apl. Prof. Dr. Jörg Bietz

Jörg Bietz

Außerplanmäßiger Professor, Studiengangsleitung 'Lehramt Sport', Leitung des Arbeitsgebiets 'Sport mit Sehgeschädigten'

Kontaktdaten

+49 6421 28-23972 +49 6421 28-23899 bietz@staff 1 Barfüßerstraße 1
35032 Marburg
U|08 Institutsgebäude (Raum: 219 bzw. +2/0190)
Do 14:00 bis 15:30 h Di 12:00 bis 13:00 h (nur in der Veranstaltungszeit)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Erziehungswissenschaften (Fb21) Institut für Sportwissenschaft und Motologie Bewegungslehre in Theorie und Praxis

In der vorlesungsfreien Zeit findet dienstags keine Sprechzeit statt.

Die Sprechzeit entfällt vom 22.07. - 09.08.2019.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Zur PersonZur Person

    Studium

    Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2) in den Fächern Sport, Geographie und Erziehungswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Giessen

    Studium für das Lehramt an Gymnasien (L3) in den Fächern Sport, Geographie und Erziehungswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Giessen und an der Philipps-Universität Marburg

    1987: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien

    Zusatzqualifikation: ”Sport mit Sehgeschädigten” an der Philipps-Universität Marburg
    1987: Abschlussprüfung

    Aufbaustudium ”Motologie”

    Promotion
    Im Jahr 2000 Promotion im Bereich Sportwissenschaft
    (Prädikat: summa cum laude)
    Auszeichnung der Dissertation im Rahmen des Carl-Diem-Wettbewerbs 1999/2000 mit einer "lobenden Anerkennung" durch das Carl–Diem–Kuratorium des DSB

    Titel der Dissertation: Bewegungsvorstellung und Blindheit – Zur Konstruktion bewegungsantizipierender Konzepte beim Bewegungslernen von
    blinden und sehbehinderten Schülern

    Habilitation
    Im Jahr 2011 Habilitation mit der Venia Legendi für das Fachgebiet "Bewegungs- und Sportpädagogik"

    Berufstätigkeit

    1985 - 1986 Lehrauftrag für das Fach Sport an den beruflichen Schulen in Kirchhain

    1988 - 1994 Dozenten- und Prüfertätigkeit in der Ausbildung staatlicher Krankengymnasten am Institut für berufsbezogene Erwachsenenbildung (IFBE) in Marburg

    1991 - 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft und Motologie, Philipps-Universität Marburg

    seit 1989 Lehrtätigkeit an den Universitäten Marburg, Gießen und Osnabrück

    seit 1999 fachliche Leitung des Arbeitsbereichs „Sport mit Sehgeschädigten“

    2006 - 2008 Professur "Sport und Lernen" am Institut für Sportwissenschaft / Sportpädagogik an der Universität Bremen
    (Lehrstuhlvertretung und Institutsleitung)

    seit 2008  kademischer Rat am Institut für Sportwissenschaft und Motologie, Philipps-Universität Marburg

    2008 - 2015 Mitglied im Sprecherrat der dvs-Sektion Sportpädagogik

    2011 Ruf auf die Professur "Pädagogik und Sportpädagogik" an der Deutschen Sporthochschule Köln (abgelehnt)

    2012 Berufung zum außerplanmäßigen Professor für "Bewegungs- und Sportpädagogik" am Institut für Sportwissenschaft und Motologie, Philipps-Universität Marburg

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wissenschaftliche ArbeitsschwerpunkteWissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte

    Sport mit Sehgeschädigten

    Pädagogische Bewegungslehre

    Bewegungspädagogik und -didaktik

    Spiel- und Sportspieldidaktik

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Publikationen und VorträgePublikationen und Vorträge

    Herausgeberschaften

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J. (Hrsg.): Kultur – Sport – Bildung. Konzepte in Bewegung. Hamburg 2000

