Hauptinhalt

Kindergastroenterologie

In der kindergastroenterologischen Spezialsprechstunde, in der Kindertagesklinik und auf unseren pädiatrischen Stationen betreuen wir Kinder und Jugendliche mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Magen-Darmtrakts und der Leber.

Studierende können an der Sprechstunde und der gastroenterologischen Spezialdiagnostik teilnehmen.

Ein Schwerpunkt liegt in der Diagnostik und Betreuung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen mit:

  • Chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED), wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Zöliakie,
  • Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltraktes, wie Gastritis oder Refluxkrankheit,
  • Erkrankungen von Leber und Galle, wie Hepatitis oder Pankreatitis
  • Therapierefraktäre Obstipation,
  • Chronische Bauchschmerzen,
  • Gedeihstörung und Kurzdarmsyndrom

Unser diagnostisches Leistungsspektrum umfasst:

  • Bildgebende Verfahren, wie Sonographie, Röntgen, Kontrastmittelaufnahmen, Magnetresonanztomographie (MRT), Szintigraphie und PET-Scan,
  • Endoskopie des oberen und unteren Verdauungstraktes (Magen- und Darmspiegelungen)
  • Leberbiopsien
  • Funktionstests (H2-Atemtest, C13-Atemtest)
  • Langzeit pH-Metrie und Impedanzmessung,
  • PEG-Anlagen

Für die Diagnostik und Therapie unserer Patientinnen und Patienten greifen wir auf ein multiprofessionelles Team aus KindergastroenterologInnen, KinderärztInnen, Kinderintensivmedizinern, Kinderradiologen, Kinderkrankenschwestern, Endoskopieschwestern, Ernährungsberaterinnen und Psychologinnen zurück.

-