Hauptinhalt

Langzeitdatenaufbewahrung (Archive-Service)

Für die langfristige Aufbewahrung von Daten bietet das HRZ einen Dienst an, der die Daten auf Magnetbändern speichert. Dafür muss vorher auf dem Rechner, auf dem die zu archivierenden Daten liegen, zusätzliche Software installiert werden, damit die Daten auf den Archivserver übertragen werden können. Es können verschiedene Aufbewahrungszeiträume in diskreten Schritten gewählt werden. Nach der Archivierung können (müssen aber nicht) die Daten von der Quelle gelöscht werden und werden bis zum Ablauf des Archivierungszeitraums aufbewahrt. Es erfolgt keine Benachrichtigung vor Löschung der Daten bei Ablauf des Aufbewahrungszeitraums. Die Archivierung erfolgt nicht automatisch und muss individuell vorgenommen werden.

Zielgruppe

Bedienstete

Voraussetzungen

Zentrales Benutzerkonto (Staff-Account) und/oder Arbeitsplatz-Konto (AD-Account)

Status

In Betrieb

Formular

Anleitung