    BIETZ, J. u.a. (Hrsg.): Reihe „Bewegungspädagogik“. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren

    BIETZ, J./Laging, R./Roscher, M. (Hrsg.): Bildungstheoretische Grundlagen der Bewegungs- und Sportpädagogik. Baltmannsweiler 2005

    BIETZ, J./Funke-Wieneke, J./Laging, R. (Hrsg.): Grundlagen der Bewegung- und Sportdidaktik. 8 Bände. Baltmannsweiler

    ALKEMEYER, TH./BIETZ, J./BOCKRATH, F./KÖRNER, S./SCHÜRMANN, V. (Hrsg.): Reflexive Sportwissenschaft. Berlin

    BIETZ, J./LAGING, R./POTT-KLINDWORTH, M. (Hrsg.): Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen - bewegungswissenschaftliche und sportpädagogische Bezüge. Baltmannsweiler 2015

    Bewegungspädagogische und -didaktische Schriften

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J.: Bewegungslernen als pädagogisches und hochschuldidaktisches Problem. In: Friedrich, G./Hildenbrandt, E. (Hrsg.): Sportlehrer/-in heute - Ausbildung und Beruf. Hamburg 1997, S. 195 - 201

    BIETZ, J. u.a.(Marburger Sportpädagogen): ”Grundthemen des Bewegens” - Eine bewegungspädagogische Erweiterung der Sportlehrerausbildung. In: Sportunterricht 8 (1998), S. 318 - 324

    SCHERER, H.- G./BIETZ, J.: Grundthemen des Bewegens - Der Marburger Entwurf. (unveröffentlichtes Vortragsmanuskript), Marburg 1998

    BIETZ, J.: Lehren und Lernen von Bewegungen zwischen normativen Bezügen und anthropologischen Bedingungen. In: PROHL, R. (Hrsg.): Bildung und Bewegung. Hamburg 2001, S. 319 – 324

    Wiederabdruck in: Laging, R./Prohl, R. (Hrsg.): Bewegungskompetenz als Bildungsdimension. Hamburg 2005, S. 67 - 71

    BIETZ, J.: Bildung als konzeptionelle Basis eines bewegungspädagogischen Ansatzes. (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 2002

    BIETZ, J.: Grundthemen des Bewegens. Konzeptioneller Entwurf eines fachpraktischen Ausbildungsbereichs in den Lehramts- und Diplomstudiengängen des Instituts für Sportwissenschaft und Motologie Marburg. (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 2003

    BIETZ, J.: Anthropologische Grundlagen des Bewegens und Bewegungslernens. In: Schierz, M./Frei, P. (Hrsg.): Sportpädagogisches Wissen. Hamburg 2004,
    S. 128 - 137

    Bietz, J.: Bewegung und Bildung. Eine anthropologische Betrachtung in pädagogischer Absicht In: Bietz, J./Laging, R./Roscher, M. (Hrsg.): Bildungstheoretische Grundlagen der Bewegungs- und Sportpädagogik. Baltmannsweiler 2005, S. 83 - 122

    BIETZ, J.: Bewegungsunterricht mit Sehenden und Blinden als Möglichkeitsraum des gemeinsamen Handelns in individueller Vielfalt. In: Miethling, W.-D./Krieger, C. (Hrsg.): Zum Umgang mit Vielfalt als sportpädagogische Herausforderung. Hamburg 2006, S.142 - 147

    BIETZ, J.: Bewegungsvermittlung und Bildung – eine Frage des sinnerschließenden Handelns. In: SCHEID, V. (Hrsg.): Sport und Bewegung vermitteln. Hamburg 2007, S. 205-208

    BIETZ, J./HEUSINGER v. WALDEGGE, B.: eigenSinn - Tanzen in der ästhetischen Bildung. In: Burkhard, H./Walsdorf, H. (Hrsg.): Tanz vermitteln - Tanz vermittelt. Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung. Leipzig 2010, S. 58 - 70

