apl. Prof. Dr. Ulfried Geuter

Ulfried Geuter
Ulfried Geuter

Außerplanmäßiger Professor

Kontaktdaten

ulfried.geuter@staff 1 Barfüßerstraße 1
35032 Marburg
U|08 Institutsgebäude

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Erziehungswissenschaften (Fb21) Institut für Sportwissenschaft und Motologie Motologie
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen KurzvitaKurzvita

    - Jahrg. 1950

    - Studium der Philosophie, Germanistik und Psychologie

    - 1974 Diplom in Psychologie, Universität Bonn

    - 1975-1976 Graduiertenstudium an der Freien Universität Berlin

    - 1976-1978 Honorartätigkeit als Psychologe beim "Deutschen Entwicklungsdienst"

    - 1978-1983 Wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut der Freien Universität  Berlin

    - 1982 Promotion an der Freien Universität Berlin

    - 1984-2009 Wissenschaftsjournalistische Tätigkeit für Presse und Rundfunk

    - 1984 Lehrauftrag Universität Oldenburg

    - 1984 psychologiegeschichtliches Forschungsprojekt der DFG

    - 1986-1988 Forschungsprojekt “Jugend und psychologische Jugendforschung 1890-1930" der Stiftung Volkswagenwerk

    - seit 1984 Therapeutische Fortbildungen in Gesprächspsychotherapie, Körperpsychotherapie und Psychoanalyse

    - seit 1989 bis heute Tätigkeit als Psychotherapeut in freier Praxis

    - 1994 Habilitation für das Fach Psychologie, Freie Universität Berlin

    - 1996 & 1998 Gastprofessor für Körperbezogene Psychotherapie, Universität Innsbruck

    - 1999 Approbation als Psychologischer Psychotherapeut

    - seit 2000 Dozent in der psychotherapeutischen Weiterbildung; Lehrtherapeut, Lehranalytiker und Dozent an psychotherapeutischen Fortbildungsinstituten in Berlin und Potsdam

    - 2002-2005 Mitherausgeber der Zeitschrift “Psychoanalyse und Körper”

    - Tätigkeit in den Wissenschaftlichen Beiräten des "Förderkreis Integrative Physiotherapie e.V." und der Zeitschriften “Psychoanalyse und Körper”, “Energie & Charakter” und "Psychodynamische Psychotherapie”

    - 2005 & 2006 Lehrbeauftragter für Körperpsychotherapie im Masterstudiengang Motologie der Universität Marburg

    - 2010 Ernennung zum apl. Professor an der Universität Marburg

    - seit 2013 Mitherausgeber der Zeitschrift „körper – tanz - bewegung“

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeröffentlichungenVeröffentlichungen

    Monographien

    - Praxis Körperpsychotherapie. 10 Prinzipien der Arbeit im therapeutischen Prozess. Berlin: Springer, 2019

    - Körperpsychotherapie. Grundriss einer Theorie für die klinische Praxis. Heidelberg: Springer, 2015.- Deutschsprachige Literatur zur Körperpsychotherapie. Eine Bibliografie. Berlin: Ulrich Leutner-Verlag, 1998 (2. verb. erw. Aufl. 2002).

    - Homosexualität in der deutschen Jugendbewegung. Jungenfreundschaft und Sexualität im Diskurs von Jugendbewegung, Psychoanalyse und Jugendpsychologie am Beginn des 20. Jahrhunderts. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1994.

    - Daten zur Geschichte der deutschen Psychologie, Band 2: Psychologische Dissertationen 1885-1967. Hrsg. in Zusammenarbeit mit P. Hagemeier. Göttingen: Verlag für Psychologie, 1987.

    - Daten zur Geschichte der deutschen Psychologie. Band 1: Psychologische Institute, Fachgesellschaften, Fachzeitschriften und Serien, Biographien, Emigranten 1879-1945. Hrsg. in Zusammenarbeit mit P. Hagemeier. Göttingen: Verlag für Psychologie, 1986.

    - mit H.E. Lück und anderen: Sozialgeschichte der Psychologie. Eine Einführung. Opladen: Leske & Budrich, 1987.

    - Hrsg. mit M.G. Ash: Geschichte der deutschen Psychologie im 20. Jahrhundert. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1985.

