitiven Simulationstrainings auf pädiatrischen Peripherstationen"
          cand. med. Johanna Backes

    "Veränderungen im pädiatrischen Notfallmanagement auf einer pädiatrischen Intensivstation nach Etablierung eines Rapid Cycle Deliberate Practice Simulationstrainings"
          cand. med.

Über das Netzwerk Kindersimulation ist unser Simulationsteam mit Anderen in ganz Deutschland verbunden. Die Mitgliedschaft im Netzwerk bietet die Möglichkeit Daten und Erfahrungen auszutauschen und ermöglicht die Mitarbeit an multizentrischen Simulationsstudien.


-