    BIETZ, J.: Sportliches Bewegen und Erfahrung im Bildungsprozess. In: Laging, R. (Hrsg.): Bewegung vermitteln, erfahren, lernen - Bildungs- und erziehungstheoretische Reflexionen in der Bewegungs- und Sportpädagogik. Baltmannsweiler 2010, S. 43 - 58

    BIETZ, J.: Grundzüge einer bildungs- und bewegungstheoretisch verankerten Bewegungs- und Sportpädagogik. Kumulative Habilitationsschrift. Eingereicht am Fachbereich Erziehungswissenschaften, Philipps-Universität Marburg (unveröffentlicht)

    BIETZ, J.: Bewegung als Bildungsdimension im Jugendalter. In: Gräfe, R./Harring, M./Witte, M.D. (Hrsg.): Körper und Bewegung in der Jugendbildung. Baltmannsweiler 2014, S. 54 - 66

    BIETZ, J.: Reflexive Hintergründe einer bewegungsdidaktischen Konzeptbildung zum Lehren und Lernen. In: Körner, S./Schürmann, V. (Hrsg.): Reflexive Sportwissenschaft. Berlin 2014, S. 45 - 56

    BIETZ, J.: Lehren und Lernen von Bewegung - Eine Einführung in die Beiträge. In: Bietz, J./Laging, R./Pott-Klindworth, M. (Hrsg.): Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen - bewegungswissenschaftliche und sportpädagogische Bezüge. Baltmannsweiler 2015, S. 10 - 20

    BIETZ, J.: Bewegungslernen im Horizont von Bildung. In: Bietz, J./Laging, R./Pott-Klindworth, M. (Hrsg.): Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen - bewegungswissenschaftliche und sportpädagogische Bezüge. Baltmannsweiler 2015, S. 200 - 222

    Schriften zur pädagogischen Bewegungslehre

    BIETZ, J./SCHERER, H.- G.: Bewegungsrepräsentation und retrospektive Konstruktion von Handlungskonzepten im alpinen Schilauf. In: Blaser, P./Witte, K./Stucke, Ch. (Hrsg.): Steuer- und Regelvorgänge der menschlichen Motorik. Sankt Augustin 1994, S. 213 - 237

    BIETZ, J.: Handelndes Lernen - Eine empirische Studie. In: Schmidtbleicher, D./ Bös, K./Müller, A. (Hrsg.): Sport im Lebenslauf. Hamburg 1997, S. 274 - 277

    BIETZ, J.: Bewegungslernen als sinnerschließendes Handeln im Sportspielunterricht. In: HEINZ, B./Laging, R. (Hrsg.): Bewegungslernen in Erziehung und Bildung. Hamburg 1999, S. 203 - 210

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J.: Zwischen Zeichen und primordialem Sinn – Bewegung als Bedeutungsproblem. In: SCHERER, H.-G./BIETZ, J. (Hrsg.): Kultur – Sport – Bildung. Konzepte in Bewegung. Hamburg 2000, S. 117 - 148

    BIETZ, J.: Sprache, Vorstellung und Bewegung – Eine symboltheoretische Betrachtung. In: Nitsch, J./Allmer, H. (Hrsg.): Denken - Sprechen – Bewegen. Köln 2001,
    S. 174 - 180

    BIETZ, J.: Wenn Blinde uns die Augen öffnen. Bewegungs-, Spiel- und Sportunterricht mit Sehgeschädigten und was man für Sehende davon lernen kann. In: Sportunterricht 6 (2001), S. 172-176

    BIETZ, J.: Sportpädagogische Bewegungsforschung als problemorientierte Forschung. In: Friedrich, G. (Hrsg.): Sportpädagogische Forschung. Hamburg 2002, S. 151-156

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J.: Lehren und Lernen von Bewegungen. Basiswissen Didaktik des Bewegungs- und Sportunterrichts. Band 4. Baltmannsweiler 2013