    - Die Professionalisierung der deutschen Psychologie im Nationalsozialismus. Frankfurt: Suhrkamp, 1984 (2. verb. Auflage, 1988; engl. Übers. u.d. T. The Professionalization of Psychology in Nazi Germany. New York: Cambridge University Press, 1992).

    Beiträge und Aufsätze (Auswahl)

     - Emotional regulation in body psychotherapy. In H. Payne, S. Koch, J. Tantia & T. Fuchs (Hrsg.), The Routledge International Handbook of Embodied Perspectives in Psychotherapy. Approaches from Dance Movement and Body Psychotherapies (S. 315-324). London: Routledge, 2019

     - Heldenbilder. Der neue Film Love, Work and Knowledge: The Life and Trials of Wilhelm Reich. Körper - tanz - bewegung, 2019, 7, 91-93.

     - Aufmerksam für die Gegenwart. Die neue Achtsamkeitswelle in der Psychotherapie. Blickpunkt EFL-Beratung, 2016, Nr. 37, 70-78

    - Selbst und Struktur. Zum klinischen Verständnis kindlicher Entwicklung in der Körperpsychotherapie. In M. Thielen, A. von Arnim & A. Willach-Holzapfel (Hrsg.), Lebenszyklen - Körperrhythmen. Körperpsychotherapie über die Lebensspanne (S. 47-66). Gießen: Psychosozial-Verlag, 2018.

    - Body Psychotherapy: Experiencing the Body, Experiencing the Self. International Body Psychotherapy Journal, 2016, 15, 6-19.

    - Wie ein Händedruck auf die Spur sexuellen Missbrauchs führen kann. Projekt Psychotherapie, 2016, H. 2, 23-25.

    - Körpererleben und Selbsterleben. Grundlagen der Körperpsychotherapie. Familiendynamik, 2015, 40, 94-105.

    - (mit F. Röhricht, S. Gallagher & D. Hutto) Embodied cognition and body psychotherapy: the construction of new therapeutic environments. Sensoria: A Journal of Mind, Brain & Culture, 2014, 56,11-20.

    - Körperpsychotherapie und Körpertherapie. Versuch einer Definition. Körper - tanz - bewegung, 2013, 1, 161-168.

    - Körperpsychotherapie 50 Jahre nach Gindler und Reich. motorik - Zeitschrift für Motopädagogik und Mototherapie, 2010, 33, 71-75.

    - (mit M. C. Heller & J. Weaver) Reflections on Elsa Gindler and her influence on Wilhelm Reich and Body Psychotherapy. Body, Movement and Dance in Psychotherapy, 2010, 5, 59-73.

    - Emotionsregulation und Emotionserkundung in der Körperpsychotherapie. In M. Thielen (Hrsg.), Körper - Gefühl - Denken. Körperpsychotherapie und Selbstregulation (S. 69-94). Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009.

    - Körperpsychotherapie - Der körperbezogene Ansatz im neueren wissenschaftlichen Diskurs der Psychotherapie. Psychotherapeutenjournal, 2006, 5, H. 2, 116-122 & H. 3, 258-264.

    - Geschichte der Körperpsychotherapie. In G. Marlock, H. Weiss (Hrsg.), Handbuch der Körperpsychotherapie (S. 17-32). Stuttgart: Schattauer, 2006.

    - (mit N. Schrauth) Die Rolle des Körpers bei seelischen Abwehrprozessen - Körperpsychotherapie und Emotionstheorie.  In G. Marlock, H. Weiss (Hrsg.), Handbuch der Körperpsychotherapie (S. 554-563). Stuttgart: Schattauer, 2006.

    - Körperpsychotherapie - Entwicklungslinien, Behandlungsmodelle, Evaluation. In M. Hermer, H.G. Klinzing (Hrsg.), Nonverbale Prozesse in der Psychotherapie (S. 199-219). Tübingen: dgvt-Verlag, 2004.

    - Die Anfänge der Körperpsychotherapie in Berlin. In T. Müller (Hrsg.), Psychotherapie und Körperarbeit in Berlin. Geschichte und Praktiken der Etablierung (S. 167-181) Husum: Matthiesen, 2004.

