Hauptinhalt

Auf einen Blick

In dieser Tabelle finden Sie die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Verantwortlicher Fachbereich FB 21 Erziehungswissenschaften
Besonderheiten

Berufsbegleitender Weiterbildungsmaster für Berufstätige im Bereich der Kulturellen Bildung an Schulen
(Schulleitungen, Lehrende, Kunstschaffende, Kulturvermittelende etc.)

Qualifizierung im Schnittstelllenmanagement

Innovative und interprofessionelle Lehrangebote durch Dozenten aus Wissenschaft, Kunst, Pädagogik, Politik und Kultur.

Spätere Einsatzfelder

Aufgrund dieses Qualifikationsprofils und in Abhängigkeit von den vorhandenen individuellen beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen (als Lehrerin oder Lehrer, als Schulleiterin oder Schulleiter, als Künstlerin oder Künstler als Pädagogin oder Pädagoge, etc.) sind ausbildungsadäquate Tätigkeiten in folgenden Berufsfeldern möglich:

  • Kulturelle Schulentwicklung an Schulen in allen Schulformen (Hinweis: die Übernahme von Stellen und Leitungsaufgaben an Schulen setzt i.d.R. ein Lehramtsstudium voraus und unterliegt den jeweiligen Landesregelungen); Lehrerin bzw. Lehrer (an allen Schulformen)
  • Kulturelle Vermittlungsarbeit an der Schnittstelle von Schule und außerschulischen Kultureinrichtungen, die in der Verantwortung von außerschulischen Trägern kultureller Arbeit liegen
  • Kulturelle Vermittlungsarbeit in freiberuflicher künstlerischer, kulturpädagogischer oder sozialpädagogischer Tätigkeit
Studienbeginn

Alle zwei Jahre, jeweils zum Wintersemester.

Nächster Start WiSe 2019/2020.

Bewerbungsfristen

Die aktuellen Bewerbungsfristen finden sie hier

Zulassungsvoraussetzungen Die aktuellen Zulassungsvoraussetzungen finden sie hier
Studienplätze 24
Regelstudienzeit 4 Semester
Akkreditierung Der Studiengang ist akkreditiert.
Allgemeine Kosten 1.500€ pro Semester zzgl. Semesterbeitrag
Reise- und Unterbringungskosten Individuelle Kosten für Präsenzveranstaltungen.