    Lehren und Lernen

    BIETZ, J./LAGING, R.: Lehren und Lernen von Bewegungen. In: Sportunterricht 12 (2013), S. 354

    BIETZ, J./GROTEHANS, D./HINDEMITH, I.: Genetisches Lehren im Sportunterricht am Beispiel Kämpfen. In: Sportunterricht 12 (2013), S. 365 - 371

    BIETZ, J.: Sprache und Bewegung. In: Giessing, J./Giese, M. (Hrsg.): Bewegung, Semiotik, Training. Eine Würdgigung des Sportwissenschaftlers Eberhard Hildenbrandt. Marburg 2013 , S. 89 - 104

    Spiel- und Sportspieldidaktische Schriften

    BIETZ, J.: Die spielgemäße Vermittlung des Handballspiels - Konstruktion und Begründung einer handlungsorientierten Spielmethodik. In: Sportunterricht 9 (1994),
    S. 372 - 381

    BIETZ, J.: Leisten im Basketballunterricht. In: Zeuner, A./Senf, G./Hofmann, S. (Hrsg.): Sport unterrichten - Anspruch und Wirklichkeit. St. Augustin 1995,
    S. 134 - 138

    BIETZ, J.: Sportspielvermittlung - Konzepte, Probleme, Perspektiven. In: Sportunterricht 47 (1998) 7, S. 267 - 274

    BIETZ, J.: Handball spielgemäß vermitteln - Ein genetisches Spielkonzept. In: Handballtraining 5/6 (1999), S. 46 - 51

    BIETZ, J.: Problemgemäßes Üben von Täuschungsaktionen. In: Handballtraining 5/6 (1999), S. 51 - 53

    BIETZ, J.: Sportspielvermittlung aus pädagogischer und methodischer Sicht. (unveröffentlichtes Vortragsmanuskript), Marburg 1999

    BIETZ, J./SCHERER, H.-G.: „Die Zeit drängt und der Raum ist dicht“ – zum phänomenalen Erleben von Raum und Zeit im Sportspiel. In: Ferger, K./GISSEL, N./ Schwier, J. (Hrsg.): Sportspiele erleben, vermitteln, trainieren. Hamburg 2001,
    S. 35 - 42

    BIETZ, J.: Handball spielend entwickeln – Ein genetisches Vermittlungskonzept. In: Sportpädagogik 4 (2001), S. 15-17

    BIETZ, J.: Der Weg ist das Ziel. Konzepte der genetischen Spielentwicklung im pädagogischen Begründungsdiskurs. Bremen 2002

    BIETZ, J.: Spielen in und mit Regelstrukturen. In: Handout zum „Schulsporttag der Philipps-Universität Marburg- Eine Lehrerfortbildung“, S. 24-31. Marburg 2003

    BIETZ, J./BÖCKER, P.: Spielen und Spiele spielen. In: Laging, R. (Hrsg.): Inhalte und Themen des Bewegungs- und Sportunterrichts. Bd.2 der Reihe Grundlagen der Bewegungs- und Sportdidaktik. Baltmannsweiler 2008

    Schriften zum „Sport mit Sehgeschädigten“

    BIETZ, J.: Bedingungen der Aktivierung und Etablierung antizipativer Bewegungskonzepte bei Blindheit. Handout zum 1. Kolloquium ”Bewegungsrepräsentation”. Saarbrücken 28. - 30.11.1991

    BIETZ, J./HERWIG, H./SCHERER, H.- G.: Motorisches Handeln und Lernen bei Blindheit - Eine Projektskizze. (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 1991

    BIETZ, J.: Motorisches Handeln und Lernen bei Blindheit - Zum Problem konzeptueller Bewegungsrepräsentation. Projektantrag. Marburg 1994