    - Körperpsychotherapie und Erfahrung. Zur Geschichte, wissenschaftlichen Fundierung und Anerkennung einer psychotherapeutischen Methode. Report Psychologie, 2004, 29, H. 2, 98-111.

    - Körperpsychotherapie als Behandlungsmethode in der stationären psychodynamischen Psychotherapie psychosomatischer Patienten. Psychotherapeuten Forum, 2002, 9, Nr. 3, 5-8.

    - (mit N. Schrauth) Emotionen und Emotionsabwehr als Körperprozess. Psychotherapie Forum, 2001, 9, 4-19.

    - Historischer Abriss zur Entwicklung der körperorientierten Psychotherapie. In: F. Röhricht, Körperorientierte Psychotherapie psychischer Störungen (S. 53-74). Göttingen: Hogrefe, 2000.

    - Wege zum Körper. Zur Geschichte und Theorie des körperbezogenen Ansatzes in der Psychotherapie. Krankengymnastik. Zeitschrift für Physiotherapeuten, 2000, 52, 1175-1183 & 1346-1351 (auch in Energie und Charakter, 2000, 31, 103-126).

    - (mit N. Schrauth): Wilhelm Reich, der Körper und die Psychotherapie. In: K. Fallend, B. Nitzschke (Hrsg.), Der 'Fall' Wilhelm Reich. Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik (S. 190-222). Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1997 (Neuauflage Psychosozial-Verlag, 2002).

    - Körperbilder und Körpertechniken in der Psychotherapie. Psychotherapeut, 1996, 41, 99-106

    - Körperorientierte Psychotherapie. In: A. Schorr (Hrsg.), Handwörterbuch der angewandten Psychologie (S. 398-404). Bonn: Deutscher Psychologenverlag, 1993.

    - (mit R. León): Al Otro Lado del Mundo: Notas Sobre Los Emigrantes Europeos en la Psicología Latinoamericana. Revista Intercontinental de Psicología y Educación, 1993, 6, 63-82.

    - Mitgliederverluste in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie 1928 bis 1932 - Ausdruck des Protestes von Experimentalpsychologen oder der Verselbständigung der Disziplin? Psychologische Rundschau, 1990, 41, 144-154

    - (mit B. Nitzschke) Freud und Stern. 'Jene merkwürdige Bewegung, die sich Psychoanalyse nennt...' In: B. Nitzschke (Hrsg.), Freud und die akademische Psychologie. Beiträge zu einer historischen Kontroverse (S. 108-136). München: Psychologie Verlags Union, 1989.

    - Zeit der Krisen. Die Jugend in der deutschen Literatur um 1900. In: G. Jüttemann (Hrsg.), Die Geschichtlichkeit des Seelischen (S. 209-236). Weinheim: Psychologie Verlags Union, Beltz, 1986.

    - Das Ganze und die Gemeinschaft. Wissenschaftliches und politisches Denken in der Ganzheitspsychologie Felix Kruegers. In: C. F. Graumann (Hrsg.), Psychologie im Nationalsozialismus (S. 55-87). Berlin: Springer, 1985.

    - Polemos panton pater. Militär und Psychologie im Deutschen Reich 1914-1945. In Geuter & M.G. Ash (Hrsg.) Geschichte der deutschen Psychologie im 20. Jahrhundert (S. 146-171). Opladen: Westdeutscher Verlag, 1985.

    - "Gleichschaltung" von oben? Universitätspolitische Strategien und Verhaltensweisen in der Psychologie während des Nationalsozialismus. Psychologische Rundschau, 1984, 35, 198-213.

    - The Uses of History for the Shaping of a Field: Observations on German Psychology. In: L. Graham, W. Lepenies, P. Weingart (Hrsg.), Functions and Uses of Disciplinary Histories (S. 191-228). Dordrecht: Reidel, 1983.

    - Politische Psychiatrie in der Sowjetunion. Die Berliner Ärztekammer, 1979, 16 (2), 73-78.

    - Der Leipziger Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Ausrichtung, Anbieten und Arrangement einer Wissenschaft im nationalsozialistischen Staat. Psychologie- und Gesellschaftskritik, Nr. 12, 1979, 3 (4), 6-25.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Persönliche WebseitePersönliche Webseite

    Hier finden Sie mehr Informationen über apl. Prof. Dr. Ulfried Geuter auf der persönlichen Webseite

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.