    BIETZ, J./ SCHERER, H.-G.: Instruktion, Konzeptbildung und Bewegungsrealisierung bei Blindheit. In: Daugs, R./Blischke, K./MarsChall, F./Müller, H. (Hrsg.): Kognition und Motorik. Hamburg 1996, S. 141 - 146

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J.: Bewegungsvorstellung bei Blindheit - Eine geheimnisvolle Welt? (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 1996

    BIETZ, J./SCHMIDT, D./SCHERER, H.-G.: Sport mit Sehgeschädigten - Adressatenorientierte Sportpädagogik in Forschung und Anwendung. In: Friedrich, G./Hilden­brandt, E. (Hrsg.): Sportlehrer/in heute - Ausbildung und Beruf. Hamburg 1997,
    S. 267 - 273

    SCHERER, H.-G./BIETZ, J.: Bewegungsvorstellung und Bewegungslernen bei Blindheit. In: Sportwissenschaft 31 (2001) 3, S. 317 - 333

    BIETZ, J.: Bewegungsvorstellung und Blindheit. Zur Konstruktion bewegungsantizipieren­der Konzepte beim Bewegungslernen von blinden und sehbehinderten Schülern. Dissertation. Marburg 1999

    BIETZ, J.: Bewegungsvorstellung und Blindheit. Eine repräsentationstheoretische und symboltheoretische Grundlegung. Schorndorf 2002

    Giese, M./Bietz, J.: Klettern mit Blinden? Aber sicher! Balanceakt zwischen blindem Vertrauen und Selbstvertrauen. Motorik 28 (2005) 2, S. 102 - 111.

    Schriften zur Trainingslehre

    BIETZ, J.: Grundlagen der Trainingslehre. Ein Ausbildungsskriptum für Krankengymnasten. (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 1991

    BIETZ, J.: Funktionelle Gymnastik im Handball: Grundlagen-Methoden-Übungen. Ein Ausbildungs- und Fortbildungsskriptum für Übungsleiter und Sportstudierende. (unveröffentlichtes Manuskript), Marburg 1992

    BIETZ, J.: Haltungsprobleme bei Handballspielern: Zum Problem muskulärer Dysbalancen. In: Sport Praxis Heft 3 (1994)

    Vortragstätigkeit

    Bedingungen der Aktivierung und Etablierung antizipativer Bewegungskonzepte bei Blindheit.
    Vortrag beim 1. Kolloquium zum ”Problem der Bewegungsrepräsentation” vom 28.11. bis 30.11.1991 in Saarbrücken.

    Bewegungsrepräsentation und Rekonstruktion von Handlungskonzepten im alpinen Schilauf.
    Vortrag auf dem 2. Symposium der DVS-Sektion ”Sportmotorik” vom 27. bis 29.1.1994 in Magdeburg

    Motorisches Handeln und Lernen bei Blindheit - Zum Problem konzeptueller Bewegungsrepräsentation.
    Vortrag beim 4. sportpädagogischen Kolloquium vom 28.8.-4.9.1994 in Sexten/Südtirol.

    Konzepte der Sportspielvermittlung.
    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe “Praxiskonzepte” am 6.11.1995 am Institut für Sportwissenschaft und Motologie in Marburg

    Instruktion, Konzeptbildung und Bewegungsrealisierung bei Blindheit.
    Vortrag auf dem gemeinsamen Symposium der DVS-Sektion ”Sportmotorik” und der ”Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie” vom 19. bis 21.1.1995 in Saarbrücken.

    Leisten im Sportunterricht - Praktische Konsequenzen und methodische Möglichkeiten in der Vermittlung des Basketballspiels.
    Vortrag und Praxisdemonstration beim Kongress des DSLV: ”Sport unterrichten - Anspruch und Wirklichkeit” vom 23.3. bis 25.3.1995 in Leipzig.

    Handelndes Lernen - Eine empirische Studie.
    Vortrag beim 12. sportwissenschaftlichen Hochschultag der DVS vom 27.9-29.9.1995 in Frankfurt a.M.

    Bewegungslernen als pädagogisches und hochschuldidaktisches Problem.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 23.5.-25.5.1996 in Marburg/Rauischholzhausen.

    Sport mit Sehgeschädigten - Adressatenorientierte Sportpädagogik in Forschung und Anwendung. Posterpräsentation auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 23.5.-25.5.1996 in Marburg/Rauischholzhausen.

    Bewegungslernen als sinnerschließendes Handeln im Sportspielunterricht.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 11. - 13.6.1998 in Magdeburg

    Grundthemen des Bewegens - Der Marburger Entwurf.
    Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion “Sportpädagogik” in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. 26. - 28.11.98 in Marburg

    Sportspielvermittlung aus pädagogischer und methodischer Sicht.
    Gastvortrag und Praxisdemonstration an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. 9.7.1999

    Bewegungsvorstellung und Blindheit.
    Vortrag an der Philipps-Universität in Marburg. 11.2.2000

    Sprache, Vorstellung und Bewegung – Eine symboltheoretische Betrachtung.
    Vortrag auf der Jahrestagung der ASP vom 1.-3.6.2000 in Köln

    Lehren und Lernen von Bewegungen zwischen normativen Bezügen und anthropologischen Bedingungen.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 22.-24.6.2000 in Frankfurt/M.

    “Die Zeit drängt und der Raum ist dicht” – zum phänomenalen Erleben von Raum und Zeit im Sportspiel.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Kommission “Sportspiele” vom 4.-6.10.2000 in Gießen.

    Sportpädagogische Bewegungsforschung als problemorientierte Forschung.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 14.-16.6.2001 in Münster.

    Bildung als konzeptionelle Basis eines bewegungspädagogischen Ansatzes.
    Vortrag vor einer Fachbereichskommission zur Konzeptionierung eines Diplompädagogikstudienganges mit dem Schwerpunkt „Körper- und Bewegungsbildung“ am 20.2.2002 im Institut für Sportwissenschaft und Motologie Marburg

    „Sport mit Sehgeschädigten“ – Ein sportpädagogisches Forschungsprojekt.
    Vortrag auf der Tagung „Beiträge zur Behindertenforschung“, interdisziplinäre Arbeitsgruppe Behindertenforschung an der Philipps-Universität Marburg; am 5.6.2002 in Marburg

    Der Weg ist das Ziel. Konzepte der genetischen Spielentwicklung im pädagogischen Begründungsdiskurs. Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Kommission “Sportspiele” vom 26.9.-28.9.2002 in Bremen.

    Überlegungen zu einem bewegungspädagogischen Kerncurriculum in der universitären Lehrerbildung.
    Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion “Sportpädagogik” in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. 28.11. – 30.11.2002 in Wuppertal.

    Genetische Spielkonzepte – Grundzüge und Begründungslinien. Gastvortrag an der Universität Osnabrück. 13.1.2003

    Anthropologische Grundlagen des Bewegens und Bewegungslernens.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 19.-21.6.2003 in Hayn.

    Genetisches Lehren und Lernen als Beitrag zur Bildung im Sport.
    Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Bildung und Bewegung in der Schule“ am 16.12.2003 am Institut für Sportwissenschaft und Motologie Marburg.

    Bewegungsunterricht mit Sehenden und Blinden als Möglich- keitsraum des gemeinsamen Handelns in individueller Vielfalt
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 26.-28.5.2005 in Kiel.

    Lehren und Lernen von Bewegung – ein wiederentdecktes Thema der Sportpädagogik
    Gastvortrag am Institut für Sportwissenschaft/Sportpädagogik der Universität Bremen. 13.2.2006

    Bewegungsvermittlung und Bildung – eine Frage des sinnerschließenden Handelns.
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 15.-17.6.2006 in Kassel

    Zur Entwicklung der Sportlehrerinnen- und Sportlehrerausbildung in Bremen
    Vortrag am 7.2.2007 beim Hearing der senatorischen Arbeitsgruppe „Runder Tisch Schulsport“ des Landes Bremen an der Universität Bremen

    Spielen in der Schule
    Vortrag am 26.08.08 beim Schulsporttag des Instituts für Sport- wissenschaft & Motologie an der Philipps-Universität Marburg.

    Bewegung, Spiel und Sport - Vom Sinn sinnlosen Tuns
    Gastvortrag am 17.10.2008 an der Universität Bremen

    eigenSinn im Tanz - Tanzen in der ästhetischen Bildung
    Vortrag am 23.10.2009 beim Symposium "Tanz vermitteln - Tanz vermittelt" der Deutschen Gesellschaft für Tanzforschung an der Universität München.

    Implikationszusammenhänge von Gegenstand, Bildung und Erfahrung in der Bewegungs- und Sportpädagogik
    Vortrag auf der Jahrestagung der DVS-Sektion “Sportpädagogik” vom 03.-05.06.2010 in Bielefeld.

    Bewegungsvorstellungen bilden
    Vortrag am 21.09.2010 bei der Überregionalen Fachtagung "verständnisintensives Lernen" E.U.LE Thüringen im Lehrerbildungszentrum "Imaginata" Jena

    Spielen und mehr
    Vortrag am 20.08.2011 beim Schulsporttag des Instituts für Sportpädagogik und Motologie an der Philipps-Universität Marburg

    Bewegung, Spiel und Sport als ästhetisch-expressive Dimension von Bildung - Ansatzpunkte einer modernen Bewegungspädagogik
    Habilitationsvortrag am 14.12.2011 im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg

    Bewegungsaufgaben im Sportunterricht - ein Beitrag zum professionellen fachdidaktischen Handeln
    Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion "Sportpädagogik in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft vom 05.-07.12.2013 in Rauischholzhausen.


    Lehren und Lernen von Bewegung - Bewegungswissenschaftliche Hintergründe und didaktische Bezüge
    Vortrag am 26.03.2014 beim hessischen Lehrerbildungsforum Sport, Frankfurt a.M.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Lehrveranstaltungen und PrüfungenLehrveranstaltungen und Prüfungen

    Lehre wird von mir in folgenden Studiengängen erbracht:

    Lehramtsstudiengang "Sport"
    Bewegungs- und Sportpädagogische Grundlagen
       
    Bewegungs- und Sportdidaktische Grundlagen
      
    Projekte zur pädagogischen Bewegungsforschung
       
    Handball
       
    Skilauf

    Zusatzqualifikation "Sport mit Sehgeschädigten"

    Allgemeine und spezielle Aspekte des Themengebietes

    Masterstudiengang "Abenteuer- und Erlebnispädagogik"
        
    Bildung und Erfahrung

    Weiterbildungsmasterstudiengang "Blinden- und Sehbehindertenpädagogik"
        
    Wahrnehmung und Bewegung
        
    ästhetische Bildung

    Aktuelle Lehrveranstaltungen sind im Vorlesungsverzeichnis auf MARVIN zu finden.
    Material zu Veranstaltungen befindet sich auf der Lernplattform ILIAS.

    Prüfungen

    In allen Studiengängen übernehme ich entsprechende Prüferaufgaben.

    Allgemeine Hinweise

    Bitte die Hinweise zum "wissenschaftlichen Arbeiten" auf der Lernplattform ILIAS beachten.

    Staatsexamen

    Die Themen und weitere Informationen zur Staatsexamensprüfung im Fachgebiet Sportpädagogik/ -didaktik und Bewegungswissenschaften sind auf ILIAS zu finden.

    Masterarbeiten

    Im Rahmen meiner inhaltlichen Schwerpunkte betreue ich auch einzelne Masterarbeiten. Interessenten melden sich bitte mit einer möglichst genauen Themenvorstellung bei mir.

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.